Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Was macht man mit einer 1200er GS in der Provence?

Erstellt von elendiir, 13.06.2005, 09:42 Uhr · 11 Antworten · 4.890 Aufrufe

  1. elendiir Gast

    Standard Was macht man mit einer 1200er GS in der Provence?

    #1
    Servus,

    ich wollte mich kurz aus meinem Urlaub mit folgender Rätselfrage zurückmelden:

    Was macht man mit seiner R 1200 GS in der Provence, einer der schönsten Regionen zum Motorradfahren in Europa – perfektes Wetter, super Strassen, fast nur Kurven, kein Verkehr?
    ....
    ...
    ..
    .

    Na?

    Motorradfahren? – Falsch!
    ....
    ...
    ..
    .

    Ok, ihr kommt ja eh nicht drauf:




    Motorradrad auf einen Hänger verladen und in die Werkstatt bringen, würde 100 Punkte bringen!


    Was ist passiert. Meine Goilbe (07/2004), hat bisher noch keine Zicken gemacht. Ist 14000 km brav bei Sonne wie Regen gefahren. Nur das französische Wetter hat ihr wohl nicht so gepasst. 20-30 Grad und bester Sonnenschein!
    Motorrad abgestellt für eine kleine Pause mit Picknick im Grünen – also mitten im nirgendwo. Danach angelassen. Motor startet kurz und geht wieder aus.

    Fritz nicht dumm sucht nach den Fehler: Seitenständer eingeklappt (und das mehrmals), Killschalter ist es auch nicht, Benzin im Tank - ich war mir auch sicher es ist kein Diesel. Keine Fehlermeldung am Display, der Starter dreht durch. Das war’s ich bin mit meinem Latein am Ende.

    Gott sei Dank Netz fürs Mobiltelefon. BMW-Auslandsservice angerufen. Es ist natürlich Sonntag, aber nach ein paar Minuten Warteschleife eine etwas unfreundlich und gestresste Dame vom Wochenend-Notruf am Telefon. Die Situation ist gleich erklärt. 10 Minuten später Rückruf von einem Techniker, ihm fällt allerdings auch nichts anderes (siehe oben) mehr ein.
    Kurzum nach drei Stunden war der Abholservice da – sauschnell: immerhin Sonntag im Ausland. Die Goilbe kommt in die nächste Motorradwerkstatt nach Gap. Ich zusammen mit Regina auf ihrer zuverlässigen R1100GS zurück zum Hotel.

    Montag: Anruf von einer wirklich sehr netten Frau vom BMW-Service. Leider ist die Werkstatt in Gap am Montag geschlossen. Mist! Ist die Goilbe wohl beim Friseur gelandet?

    Dienstag: Nachmittags Anruf vom der gleichen netten Dame: meine GS wurde untersucht. Batterie leer, deshalb noch keine Diagnose möglich – Für mich hatten die heute einfach was anderes zu tun, als ein wild fremdes Moped zu reparieren. Die Batterie war am Sonntag noch voll funktionstüchtig – außerdem, sollte eine Werkstatt auch eine zweite Batterie übrig haben?

    Ach ja, an beiden Tagen sind wir zum Autofahrer und Super-Touri mutiert. War auch nicht mal so übel.

    Mittwoch: Wir fahren morgens auf der 1100er nach Gap. Die Goilbe steht „gestript“ auf der Hebebühne. Der Fehler ist auch schon gefunden: Kraftstoffpumpe defekt. Stolz sehe ich die Anzeige des Diagnosegerätes und den Ausdruck aus dem „Lebenslauf“ meiner Q. Die Ruckholaktion: „Dichtungsring Kraftstoffpumpe“ wurde nicht durchgeführt. Komisch. Mein :-) sollte doch das bei der 10.000 Inspektion mitgemacht haben. Da werde ich in dieser Woche mal nachhaken. Wenn das wirklich der Grund für den Defekt der Kraftstoffpumpe ist, bin ich doppelt sauer.
    Autofahren macht wenig Spaß darum teilen wir uns erneut die 1100er und düsen damit in den Grand Canyon du Verdon.

    Donnerstag: Wir immer noch auf Reginas GS rund um dem Mont Ventoux unterwegs – gab’s mittags gute Nachrichten. Die Pumpe ist da, der Mechaniker gerade auf Probefahrt, wir können am Nachmittag meine Q wieder abholen. Was wir auch gemacht haben. So sauber war die GS seit sie beim :-) aus dem Laden gerollt ist nicht mehr. Ich bin glatt an ihr vorbeigelaufen. Eine Unterschrift und schon ging’s zurück ins Hotel.


    Was bleibt:
    • Ich bin froh, dass die Pumpe nicht gerade auf einer der vielen Passabfahrten verreckt ist.
    • Reginas GS mit 4800 km mehr, meine mit nur knapp 4000 km mehr
    • Der BMW-Service arbeitet relativ zügig (böse Zungen behaupten er hat wohl durch die neuen Modelle viel Erfahrung sammeln können).
    • Das Mitleid (Dank an alle) und der teilweise verteilte Spott (war schon so schlimm genug) von vielen anderen Motorradfahren in unserem Hotel.
    • Vier versaute Urlaubstage und der Beginn von Überlegungen u. U. doch einmal die Motorradmarke und/oder Händler zu wechseln.

  2. Registriert seit
    05.06.2005
    Beiträge
    18

    Standard Übel

    #2
    Hi,
    da hat sich deine GS ja einen blöden Zeitpunkt zum "Krankfeiern" gesucht...
    Wenn dein :-) wirklich daran schuld ist (austausch verpennt), würde ich dem aber eins auf den Deckel geben ! Hoffe du kannst dein Vertrauen in die Q zurückerlangen..
    Ich würde mir eigentlich auch gerne ne Q zulegen, da ich auch ganz geren mal längere Touren fahren würde.... wenn man sich dann aber nicht auf das Motorrad verlassen kann..... hm. Na ich werd so oder so noch bis zur nächsten saison warten, ich hoffe das bis dahin alle Kinderkrankkeiten ausgemerzt sind.

    Grüße

    Marc

  3. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #3
    Hi Fritz,

    mmh schade das solch ein Mißgeschick nun ausfgerechnet im Urlaub passiert.
    Immerhin hattet Ihr ja noch eine Zweit-GS.
    Aber warum den gleich die Marke wechseln ? :shock:
    Dann schon eher den Händler, falls er den Umbau bei der 10.000 km Inspektion verpennt hat.

  4. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    1.223

    Standard Re: Übel

    #4
    Zitat Zitat von Marc-Reis
    Wenn dein :-) wirklich daran schuld ist (Austausch verpennt), würde ich dem aber eins auf den Deckel geben !
    Bitte mit drei :!: :!: :!:

    Und erzähl uns mal, was dein gesagt bzw. mit was er sich rausgeredet hat...

  5. elendiir Gast

    Standard

    #5
    Servus,

    komm gerade vom Händler. Die Dichtung wurde nach seinen Angaben fachmännisch ausgetauscht. Wegen zuviel Arbeit wurde der Austausch wohl noch nicht an BMW weitergeleitet. Ob ich das nun glauben soll?

    Wenn mir das Ganze bei uns - vielleicht noch bei der Fahrt in die Arbeit - passiert ist's kein Problem. Aber gerade im Urlaub? Nirgends ein Leihmotorrad zu bekommen. So ein Mist!

    Vielleicht hat die Pumpe wirklich nur so ihren Geist aufgegeben. Im Regen bin ich seit 3 Wochen nicht mehr gefahren (ja vorher bei unserem Mistwetter regelmäßig). Waschen und Legen bekommt meine Goilbe nur beim Kundendienst.

    Was lernen wir daraus. Entweder alles selbst machen, oder die GS nur bei schönem Wetter bewegen bzw. am Besten nur zum Putzen aus der Garage schieben.

    Ich hoffe, das Wetter zum Biker-Meeting (wer kommt denn nun von euch alles?) wird trocken. Ansonsten gibt's sicherlich Probleme beim Nachschub der Kraftstoffpumpen. Ich werde mir gleich noch eine auf Halde legen! Alternativ finde ich immer noch Platz auf Regina's GS!

  6. Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    29

    Standard

    #6
    einen alten Hut, Fritz. Wer wird denn gleich zum Schönwetterfahrer wg. dem Aufeinandertreffen von Zufällen? Die Variante "Selbermachen" klingt da schon besser - aber da muss ich den Kopf besser zuhalten; mein Vater hat schon immer gesagt ich hätte zwei linke Hände (obwohl er als Dad schon wissen sollte, dass ich Linkshänder bin....). Grüssle, Radi

  7. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #7
    Hi elendiir,
    Ist natürlich "bescheiden" was dir da passiert ist!!!
    Ich habe diese Dichtg.noch nicht austauschen lassen,habe
    23000km,bin schon unzählige male im Regen gefahren
    (auch Sintflutartig) putze die 12er regelmäßig mit dem
    Hochdruckreiniger,und alles bestens.
    Kopf hoch.Das gute dabei ist,der Fehler war eindeutig,
    und nicht irgendein sporatisch auftretendes Ärgerniss.
    Peter

  8. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard

    #8
    Hallo Fritz!

    Ich fühle mit Dir. So ein Sche... und dann auch noch im wohlverdienten Urlaub. Die nächsten 200 bis 300.000 Km wünsche ich Dir auf alle Fälle pannenfrei.
    Ich hoffe, das Wetter zum Biker-Meeting (wer kommt denn nun von euch alles?) wird trocken. Ansonsten gibt's sicherlich Probleme beim Nachschub der Kraftstoffpumpen. Ich werde mir gleich noch eine auf Halde legen!
    Die Idee mit dem "auf Halde legen" klappt 1000 Prozent. Habe zigtausende von Kilometern Gas- und Kupplungszüge, Brems- und Kupplungshebel spazieren gefahren - nie ist was verreckt.

    Wenn nichts unvorhergesehenes mehr dazwischen kommt, sehen wir uns in Garmisch. Bin schon am überlegen, ob ich nicht mit Zelt und Schlafsack schon am Freitag anreise. So ne kleine Fete am Vorabend mit kühlen Bierchen wär doch bestimmt nicht schlecht :?: oooooder?

  9. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    1.223

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Wolfgang
    Bin schon am überlegen, ob ich nicht mit Zelt und Schlafsack schon am Freitag anreise. So ne kleine Fete am Vorabend mit kühlen Bierchen wär doch bestimmt nicht schlecht :?: oooooder?
    Mit Sicherheit nicht - nur: Wer geleitet mich armen Kerl dann am Samstag nach Garmisch, hää? :shock:

  10. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Mikele
    Mit Sicherheit nicht - nur: Wer geleitet mich armen Kerl dann am Samstag nach Garmisch, hää? :shock:
    Hallöchen Mikele!

    Mußt Du etwa am Freitag des nächtens noch in die Maloche? Verflixte Tat!
    Und wann trinken wir uns dann unser Bierchen ? Hääääh :?:


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welche Scheibe macht bei einer R1100GS Sinn?
    Von goajo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.03.2012, 22:32
  2. Wenn einer eine Reise macht
    Von John314 im Forum Reise
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.02.2011, 11:00
  3. Provence/Ligurische
    Von tenere-treiber im Forum Reise
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 02.02.2010, 00:40
  4. Anstehende Kosten einer 1200er ADV?
    Von GSWolf1150 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.07.2009, 15:23
  5. Felgen von einer 1100/1150er auf 1200er GS
    Von NE-GS1100 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.10.2008, 17:59