Ergebnis 1 bis 9 von 9

Meine Kuh is'n Unfaller...

Erstellt von Marc - Australia, 18.06.2009, 12:29 Uhr · 8 Antworten · 1.286 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    663

    Böse Meine Kuh is'n Unfaller...

    #1
    Hi Alle miteinander...
    habe nun schon seit langem nichts mehr geschrieben und dachte ich lasse Euch mal ein wenig an meiner grauseligen Erfahrung der letzten Tage teil haben.

    Nun war es Zeit die Dicke zum Service zu geben, Motor-& Getriebeoel, Bremsfluessigkeit, Kardangummi (endlich neu), eben alles was so noetig ist/war.

    Als ich den naechsten Tag beim australienweit bekannten BMW Boxer Guru angerufen habe hat er mir mitgeteilt, dass meine Q einen dicken Unfall mitgemacht haben muss und wahrscheinlich in den letzten 20000km keinen Service gesehen hat. Zuendkerzen waren noch die ersten usw usw...

    Fuers Ventile Einstellen hat er die Kappen abgenommen und festgestellt, dass die rechte Seite mit grosser Sicherheit auf dem Asphalt entlang geschreddert sein muss. Der Ventildeckel muss sich total zerlegt haben und die Metallbruecken, die die Kipphelbel halten sind teilweise zur haelfte weggehobelt. Bei einer der Muttern sind zwei Flanken nahezu zu einer weggeschnitten.
    Eine Ventildeckelschraube, die vordere untere, wurde durch anschweissen eines Gewindes verlaengert und das Gewindeloch wurde vertieft um den ausgebrochenen Gewindegang zu verlaengern.

    Der Auspuff wurde auch neu verschweist, genau an den originalen Schweissnaehten am Uebergang vom Kruemmer zum Kat in hoehe des Getriebes. Fuer mich sieht es fast aus wie beim original doch er sagt ganz klar "dies sind keine original schweissnaehte".

    Er sagt sogar, dass es sein kann, dass der Tacho garnicht der originale Tacho ist. Er hat mir im Detail alle Hinweise gezeigt, die ich fuer normale Schrammen gehalten habe, die aber im Gesamtbild mit seinem Hintergrundwissen ein ziemlich genaues Bild ergeben.

    SCHEISSE... aergert mich total. Ich meine sie lauft sehr gut, besonders nach dem Service... wie ein neues moped... er sagt auch, dass er nicht feststellen kann, ob sie eine davongetragene Macke hat, es scheint alles in ordnung zu sein und wenn er die halb abgeschrammten Teile unterm Deckel nicht gesehen haette, wuerde er keine 'shitbox' erwartet haben... ich, fuer meinen Teil, fuehle mich total betrogen.

    Kann man wohl nichts machen... pech gehabt, denke ich.
    Bis dann und gute nacht...
    Marc

    PS: ich habe endlich einen Job! (fuer die, die's interessiert )

  2. Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    1.365

    Standard erstmal glückwunsch zum job!!!!!!!!

    #2
    hallo,

    wie Dir sicher selbst bekannt ist,wäre dies in deutschland arglistige täuschung und Du könntest das bike zurückgeben oder anderen preis vereinbaren und wenn Du den verkäufer anzeigst hat er noch strafrechtlich ein problem.

    wie das down under gehandhabt wird weis ich nicht.

    würde aber auf jeden fall mal ein ernstes wörtchen mit dem verkäufer reden.

    wenigstens läuft die 1200 gut.


    mfg

    motsahib

    und weiterhin viel spaß da unten

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #3
    Ui, das ist ja mal eine blöde Angelegenheit! Würd mich auch eine Zeitlang ärgern!

    Aber: Ich hab aus deinem Posting einmal die für mich wichtigsten 2 Sätze herauskopiert:

    Zitat Zitat von Marc - Australia Beitrag anzeigen
    1.: ... Ich meine sie lauft sehr gut, besonders nach dem Service... wie ein neues moped...

    2.:ich habe endlich einen Job! (fuer die, die's interessiert )
    So gesehen ist deine Mitteilung doch eigentlich sensationell gut!! Und deshalb möchte ich dir auch viel lieber gratulieren als dich bedauern. Sei froh, dass du diesen ganzen Mist, den unser Rechtssystem so bietet, nicht nötig hast - dein Töff rennt gut und du verdienst geld. Alles zusammen auch noch in Australien... Hei, DU hast es denn gut!

  4. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #4
    Und was wird der Verkäufer dann wohl sagen? Ich Unfall? Nie!!! Must du dummer Käufer wohl selbst gewesen sein. Glaubt ihr down under leben bessere Menschen als hier, auch wenn das Unterschichten-TV dem TV-Glotzer dies jeden Tag einhämmert?

    CU
    Jonni

  5. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    663

    Standard

    #5
    Das ist es ja... ich muesste erstmal nachweisen, dass ich die maschine nicht selbst abgebockt habe und das nach einem halben jahr mit 10000km gefahren.

    Ich hatte sowas schon mal, als ich meine XTZ 750 Super Tenere verkauft habe. Der Typ kam nach einem Jahr zurueck und wollte mich anzeigen, weil sein haendler angeblich bei einem Service rausgefunden hat, das der Rahmen verzogen war. er hatte keine chance weil er nicht nachweisen konnte, dass er den evtl unfall nicht selbst hatte.

    Ich denke Holger liegt da schon richtig... geniessen dass die dicke gut laeuft und es hinnehmen verarscht worden zu sein. ist nur nicht einfach sich selbst einzugestehen, dass man falsch geurteilt hat. wie man so schoen sagt, man kann eben nicht in den motor hineinschauen... (beim Kauf).

    Dazu kommt noch, dass der typ von dem ich die GS abnahm ein Rechtsanwalt ist. Lustig was?!

    Naja, ich wollte einfach nur mal ne Runde mitleid bekommen und es mir von der Brust schreiben.

    Bis dann
    Marc

  6. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #6
    Sch*** Gefühl, wenn man aufs Kreuz gelegt wurde. Du hast aber eigentlich nur 2 Optionen.

    1 Option: Motorrad sofort verkaufen und andere GS zulegen. Ist die Option fürs gute Gefühl.

    2. Option: alle sichtbar beschädigten Teil beim nächsten Service ersetzen lassen und weiterfahren. Wenn alles gut geht, fährst du noch tausende km ohne Probleme und verkauftst das Motorrad nach vielen Jahren mit der Ansage, dass die Maschine einmal gelegen hat. Wird dann für den Verkaufspreis keine Rolle mehr spielen.

    CU
    Jonni

  7. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    663

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Sch*** Gefühl, wenn man aufs Kreuz gelegt wurde. Du hast aber eigentlich nur 2 Optionen.
    1 Option: Motorrad sofort verkaufen und andere GS zulegen. Ist die Option fürs gute Gefühl.
    2. Option: alle sichtbar beschädigten Teil beim nächsten Service ersetzen lassen und weiterfahren. Wenn alles gut geht, fährst du noch tausende km ohne Probleme und verkauftst das Motorrad nach vielen Jahren mit der Ansage, dass die Maschine einmal gelegen hat. Wird dann für den Verkaufspreis keine Rolle mehr spielen.
    CU
    Jonni
    Ich denke, die erste kommt fuer mich nicht in Frage. Schlechtes Karma kommt auf anderen Wegen zurueck. Vielleicht ist diese Gegebenheit sogar ein 'payback' fuer irgendwas, was ich verzapft habe... Zudem bin ich dann der angeschi***** wenn der Kaufer das rausfindet.

    Ich denke die Option Nummer 2 ist mein Weg.

    danke fuer Eure Teilnahme!
    Marc

  8. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    1.123

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von motsahib Beitrag anzeigen
    ....
    wie das down under gehandhabt wird weis ich nicht.

    ....
    weiterhin viel spaß da unten
    Guten morgen,

    habt Ihr da unten noch das Faustrecht?
    Mir war doch so.

  9. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #9
    Irgendwann passiert es wohl jedem mal das er so über den Tisch gezogen wurde.
    Freu dich drüber das die Dicke läuft, wenn die Situation an sich nicht zu ändern ist und ansonsten Gratulation zum Job


 

Ähnliche Themen

  1. meine GS ist weg
    Von matte im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 23.06.2012, 21:11
  2. Worauf achten bei einem Unfaller
    Von der gusseiserne im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 08.11.2009, 18:05
  3. Öl für meine GS
    Von HvG im Forum Zubehör
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.10.2008, 07:21
  4. Meine Q :)
    Von Antarus im Forum Zubehör
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 11:08
  5. Meine ist da!
    Von Stopsi im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 18:12