Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 71 bis 76 von 76

meine Probefahrt mit der 12er Adventure

Erstellt von Igi, 14.08.2008, 22:11 Uhr · 75 Antworten · 10.232 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.06.2006
    Beiträge
    559

    Standard

    #71
    Wer definiert mal schnell Gelände?

    Interessant wäre bei all dem theoretischen Geschreibe, wer die Geländeeigenschaften wirklich braucht, bzw. nutzt.

    Damit meine ich nicht den Feldweg der das Abenteuer verspricht sondern wer damit auch mal eine Runde im Steinbruch, der Kiesgrube oder wirkliche Geländestrecken fährt. Wie auch immer das aussieht.

    Vielleicht machen wir mal eine Abstimmung.

    Gruß

    David

  2. Registriert seit
    21.05.2010
    Beiträge
    83

    Standard

    #72
    Zitat Zitat von GSGS Beitrag anzeigen
    Geländetauglich sind diese Enduroschlachtschiffe doch allesamt nicht. Für Schotterstrassen und sehr leichtes gelände wo mal eine Kuppe oder ein Schlammloch gefahren werden muss reichts immer noch.
    Aber auf ausgewaschenen wegen, mit tiefen Schlaglöchern, oder extremen An- und abstiegen. Vergesst es.
    Solange es trocken ist, geht mit den "Dicken" schon einiges mehr! Hab letztes Jahr meine damalige GSA1200 einige Male um eine inoffiziellen Quad-Track gejagt. Haben ein paar Quadfreaks in Eigenarbeit angelegt. Schon relativ anspruchsvoll, nur es ist mit der Dicken eben gemächlicher als mit nem kleinen Crosser, aber auch die GSA kann ein klein Stück hopsen. Es hat auch zum Einholen eines Quad gereicht, aber der war anscheinend das 1.Mal da... Nur wenn der Untergrund großflächig schlammig und schmierig wird, geht mir sozusagen die Muffe. Dann habe ich zumindest gehörigen Respekt, daher zieh ich den Hut vor allen Teilnehmen der GS Trophy in Niedereschach letztes und dieses Jahr. Die GS ist auf tiefen Schlamm für mich sehr schwer zu fahren! Rutsch sie einmal, ist sie kaum zu halten, egal ob TKC80 oder nicht - aber Trocken immer ein Fest

  3. Registriert seit
    19.06.2010
    Beiträge
    253

    Reden

    #73
    Meine Vorstellungen von und Ansprüche an die Geländegeängigkeit einer Enduro entsprechen denen des Kollegen, der mit seiner ADV Island umgepflügt hat (finde momentan den Fred nicht, ist aber noch nicht alt)

    In dieser Preisklasse war meine Varadero eine echte Qual, mit der GSA ist es nun wieder ein Vergnügen.

    Sie erlaubt mir nun MIT SPASS die kürzeste Strecke von zu Hause an der ungarischen Grenze zum Sportflugplatz (40km entfernt) in Ungarn zu nehmen, die über Forstwege, Schotterstrassen, Weinberge, Wiesen und ein Stück Steinbruch führt.

    Dagegen würde ich nicht die vielen Moto-Cross-Strecken ausprobieren wollen, die es bei uns an der ungarischen Grenze gibt (dazu bin ich nicht gut genug), wiewohl ich dort mit meinem Tragschrauber kreisend IMMER neben KTMs und Kawa-Crossern eine GROSSE ZAHL GSsen und GSAsen kurven und springen sehe (jedoch kaum Varaderos, Triumph Tigers, Nordströmer) und die BMW-Reiter offensichtlich grossen Spass daran haben. Sind aber offensichtlich Könner im Gegensatz zu mir.

  4. Registriert seit
    21.05.2010
    Beiträge
    83

    Standard

    #74
    Das Können ist ja das Eine und die Möglichkeiten der GS ein Weiteres aber es ist immer ein wenig "Raubbau" an der GS. Die Belastung der Teile ist aufgrund der Masse schon enorm und der Wert einer GS/GSA eben auch nich ohne. Ich denke auch, dass viele da etwas verwechslen. Die GS ist eine GroßENDURO und kein Crossbike. Enduro verbinde ich mit "von A nach B über alternative Wege abseits der befestigten Straßen". Und das nicht mit maximalem Speed sondern mit sicherem Durchkommen. Es macht einfach mir nur einfach Spaß nach der Topo-Map des Garmin Etrex zu versuchen die Landstraßen über Querfeldein abzukürzen Da man nie weiß wie der Weg sich entwickelt, kann man auch auf kleinere Herausforderungen stoßen, die das Adrinalin hochtreiben. Deswegen ist ein wenig regelmäßige Übung auf dem Quad-Track für mich wichtig und spaßig obendrein. Die neue TÜ hat den Track noch nicht gesehen, das hab ich bisher nicht übers Herz gebracht. Dauert noch ein wenig

  5. Registriert seit
    19.06.2010
    Beiträge
    253

    Standard

    #75
    .......... hihi, das erinnert mich an eine Episode mit der Varadero 2007 als ich am Navi den KÜRZESTEN Weg von Eisenstadt nach Berlin berechnen liess.

    In Tschechien bin ich dann mehrmals an die Grenzen des Fahrbaren gestossen (Waldpassagen ohne sichtbare Fahrspur, Brückenüberfahrten wo es keine gab ). Musste aber trotzdem nie umkehren ...............

    Sollte das jetzt mit der GSA mal wiederholen .............

  6. Registriert seit
    21.05.2010
    Beiträge
    83

    Standard

    #76
    Ne ähnliche Sache hatte ich vor 2 Jahren, als ich sie gar nicht brauchte oder genießen konnte. Hatte im Riesengebirge ein eigentlich kleinen Sturz, bei dem ich irgendwie den Lenker ordentlich in den Bauch gerammt bekam. Wohlgemerkt auf der Straße, nach einigen schwierigen Passagen im Wald. Wahrscheinlich unkonzentriert wegen Erschöpfung, keine Ahnung. Egal, nach zwei Stunden Übelkeit und Angst vor Inneren Verletzungen/Blutungen. Also kürzeste Route per Navi zum Klinikum Zittau. Ohne Rücksicht auf Tempolimits gen Deutsche Grenze Richtung Zittau, dann war ich plötzlich in Polen in sowas wie einem alten Tagebau. Navi sagt noch knapp 4km bis zum Ziel (Klinik Zittau) Ich verstands nicht. Nichma 4km aber irgendwo im Nirgendwo mit Panik vor schlimmen inneren Verletzungen, Aber tatsächlich nichmal 1km vor dem Ziel eine alte schmale Straße, über ne Brücke (vermutlich Grenze), dann Vietnamesenmarkt, dann nochh 300 Meter rechts und ich stand tatsächlich vor der Klinik. Zum Glück keine inneren Blutungen aber immerhin Leberquetschung und Darmprellung und -lehmung und Rippe angebrochen. Lag dann ne Woche in der Klinik. Erste Nacht nur gereihert und ich mußte sozusagen das ...... wieder lernen Eigentlich müßte ich nochmal in diesen Tagebau oder was es auch war, ich kann mich kaum dran erinnern, hatte halt andere Sorgen. Die GSA hat den Sturz deutlich besser überstanden als ich. Jedenfalls die unangenehmste Sache, die mir bisher mit ner GS passiert ist und auch der einzige richtige Sturz, Toi Toi Toi


 
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678

Ähnliche Themen

  1. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Verkaufe meine 12er GS
    Von Igi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.12.2009, 08:58
  2. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Verkaufe meine 12er Adventure...
    Von NoWonder im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.12.2009, 10:37
  3. R 1200 GS Adventure Probefahrt !!!
    Von eulbot im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 15:30
  4. Probefahrt KTM 990 Adventure
    Von AMGaida im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 29.05.2006, 20:55