Seite 10 von 13 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 128

Mindestausstattung für Schotterstrassen (Ligurischer Grenzpass)

Erstellt von Gersty, 16.02.2015, 19:56 Uhr · 127 Antworten · 25.565 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.09.2013
    Beiträge
    146

    Standard

    #91
    image.jpg
    Die TT Sturzbügel habe ich nicht gebraucht, aber ich lasse sie dran.
    Auch der Lenkeranschlagschutz stört nicht und kann bleiben.

    Bei den Koffern habe ich lange überlegt. Aluboxen sind natürlich stabil, aber schwerer und wenn man, wie es einem Mitfahrer fast passiert ist, auf der Ligurischen damit an einem Vorsprung hängenbleibt, lenkt man ganz schnell Richtung Abgrund.
    Vielleicht dann doch lieber abreissen lassen?

  2. Registriert seit
    15.09.2013
    Beiträge
    146

    Standard

    #92
    Zum ersten Mal habe ich auch den EOE Vanadium Gaskocher getestet.
    Einfach nur klasse!
    Klein, leicht und stabil für grosse Töpfe.
    Selbst auf 2000m Höhe gibt es Power satt. Damit lässt sich schnell ein ganzer Topf Wasser aufkochen.

    Auch der der TT Kaffee- und Teedauerfilter hat sich als praktisch und robust herausgestellt.
    Den nehme ich immer wieder mit,
    jetzt wo ich mit Schotter angefixt bin.
    image.jpg
    image.jpg
    image.jpg

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.718

    Standard

    #93
    Hi
    Musst Du eine bestimmte Anzahl Beiträge schreiben?
    gerd

  4. Registriert seit
    15.09.2013
    Beiträge
    146

    Standard

    #94
    Ne, aber da mein Akku schwach ist, reicht es immer nur für einen kurzen Beitrag ��
    Wie kann man denn grosse Bilder einfügen?
    Bestimmt hast Du einen Tipp!

  5. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.696

    Standard

    #95
    Zitat Zitat von Gersty Beitrag anzeigen
    Der kofferhalter ist abgerissen und dann ist der Koffer noch am Rad entlanggeschliffen. Ich vermute, dass die Klemme an der Seite des Koffers aufgegangen ist und dann das ganze Teil schwingen konnte, bis der Halter weich war.

    E gibt wirklich GAR niGS was es nicht gibt, mit Koffern am Töff Offroad fahren.
    Wir pflegen jeweils ALLES unnötige unten im Tal zu lassen (Hotel, Restaurant, Camping....)


    Josef

  6. Registriert seit
    15.09.2013
    Beiträge
    146

    Standard

    #96
    Hat schon was mit 360 kg über die Assietta zu fahren ��������

  7. LieberOnkel Gast

    Standard

    #97
    Naja, bin bestimmt kein Offroad - Onkel, aber auf der Assietta sollte das wohl gehen.
    Wenn es vorher nicht geregnet hat... ;-)

  8. Registriert seit
    21.05.2012
    Beiträge
    124

    Standard

    #98
    Zitat Zitat von Gersty Beitrag anzeigen
    Der Conti TKC 70 hat sich auf der Autobahnetappe als zwiespältig dargrstellt. Zwar war er bei weitem nicht so laut wie erwartet, aber schneller als 140 km/h war lebensgefährlich, weil die GS gefährlich schlingerte.
    Dies liegt sicherlich nicht am Moped, wie jetzt einige behaupten werden. Wir hatten zwei GS mit dem TKC 70 dabei und eine Ktm 1190 mit dem Heidenau Scout, der hatte übrigens das gleiche Thema.
    aber: Nach der Einfahrphase (1000km) zeigte sich der TKC70 als klasse beweglich in den Kurven. Ablegen bis auf die Schuhspitzen mit vollem Gepäck mit einem sicheren Gefühl möglich.
    Auch im Schotter und bei kurzen Schlammlöchern hat sich der Reifen bewährt.
    Ich hatte den TKC70 auf der R12GSA für knapp 5000 Km Böblingen-England-Schottland-Orkney-Saar-BB Jun/Jul 2015
    und war voll zufrieden. Von Schlingern keine Spur. Ich hab's auf der Rückfahrt auf der Eifelautobahn gelegentlich
    bis 190 getrieben. Ich wollte nur noch nach Hause bei den Temperaturen und nach all der Schleicherei mit 70mph
    und auf den holländischen Autobahnen. Breit, lang, gerade, eben und begrenzt.
    Nix zu bemängeln am TKC70. Etwas lauter vielleicht als die Originalreifen der Adventure. Kann auch sein, dass
    die Reifen gescheit ausgewuchtet gehören. Der Walz in Herrenberg hat das jedenfalls ordentlich hinbekommen.
    Und dass er Gewichte gebraucht hat kann man auf dem 3. Photo sehen.

    Mehr Vergleichsmöglichkeiten habe ich noch nicht. _Wirklich_ offroad war ich aber praktisch nicht, auch wenn
    road ein dehnbarer Begriff ist.

    Gruß, Gerhard


    aber ich kann das alles nur empfehlen: die GSA, TKC70, Schottland und genug Zeit.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsc_1027.jpg   dsc_0898.jpg   dsc_0691.jpg   dsc_1015.jpg  

    dsc_0987.jpg   dsc_1017.jpg  

  9. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #99
    Zitat Zitat von Q_Treiber_Josef Beitrag anzeigen
    E gibt wirklich GAR niGS was es nicht gibt, mit Koffern am Töff Offroad fahren.
    Wir pflegen jeweils ALLES unnötige unten im Tal zu lassen (Hotel, Restaurant, Camping....)


    Josef
    Moin,

    tja, und so ist halt jeder Jeck anners. Wir haben immer alles dabei, gehen morgens einkaufen, suchen uns einen Platz zum übernachten wenn wir kein Bock mehr zum fahren haben, Zelten wild - gerne auch mal auf dem Berg. Dementsprechend stand meine Q dann auch mit Aluboxen auf dem Jafferau, Sommelier, Parpaillon etc. Natürlich ist's ohne Gepäck einfacher, aber so ist's halt "unsere Art" von Urlaub.
    https://picasaweb.google.com/Q.Quael...64231036691474

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    besser geht nich


 
Seite 10 von 13 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Forum für die F650GS?
    Von Tobias im Forum Neu hier?
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 31.08.2007, 21:43
  2. Erfahrungen mit Doppelscheinwerfer für die 11er?
    Von Getriebekiller im Forum Zubehör
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.04.2004, 09:32
  3. Kleiner Tipp für Schottlandreisende
    Von Getriebekiller im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2004, 20:57