Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Motor läuft unrund bei Regen

Erstellt von rollerboller, 20.05.2012, 11:55 Uhr · 13 Antworten · 4.211 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    259

    Standard Motor läuft unrund bei Regen

    #1
    Hallo,
    Bei einer Tagesfahrt bei Regen habe ich es noch hingenommen, nach einem Schauer nervt es doch:
    Bei Regen läuft die GS im Standgas sehr unrund und schüttelt sich. Ich vermute, dass in dem Augenblick die Nebenkerze keinen Saft mehr bekommt (rechts).
    Alles was ich gefunden habe, war, das der Klip mit dem das Kabel zu Lamdasonde umgeben ist, offen war, daran kann es aber wohl nicht liegen.
    Gerade die GS mit Wassr bespritzt-keine Änderung.
    Jemand eine Idee?
    Jan

  2. Registriert seit
    25.08.2010
    Beiträge
    760

    Beitrag Kabelbaum oder Stromkreis

    #2
    hallo

    bin kein Fachmann, aber Feuchtigkeit kann ja nur entweder auf den Strom oder auf die Luftzufuhr eine Wirkung entfalten...

    Von daher: Evtl. Fehlerspeicher beim auslesen lassen?
    Kabelbruchstellen suchen und zwar dort, wo kein Dach die Kabel schützt?

    Was anderes fällt mir nicht ein, aber eben, bin nicht vom Fach.

    Gruss
    alex37

  3. Registriert seit
    15.04.2012
    Beiträge
    20

    Standard

    #3
    Hey,

    kann dir zwar auch nichts konkretes sagen, aber eine (eventuell vergleichbare) Geschichte dazu erzählen.

    Samstag bin ich losgefahren nach Frankreich. Alles super.
    Die Nacht über hat's geschüttet wie Sau.
    Sonntag morgen: Maschine springt partout nicht mehr an. Vermutlich irgendwas mit der Zündung(Anlasser, Benzinpumpe, EWS, etc. tut alles).
    Die Maschine wurde dann abgeschleppt und ich bin mit einem Mietwagen(BMW Garantie sei dank) erst mal nach Hause da ich es nicht weit hatte. Heute kommt die Maschine in eine Werkstatt in Genf und in den nächsten Tagen sollte ich mehr wissen.

    Falls ich Details zum Problem bekomme teile ich gerne die Resultate, könnte in die selbe Richtung gehen wie bei dir.

    Grüße

  4. Registriert seit
    04.08.2006
    Beiträge
    199

    Standard

    #4
    Malzeit zusammen,
    Zu Jan seinem Problem sei ergänzend erwähnt,
    daß die BAB-Etappe von Garmisch nach München im Dauerregen
    die GS nicht im Gerinsten gejuckt hat.
    Das Geschüttel fing erst an, als wir im Zuckeltempo durch die Münchner City sind - wohl gemerkt bei strömendem Regen.
    Ist ja sonst langweilig.

    Nach einer kurzen Shoppingpause bei der Firma Därr, sprang sie allerdings wieder ohne Probleme an. Scheint so als ob die Motorabwärme in der Pause, die Feuchtigkeit hat verdunsten lassen.
    Bis zum Bahnhof gab es dann auch keine Probleme mehr, meine ich mich zu erinnern.

    @ Jan
    - Irre ich mich da jetzt oder war dem so ???

    Gruß Thorsten

  5. Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    259

    Standard

    #5
    Nach meiner Erinnerung schüttelte sie sich auch nach der Pause.
    @kolf: Halt mich mal auf dem Laufenden.

    Der offene Stecker zur Lamdasonde (Clip drumherum) dürfte ja wohl nichts ausmachen oder?
    Jan

  6. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.521

    Standard

    #6
    Evtl. war zuviel Feuchtigkeit auf der Benzinpumpenelektronik. Zusammen mit Schmutz kann das im Leerlauf sicher zu unzureichender Versorgung der Einspritzdüsen führen. Ich würde mal die Pumpenansteuerung und deren Anschluss prüfen lassen.

  7. Registriert seit
    15.04.2012
    Beiträge
    20

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von rollerboller Beitrag anzeigen
    @kolf: Halt mich mal auf dem Laufenden.
    ....
    .............

    toll

    Vorhin ein Anruf bekommen, die Maschine läuft wieder, Ursache: Batterie
    Aber das bezweifel ich hart. Die Batterie war top, hat in Summe sicher 1,5 bis 2 Minuten Startvorgang mitgemacht bis sie dann natürlich am Ende irgendwann leer war.

    Meine einzige Erklärung das das Problemteil bis dahin wieder trocken war. Top.
    Aber jetzt diskutier mal mit meinen ~20 Wörtern Französisch mit einer Werkstatt in Genf...naja, vielleicht bekomm ich beim Abholen mehr raus.

    Hab schon mit meinem Händler hier in DE telefoniert was er davon hält, er wird sich den Fehlerspeicher nochmal anschauen, wenn was an der Zündung war müsste das darin stehen. Ich hoffe mal die Schweizer haben ihn nicht gelöscht bzw. falls ja können sie mir einen Ausdruck mitgeben.
    Die Ungewissheit das Ding in dem Zustand nochmal mit auf Tour zu nehmen quält mich schon sehr. Soll ich etwa beim Parken immer ein Schirm dran klemmen?

    Ein Hinweis an dieser Stelle noch, ich habe sie beim abbocken "sanft" abgelegt (nasses Gras ist rutschig ). Vielleicht hat es doch was damit zu tun, nicht das etwas beschädigt wurde, aber dass ich damit vielleicht eine Wasserlache die irgendwo in einer Rinne hing damit in die Elektronik gekippt hab.

    Falls ich weitere Erkenntnisse bekomme lasse ich es euch wissen.

  8. Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    631

    Standard

    #8
    Moin,
    ich habe mal einem HP2-Fahrer nach "sanftem" Sturz auf einem Feldweg geholfen,sein Mopped wieder aufzuheben. Danach wollte sie ums Verrecken nicht mehr anspringen. Er hat daraufhin den BMW-Service in Anspruch genommen, der das Mopped per Diagnosegerät untersucht hat. Es war ein Fehler im Speicher hinterlegt, der sich auf die rechte (Haupt-) Zündspule bezog, auf die der Zossen offenbar gefallen war. Nach Löschung der Fehlermeldung sprang der Motor anstandslos wieder an. Habe mir daraufhin ein "GS-911" zugelegt, was ich bisher aber außer für Wartungsarbeiten ausschließlich für Fehlerlöschung an fremden Moppeds benutzt habe *klopfaufHolz*.
    Soll heißen: es gibt tatsächlich Einträge im Fehlerspeicher, die das Mopped lahmlegen.


    Ciao
    Ondolf

  9. Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    259

    Standard

    #9
    Das ist ja mein Problem, wenn es wieder trocken ist, läuft es wieder rund, ich werde die Zylinder mal bei laufendem Moped kärchern.
    Jan

  10. Registriert seit
    15.04.2012
    Beiträge
    20

    Standard

    #10
    Bei mir stand die Maschine einige Stunden in der Sonne und war - augenscheinlich - wieder Trocken.
    Wie's irgendwo in der Elektronik unterm Tank aussah kann ich natürlich nicht sagen.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. die Q läuft im standgas unrund
    Von scheffo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.09.2011, 01:21
  2. GS1150ADV mit DZ, läuft unrund, Fehlzündungen
    Von segelkolleg im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 10:14
  3. Brauch euren Rat! Motor läuft unrund und der Kat glüht!!!
    Von Stephano26 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 27.04.2011, 20:30
  4. Motor läuft unrund/stirbt ab
    Von toxic_mark im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.09.2010, 16:57
  5. Motor läuft nicht bei Regen
    Von Capri1905 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.09.2005, 16:03