Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Motorprobleme bei "schwierigen Bedingungen"

Erstellt von DerFlo, 10.01.2014, 08:49 Uhr · 22 Antworten · 4.493 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.12.2012
    Beiträge
    1.629

    Standard

    #11
    Haengt morgen sowieso am Computer in der Werkstatt, dann schau ich das mal nach.

    …und die 1150er und die 1200 RT sind US-Modelle

    Saludos

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #12
    Entweder ist das Gemisch zu mager (Grund für Absterben und schlechten Kaltstart) oder der Motor ist verschlissen (hoher Ölverbrauch).
    Nachdem die Kuh noch nicht allzu alt ist schließe ich letzteres eher aus.
    Naheliegend bei plötzlich absterbenden Motor ist ein verdreckter Filter aufgrund verunreinigtem Kraftstoff. Ob hierbei allerdings das Kaltstartverhalten derart negativ beeinflusst wird halte ich für unwahrscheinlich.
    Ich tippe auf unpassendes Mapping bzw. fehlerhafte Synchro. Letzteres würde am ehesten den erhöhten Ölverbrauch erklären.

  3. Registriert seit
    08.12.2012
    Beiträge
    1.629

    Standard

    #13
    Hab noch heute Abend schnell den Service gemacht und auch das Mapping angeschaut (dauert das in D auch fast 5 Minuten bis der Programmierungsteil aufgerufen ist, ...dann wundern mich auch die Inspektionskosten nicht).
    Daten BMW R1200GS Adv, Bj 2012…, komplettes Europa-Mapping, nix 91 ROZ, keine Leistungsreduzierungen...

    …und kein Problem mit mexikanischem Sprit.

    Hab einen Moment daran gedacht im Compu auf das "ROZ 91 - Knoepfchen" zu drücken, aber warum, funktioniert doch Alles seit 10 Jahren.

    In den naechsten 2 Monaten werde ich beliizeanischen, guatemaltekischen, el salvadorischen, nicaraguanischen, honduranischen, costa ricanischen und panamaischen Sprit ausprobieren duerfen.

    Melde mich bei neuen Erkenntnissen.

    Saludos

  4. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #14
    Eine defekte Schachtzündspule verursacht ebenfalls die vom TO genannten Symptome.

  5. Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    687

    Standard

    #15
    Hallo zusammen,
    wie eingangs erwähnt treten die Probleme nur auf Reisen auf - hier bei uns läuft die Kiste einwandfrei.

    Ich habe inoffiziell bei BMW angefragt und der Kollege meinte, dass wahrscheinlich der schlechte Sprit und hohe Temperaturen die Ursache sind. Die Belastung der Maschine ist bei uns hoch, da sie immer mit zwei Leuten besetzt und voll beladen ist. Dazu entweder dichter Stadtverkehr oder Gelände. Aber das lässt sich ja alles nicht ändern, wir können ja kaum jemanden daheim lassen .

    Da sie jetzt eh zum 20.000km Service muss, werden wir die Probleme bei der NL schildern und auch das andere Mapping aufspielen lassen (sie wird kaum hier bewegt - im Grunde ist sie ein Fernreisegefährt).

    Ich fühle mich aber in meiner Meinung bestätigt, dass die 800er das bessere Motorrad ist.

    Danke für die Tipps, mal sehen was beim Service rauskommt.

  6. Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    687

    Standard

    #16
    Servus,
    ich muss das Thema jetzt nochmal aus der Versenkung holen. Die Maschine war jetzt bei der Niederlassung beim Service. Die Probleme wurden angesprochen, aber angeblich ist alles in Ordnung.

    Auf der ersten Fahrt hat sie allerdings sofort wieder angefangen:
    - unrunder Motorlauf, "orgelt" im Standgas mit schwankender Drehzahl (ich hoffe es kommt rüber was ich meine)
    - zwei mal ausgegangen, danach aber sofort wieder angesprungen
    - hat viel Öl verbrannt (ich bin dahinter gefahren und das Ding hat gestunken wie die Sau)

    Das Phänomen kommt und geht. Am Sprit kann es diesmal nicht liegen, sie wurde schon ein "paar Tankfüllungen" bei uns bewegt. Der Fusel sollte also raus sein.

    Ich habe schon recherchiert und gefunden habe ich bisher, dass es evtl. an der Zündspule liegen kann. Kann das sein? Hätte das die NL nicht feststellen müssen?

  7. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #17
    Sprit ist kein Problem.
    Der Klopfsensor regelt endsprechend zurück.




    2 Möglichkeiten bei den Symtomen.

    Du hast noch das alte Nockenwellensensorrad verbaut. Über die VIN beim Händler anfragen ob deine unter die Rückrufaktion fällt.
    (Wurde gemacht, dann ob die SW dazu aufgespielt wurde, wenn nicht darunter fällt, das erledigt.)





    Da die Kettenräder nur durch festschrauben und klemmen ohne Federkontakt oder Nute auf den Wellen befestigt sind, mit entsprechender Lehre und vorgespanntem Kettenspanner Ersatzwerkzeug überprüfen, bzw. korrigieren lassen.

    Das kann ich schon nicht mehr zählen wie oft die Steuerzeiten nicht stimmten, endscheident ist die Vorspannung der Steuerketten durch das Werkzeuge. Meist wurde oder wird das (die) Kettenr(a)äder zwar mit der Lehre als Führung richtig angezogen, da aber bei Motor aus der Öldruck fehlt, stimmen dann, wenn der Motor läuft und Öldruck hat, die Steuerzeiten nicht mehr.


    Sensorrad und man sieht das es keine Führung auf den Wellen gibt, bzw eine Nut im Kettenrad














    Sorry, habe das mit dem Ölverbrauch überlesen.

    Das wird dein Hauptproblem sein.

    Je mehr Ölverbrauch, und Ölkondensat durch die Airbox, (enorm Klingelfördernd, Das AirboxGehäuse ist ja bei allen 12er Boxern identisch. Die KW-Entlüftung geht mit dem Schlauch in den doppelten Boden der Airbox, Auf dem oberen Boden der Airbaox ist ein 16mm-Loch durchdas das entölte BlowBy in die Airbox entweichen kann .Bei stehendem Motor kann das angesammelte Öl dann wieder in den Motor zurücklaufen.) angesaugt wird, umso schneller hast du eine Klingelsalve (verursacht durch den heißen Motor, hinzu evtl. eine geringe Kraftstoffqualität und den vielen Ölnebel). Das bewirkt jeweils einen Zündwinkelrückzug zwischen 4 bis 6 Grad. Und der Zündzeitpunkt bleibt dann unter diesen Bedingungen auch so.


    Also muss man diesem Problem auf den Grund gehen.

  8. Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    687

    Standard

    #18
    Danke! Das klingt für mich sehr kompliziert, ich weiß nicht einmal ob ich es ganz verstanden habe.

    Wir selbst können am Mopped nix machen, sind also auf eine Werkstatt angewiesen. Und das ließt sich für mich jetzt so, dass wir ein Vermögen ausgeben müssen ohne die Gewissheit dass der Fehler überhaupt gefunden wird. So eine Aktion habe ich bisher einmal bei einem Auto gemacht, das mache ich nie wieder.

    In meinem Augen wird es wohl darauf hinauslaufen, dass das Bike weg kommt. Eine Reise muss es noch mitmachen, da es im Carnet de Passage eingetragen ist. Dazu kommt, dass das unser erster Boxer ist und den Motorcharakter muss man schon mögen. Und sagen wir mal so: das nächste Bike hat wieder einen Reihenmotor.

  9. Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    687

    Standard

    #19
    Servus,
    ich hole das Thema mal aus der Versenkung. Die GS war jetzt wieder beim Händler und es wurde wieder nichts gefunden. Der Mechaniker meinte es ist wahrscheinlich Wasser im Tank. Theoretisch ist es auch gut möglich, dass uns auf einer unserer Reisen gestreckter Sprit angedreht wurde.

    Lösung: mehrere Tankfüllungen E10 durchlassen, da das Wasser besser bindet durch den höheren Alkoholgehalt. Von einer Tankreinigung wurde uns abgeraten, weil das sehr aufwändig und somit extrem teuer ist.

    Wir werden testen und berichten.

  10. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #20
    Habt ihr jetzt endlich das andere Mapping aufspielen lassen?
    Falls nicht, dann wird sich an dem Umstand auch nie etwas ändern.
    Wenn der Kuh der Fusel nicht schmeckt (und mittlerweile bin ich fest davon überzeugt dass es am Sprit liegt) dann schmeckt er ihr eben nicht. Ordentliche Plörre tanken oder Alternativen suchen, sprich Isopropanol mitführen und dem Benzin zugeben.

    Wenn das Problem kommt und geht ist es nicht mechanischer Natur. Ich wäre aber an deiner Stelle in Zukunft etwas vorsichtiger und würde es nicht auf die leichte Schulter nehmen. Fahrt ihr so weiter ist irgendwann der Motor hinüber. Wer soll eine Maschine kaufen die läuft wie ein Sack Nüsse? Die momentane Konstellation geht sowohl auf den Kurbel- als auch Ventiltrieb, ergo zu Lasten der Laufleistung.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Und Tschüss!" oder "Aus dem Kälbchen wird eine Kuh." featuring "Wasser oder Luft?"
    Von freshman im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.12.2013, 16:47
  2. meune neue "Alte" 2012er in "San Marino Blau Metallik"
    Von marmidesign im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.04.2013, 08:23
  3. Tausche Suche Fahrer-Sitzbank GS 1200 "normal" im Tausch gegen "niedrig"
    Von Barni im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 23:29
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.03.2012, 11:06
  5. Tausche Tausche SW-Motech Quick-Lock EVO Tankrucksack "Engage XL" gegen "City"
    Von schleckschling im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 13:14