Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23

Motorprobleme bei "schwierigen Bedingungen"

Erstellt von DerFlo, 10.01.2014, 08:49 Uhr · 22 Antworten · 4.486 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #21
    Ich würde wie folgt vorgehen:

    1. Tank möglichst weit herunter fahren,
    2. Restbenzin aus Ecken mit billiger Absaugpumpe von Louis/Polo absaugen und abfackeln,
    3. Benzinkanister mit Super Plus (darauf ist die TÜ ausgelegt) befüllen, Kanister einfüllen und zur nächsten Tankstelle fahren,
    4. mit Super Plus volltanken und einen guten Schuss Spirirtus in den Tank füllen (Spiriritus nimmt Waser auf),
    5. zur Sicherheit noch ein oder zwei Kappen 2-Takt-Öl in den Tank füllen.

    Das Thema "Wasser im Tank" sollte danach erledigt sein.

    CU
    Jonni

  2. Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    687

    Standard

    #22
    So, ein kleines Update:

    Es war definitiv kein Wasser im Sprit. Sie ist aber in letzter Zeit immer schlechter gelaufen, hat tiefschwarze Wolken gehustet, ist immer wieder ausgegangen. Fahren war nicht möglich.

    Haben sie dann noch mal zum Händler gebracht und Dank des schwarz verrußten Kofferträgers haben sie es diesmal auch geglaubt, dass das Ding kaputt ist. Da Stand sie jetzt zwei Wochen und es wurde getauscht:

    - Zündkerzen
    - Zündspulen
    - Elektronik der Kraftstoffpumpe
    - Zudem gab es neue Software

    Bin gespannt ob sie jetzt wieder läuft.

  3. Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    687

    Standard

    #23
    Noch ein Update:

    Wir haben das Motorrad vom Händler geholt und nach wenigen Kilometern Fahrt war wieder alles beim Alten. Beim Abbiegen ist der Bock abgesoffen und das mitten im Berufsverkehr. Also lag es an keinem der o.g. Teile! Wie auf rohen Eiern zurück zum Händler und nachdem der Werkstattmeister bei seiner Probefahrt, wegen der Motorprobleme ebenfalls fast gestürzt wäre, haben Sie Nachbesserung versprochen.

    Zwei Tage später war die Maschine wieder fertig, diesmal wurde die Drosselklappenelektronik getauscht. Der Serviceberater hat auch eine Runde (60km) gedreht und da lief sie ohne Schwierigkeiten. Beim Abholen hat sie sie auch endlich wieder normal angefühlt, das Thema sollte damit also hoffentlich durchgestanden sein.

    Die Kosten der Aktion hielten sich mit 400 Euro im Rahmen (erste Rep 50% Kulanz und zweite Rep. kostenfrei), aber im Großen und Ganzen bin ich extrem unzufrieden wie das abgelaufen ist. Wir sind mit dem Fehler ca. 20.000km rumgefahren und niemand hat den Fehler gefunden. Zuerst hat es keiner geglaubt, dann wurde es auf "Wasser im Tank" geschoben. Erst als gar nichts mehr ging wurde angefangen halbherzig Teile zu wechseln. Wir hatten einen Sturz auf Grund des Fehlers (Motor ist in einer Spitzkehre auf Schotter in Albanien ausgegangen) und der Kat dürfte es ebenfalls hinter sich haben (durch unverbrannten Sprit, das Mopped stinkt sehr wenn man dahinter fährt).


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. "Und Tschüss!" oder "Aus dem Kälbchen wird eine Kuh." featuring "Wasser oder Luft?"
    Von freshman im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.12.2013, 16:47
  2. meune neue "Alte" 2012er in "San Marino Blau Metallik"
    Von marmidesign im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.04.2013, 08:23
  3. Tausche Suche Fahrer-Sitzbank GS 1200 "normal" im Tausch gegen "niedrig"
    Von Barni im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 23:29
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.03.2012, 11:06
  5. Tausche Tausche SW-Motech Quick-Lock EVO Tankrucksack "Engage XL" gegen "City"
    Von schleckschling im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 13:14