Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Motorschutzbügel für 1200 GS?

Erstellt von Kampfteckel, 28.10.2012, 10:00 Uhr · 21 Antworten · 4.578 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    784

    Standard

    #11
    Geh da voll auf Nummer sicher.
    Die ADV hat ja schon einen dran gehabt.
    Die anderen GSé hatten sofort nen H&B bekommen passt gut und hält was ich leider auch raus gefunden habe.
    5 mm waren abgeschliffen durch den Asphalt das war´s.
    Ähnliche Unfälle hatten da bis zum Abreis-sen des Kopfes wesentlich mehr Schaden erlitten.
    Heute gibt es beides Sturzbügel und Ventildeckelschutz....

  2. Registriert seit
    06.11.2011
    Beiträge
    226

    Standard Sturzbügel

    #12
    Halo, ich hab auch den von H&B montiert zum Schutz bei einem Umfaller oder Wegrutscher. Leider ist die Schräglage dadurch schon eingeschränkt . Nach der Eingewöhnungsphase und wechseln auf Conti Road Attack 2 kratzten die Bügel schon öfter mal. Jetzt fahr ich mit ESA Gelände Hard Einstellung, das hebt die Kiste ca. 3 cm höher. Seit dem klapt's mit der Schräglage besser.
    Linke Hand zum Gruß, Norbert

  3. Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    1.356

    Standard

    #13
    Moin,

    wirklich Sinn machen Sturzbügel eigentlich nicht. Bei einer amtlichen Feindberührung oder Abflug mit totelem Verlust der Bodenhaftung hilft nur Glück und die Versicherung.
    Bei einem Umfaller oder "kleinem" Ausrutscher verbiegen und/oder verkratzen die Bügel auch. Im ungünstigsten Fall (mir passiert) kommt ein Bügelrohr auch noch in Kontakt mit einer Kühlrippe des Zylinders -> Kühlrippe abgebrochen.
    Bei den Preisen der Sturzbügel ist fraglich, ob damit eine Schadensminimierung zu ereichen ist. Ein, ggf. gebrauchter, Ventildeckel ist wohl günstiger. Die anderen Sturzteile (Koffer, Handschutz, etc.) lassen sich damit auch nicht schützen.
    Wenn's (finanziell) helfen soll, sind somit nur Teile geeignet die kleine Kratzer abhalten und im bedarfsfall kostengünstig (einzelnd?) zu tauschen sind. Also kleine Ventildeckelaufsätze. Gibt's beim oder im Zubehör.

    Für mich dient ein Sturzbügel damit eigentlich nur der Optik. Rohrstärken oder Anbauwinkel sind relativ egal, siehe oben. Hauptsache sieht gut aus und setzt nicht zu früh auf (wie mein SW-Motech der 1. Generation. Inzwischen bauen die auch etwas weniger breit).

    Ach ja, ich finde die GS mit Sturzbügel schöner - ohne sieht Sie untenrum so nackt aus...

  4. Registriert seit
    08.04.2007
    Beiträge
    64

    Standard

    #14
    An meine TÜ/2012 kommt der Motorschutzbügel von TT. Er gefällt mir einfach.

  5. Registriert seit
    01.08.2012
    Beiträge
    48

    Standard

    #15
    Hallo zusammen,
    habe heute an meiner Gs 1200 Bj.2012 den Sturzbügel von TT montiert.
    Passt absolut Super und sieht klasse aus .
    Gruss
    Markus

  6. Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    214

    Standard

    #16
    Hallo,

    meine 1200 TÜ ist seit 2010 mit den Motorschutzbügeln von TT ausgestattet.
    Ich kann meinen Vorschreiber nur zustimmen, das Teil ist wirklich sehr genau gefertigt und sieht gut aus.
    Wenn man allerdings genauer hinsieht, fallen einem die "nicht so schönen" Schweißnähte auf. Diese sind NICHT mit WIG verschweißt.
    Bei diesem Preis muss das Standart sein. Also hier sollte TT nachbessern.
    Zur Notwendigkeit kann ich Euch mitteilen.
    Meine GS ist zweimal im Stand umgefallen. Hier lag sie genau waagrecht auf den Bügeln. Ohne diese Bügel wären wahrscheinlich die Ventildeckel verkratzt worden. Schlimmstenfalls hätte sich der Ventildeckel verschoben und das Öl ...........

    Im Prinzip ist es egal, welche Bügel von welcher Firma montiert werden.
    Wichtig ist, dass welche vorhanden sind. Denn diese Ventildeckel sind ein Schwachpunkt.
    Natürlich muss das jeder für sich entscheiden.

  7. Registriert seit
    01.11.2005
    Beiträge
    507

    Standard

    #17
    Moin zusammen

    ich habe an meiner 08 Sturzbügel von Hepco und Becker (Wunderlich) und Zylinderschützer von TT.
    Mag vielleicht doppelt gemoppelt erscheinen.???
    Ja gut.
    Hab aber diese Konstellation schon mehrfach auf Schotter getestet und irgendwann die Sturzbügel dann schwarz lackiert
    Das ein Kollege mit den gleichen Sturzbügeln (ohne Zyl.schützer) sich ein Loch in den Ventildeckel geschlagen hat,
    (böser spitzer Stein)
    hat mich in der oben beschriebenen Konstellation bestätigt

  8. Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    214

    Standard

    #18
    Hallo Klaus,

    mit den Zylinderschützern hast Du vollkommen recht. Da ich aber mit meiner TÜ eigentlich nur auf der Straße unterwegs bin, habe ich mir die 100 Euros gespart. Sollte ich doch mal auf den Trichter kommen und mehr Schotterpisten fahren würde ich diese ebenfalls montieren. Sehen ja nicht schlecht aus.
    Allerdings bin ich der Meinung, dass die GS für das Gelände zu schwer ist. Hier ist ein Umfaller bzw. Sturz einfach vorprogramiert.
    Und dann wird es teuer!!

    Noch einen schönen Sonntag und viele Grüße

  9. Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    494

    Standard

    #19
    Hallo,

    ich habe mir die originalen Teile von BMW geholt. Motorschutzbügel und die Plastikdinger von Ventildeckelschützern, da ich einmal fast beim wenden umgekippt wäre (Gang rausgedrückt...ich Depp). Fürs grobe Gelände wenn es mal soweit kommen sollte, habe ich noch Ventildeckelschützer aus Metall von TT welche schon verkratzt sind und die Wirkung gegen Steinschläge sehr schön darstellen.
    Was mir bei Motorschutzbügeln schonmal aufgefallen ist, wäre der Umstand das bei einem Ausrutscher eventuell auch die Beine "geschützter" sind solange sie am Töff anliegen. Ich bilde es mir zumindest ein und es gibt mir ein besseres Gefühl von Sicherheit.

    Schönen Sonntag noch.

  10. Registriert seit
    24.11.2008
    Beiträge
    33

    Standard

    #20
    6 Jahre (über 75.000 km ) Erfahrung mit Wunderlich Sturzbügel+ Tankschutzbügel:
    sehr stabil
    guter Schutz
    wegen zahlreicher Umfaller auf Bergpistem und 1 Sturz auf Bundesstraße etliche Kratzer und Scheuerstellen, wo die Beschichtung weg ist und sich schnell Rost bildet
    Mehrkosten bei bestimmten Servicearbeiten durch notwendige Fummelei und evtl. Demontage
    sehr praktisch für den Transport / Verzurrbequemlichkei
    für die neue GS habe ich hoffentlich rostfreie TT-Bügel montieren lassen. Bügel schützen beim Umfallen nicht vor spitzen bösen Steinen (ein Umfaller auf extrem mittelalterlichem Kopfsteinpflaster bescherte dem Ventildeckel einen Kratzer durch einen Stein, der sich zwischen den Röhren des Sturzbügels durchgemogelt hatte)
    Nach meiner Erfahrung tun diese schutzbügel ihren Dienst recht gut. Der Unfall auf der Strasse hinterließ nur tiefe Schürfwunden an den Röhren, es wurden aber weder die Bügel verbogen noch der Rahmen des Motorrads. Der Sachverständige bezifferte den Schaden dennoch auf ca,4800 Euro. Die GS war voll fahrbereit und die zahllosen Kratzer waren nur bei genauerem Hinsehen zu bemerken.
    Mein Fazit: beste Lösung zylinderschutzbügel + Tankschutzbügel + Ventildeckelschutzkappen - alles am besten aus Rostfreiem Edelstahl

    Gruss
    Peterpeter


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motorschutzbügel R 1200 GS
    Von Sicke im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.03.2010, 17:27
  2. BMW Motorschutzbügel 1200 GS (03-07)
    Von Adi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.05.2009, 13:06
  3. BMW Motorschutzbügel 1200 GS
    Von Adi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.09.2007, 21:36
  4. Motorschutzbügel für R 1200 GS
    Von GS-Franky im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.12.2006, 16:43
  5. Motorschutzbügel für R 1200 GS
    Von GS-Franky im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.09.2006, 20:54