Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Motorschutzbügel ? Und wenn ja- welche?

Erstellt von Lemming, 08.06.2008, 18:26 Uhr · 23 Antworten · 3.735 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.06.2008
    Beiträge
    41

    Standard Motorschutzbügel ? Und wenn ja- welche?

    #1
    Servus,

    ich kann meine 1200 GS in der nächsten Woche abholen. Bin stolze 170 cm groß und nicht die Allerkräftigste, da sind dann wahrscheinlich Motorschutzbügel angezeigt, oder ? Ich kann mir nämlich durchaus vorstellen, dass das Riesenmoped mal nicht so will wie ich (wie ich es dann wieder aufheb, übeleg ich mir bis dahin noch.. )

    In den bereits vohandenen Beiträgen hier im Forum gehen die Meinungen dazu ja doch recht auseinander.

    Was ist in meiner Situation zu tun ?
    Motorschutzbügel ?
    Und wenn ja, welches Modell soll ich nehmen ?
    Original von BMW ?
    Wunderlich ?
    ??

    Wäre für Hilfe wirklich danbar - in den Katalogen sehen die Dinger nämlich alle gleich aus, die Kosten sind aber sehr unterschiedlich.

    Grüße

    Anja

  2. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    492

    Standard

    #2
    Ich habe folgende 3 getestet.

    1.) Original - der schwächste von den getesteten. Bin mal bei ca. 15km/h eher noch weniger an einem Grenzstein hängen geblieben und der Bügel war so verbogen, dass sogar der Zylinderdeckel nen Treffer bekommen hatte.

    2.) Touratech - etwas stabiler als Original. Umfaller/Wegrutscher (nicht ganz übergekippt, sonden nur bis zum Zylinder) auf Schnee bei ca. 30km/h --> Zylinderdeckel beschädigt.

    3.) HepcoBecker (incl. Tankschutzteil) - Aufschlag vom Auto von der Seite. Eigene Geschwindigkeit ca. 110km/h, Auto mit ca. 160km/h - nur Kratzer am Lack. Auf den folgenden Sturz und ner Rutschpartie von ca. 80m und nem Anschlagen am Randstein war die andere Seite allerdings richtig kaputt.

    Meiner Meinung nach ist der 3te der stabilste von den o.g., wobei er auch am meisten Schräglagenfreiheit "klaut". Das muss man dann gesondert austesten, da der Bügel lange vor der Raste aufsetzt und ein Aushebeln möglich ist. Für einen Umfaller an der Tanke taugen alle.

  3. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #3
    http://www.sw-motech.de/index.php?sprach_id=1

    Hepco + Becker = Wunderlich Buegel

  4. Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    369

    Standard

    #4
    Hallo Anja,

    der wohl stabilste, passgenaueste und nebenbei gesagt auch der günstigste ist, wie Peter schon verwiesen hat, der SW-Motech. Auch durch die Lage des nach hinten verlaufenden Bügels, wird der Zylinderdeckel sinnvoll geschützt. Bei anderen läuft der Bügel am oberen Rand des Zylinders nach hinten. Je nach ablegen des Fahrzeugs, wird der Deckel dann immer noch zerkratzt...

    Meine Wahl war der SW und würde es auch jederzeit wieder werden. Einmal hat er den Motor schon geschützt...

  5. hwh
    Registriert seit
    20.02.2008
    Beiträge
    32

    Standard

    #5
    Hallo,

    probiers mal damit: http://www.mo-tech.de/sonstige_dokum...ews_9_2005.pdf

    Grüße
    Hansi

  6. eolith Gast

    Standard

    #6
    Hi Lemming,

    willkommen im 170er Club.

    Die orginal Teile plastik-Teile schauen schön aus, das wars und helfen nur, wenn man sowieso schon fast liegt nur rutscht, bei Umfallern sind die hinüber und die Ventildeckelhauben vernarbt.

    Anschließend hatte ich den von SW-Motch drauf. Taucht nur bedingt. Wenn man an den Ventildeckelhaube muss, muss das ganze Teil gelockert und teilweise demontiert werden. Hinzukommt das die Verbindung unter dem orginal Bodenschutzt geführt wird so das man beim rutschne über Steine dran hängen bleibt und sich unten alles abreißt. Umgefallen ist mit die Q auch schon, totalle Verformung. Ok, das ist ja mal erst nicht schlecht weil ja Energie absorbiert wurde. Aber das nur durch umfallen. auch die Schrauben für den Bodenschutzt waren verbogen. Was passiert bei einem richtigen Unfall.

    Jetzt habe ich die HepcoBecker ohne Tankschutzt drauf, in schwarz. Sieht sehr Massiv aus, keine Druchführung unter dem Bodenschutzt, man kommt ohne demontage an die Ventildecke ran.

    Grüße Attila

  7. eolith Gast

    Standard

    #7
    Hi Lemming,

    willkommen im 170er Club.

    Die orginal Teile plastik-Teile schauen schön aus, das wars und helfen nur, wenn man sowieso schon fast liegt nur rutscht, bei Umfallern sind die hinüber und die Ventildeckelhauben vernarbt.

    Anschließend hatte ich den von SW-Motch drauf. Taucht nur bedingt. Wenn man an den Ventildeckelhaube muss, muss das ganze Teil gelockert und teilweise demontiert werden. Hinzukommt das die Verbindung unter dem orginal Bodenschutzt geführt wird so das man beim rutschne über Steine dran hängen bleibt und sich unten alles abreißt. Umgefallen ist mit die Q auch schon, totalle Verformung. Ok, das ist ja mal erst nicht schlecht weil ja Energie absorbiert wurde. Aber das nur durch umfallen. auch die Schrauben für den Bodenschutzt waren verbogen. Was passiert bei einem richtigen Unfall.

    Jetzt habe ich die HepcoBecker ohne Tankschutzt drauf, in schwarz. Sieht sehr Massiv aus, keine Druchführung unter dem Bodenschutzt, man kommt ohne demontage an die Ventildecke ran.

    Grüße Attila

  8. eolith Gast

    Standard

    #8
    Hi Lemming,

    willkommen im 170er Club.

    Die orginal Teile plastik-Teile schauen schön aus, das wars und helfen nur, wenn man sowieso schon fast liegt nur rutscht, bei Umfallern sind die hinüber und die Ventildeckelhauben vernarbt.

    Anschließend hatte ich den von SW-Motch drauf. Taucht nur bedingt. Wenn man an den Ventildeckelhaube muss, muss das ganze Teil gelockert und teilweise demontiert werden. Hinzukommt das die Verbindung unter dem orginal Bodenschutzt geführt wird so das man beim rutschne über Steine dran hängen bleibt und sich unten alles abreißt. Umgefallen ist mit die Q auch schon, totalle Verformung. Ok, das ist ja mal erst nicht schlecht weil ja Energie absorbiert wurde. Aber das nur durch umfallen. auch die Schrauben für den Bodenschutzt waren verbogen. Was passiert bei einem richtigen Unfall.

    Jetzt habe ich die HepcoBecker ohne Tankschutzt drauf, in schwarz. Sieht sehr Massiv aus, keine Druchführung unter dem Bodenschutzt, man kommt ohne demontage an die Ventildecke ran.

    Grüße Attila

  9. Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    369

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von eolith Beitrag anzeigen
    Umgefallen ist mit die Q auch schon, totalle Verformung. Ok, das ist ja mal erst nicht schlecht weil ja Energie absorbiert wurde. Aber das nur durch umfallen. auch die Schrauben für den Bodenschutzt waren verbogen. Was passiert bei einem richtigen Unfall.

    Hallo Attilla,

    bin mit meiner Maschine - ungebremst - seitlich von einem Bordstein herunter gekippt. Saß dabei auch noch fest im Sattel und habe mich am Lenker festgekrallt (hat heute noch Druckstellen)... Bei mir hat der Bügel lediglich ein paar Kratzer erlitten, trotz des hohen Falles und meinem Zusatzgewicht. Da ist nichts verbogen. Außer einigen Kratzern am Kardan, Spiegel und Protektor hat es nur den hinteren Blicker gekostet.

    Hattest Du den etwas falsch zusammengeschraubt? Korrigiere mich bitte, aber ich habe da noch einen Beitrag von Dir in Erinnerung, wo Du irgendwelche Teile über hattest. Die waren hoffentlich nicht vom Bügel?

  10. Registriert seit
    07.05.2007
    Beiträge
    158

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von eolith Beitrag anzeigen

    Hinzukommt das die Verbindung unter dem orginal Bodenschutzt geführt wird so das man beim rutschne über Steine dran hängen bleibt und sich unten alles abreißt. Umgefallen ist mit die Q auch schon, totalle Verformung.
    Hi,

    das ist inzwischen nicht mehr so.

    Ich hab mir vor 3 Wochen die aktuellen SW-Motech Bügel drangeschraubt.
    Sie führen jetzt nicht mehr unter dem Motor durch sondern sind nur noch seitlich verschraubt und mit einem Bügel vor dem LiMa-Deckel verbunden.
    Die alte Version, die unter dem Motorschutz durchging gefiel mir optisch nicht besonders, aber die aktuelle Version sieht ganz gut aus und ist Top ins Sachen Passgenauigkeit und Verarbeitung.
    Was sie aushält hab ich zum Glück noch nicht testen müssen ; macht aber auf mich einen sehr stabilen Eindruck.

    Ich würde sie auf jeden Fall wieder kaufen!

    Gruß,

    Markus


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welche Maschine / welche Umbauten?
    Von Sunsurfer_81 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 10.06.2013, 10:26
  2. Batterie und wenn ja welche?
    Von BMW ist klasse im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.04.2010, 19:08
  3. Nockenwelle - welche war drin? Welche passt rein?
    Von gerry_styria im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.03.2009, 13:10
  4. Motorschutzbügel für F 650 und F 650 ST
    Von sommer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.03.2009, 08:13
  5. Motorschutzbügel
    Von Starbiker im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.07.2008, 08:03