Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Motorüberhitzung

Erstellt von charles, 04.07.2006, 21:34 Uhr · 10 Antworten · 1.993 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.05.2006
    Beiträge
    56

    Standard Motorüberhitzung

    #1
    Der Motor der GS ist ja Luft/ölgekühlt und in der Betriebsanleitung steht, daß sich der Motor schnell überhitzen kann, wenn er (auch nur für kurze Zeit!) im Leerlauf läuft .

    Meine Frage an die Experten (ich habe erst wenige Km mit der GS, hatte davor eine Afrika Twin) :

    Was macht ihr z. B. im Falle eines Staues (10 Km) mit Stillstand oder sehr zähflüssigem Verkehr? Da muß sich ja der Motor überhitzen. Bei der Afrika Twin war dies kein Thema, da der Ventilator zusätzlich einschaltete, wenn man still stand und kein Fahrwind vorhanden war .

    Weiters, so viel wie ich von vorherigen Beiträgen gelesen habe, 'packt es' auch die originale BMW Batterie nicht, wenn man den Motor ständig aus- und einschaltet.

    Danke vielmals für eure Ratschläge

  2. Registriert seit
    07.09.2004
    Beiträge
    253

    Standard

    #2
    Hallo,

    mach dir keinen Kopp........draufsitzen und fahren, dafür ist die GS gebaut.....

  3. Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    745

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von charles
    (...)
    Was macht ihr z. B. im Falle eines Staues (10 Km) mit Stillstand oder sehr zähflüssigem Verkehr?
    Stauschlängeln. Wenn man es nicht all zu agressiv angeht, klappt es auch
    mit den Nachbarn auf der Fahrbahn ganz gut. Die meisten Bürgerkäfigtreiber
    haben heutzutage ein Herz für den Hitze geplagten Kradler.

    Falls doch mal einer meckert, kann man ihm klar machen, dass das
    Schlängeln eine stauverkürzende Maßnahme ist und dass Staus von
    Autofahrern gemacht werden, nicht von Motorradfahrern

  4. Registriert seit
    08.05.2006
    Beiträge
    56

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von hixtert
    Stauschlängeln. Wenn man es nicht all zu agressiv angeht, klappt es gut
    mit den Nachbarn auf der Fahrbahn. Die meisten Bürgerkäfigtreiber haben
    heutzutage ein Herz für den Hitze geplagten Kradler.

    Falls doch mal einer meckert, kann man ihm klar machen, dass das
    Schlängeln eine stauverkürzende Maßnahme ist und dass Staus von
    Autofahrern gemacht werden, nicht von Motorradfahrern
    Stimmt; in Italien (zumindest weiter unten) ist es ja auch kein Problem; aber in Österreich strafen sie ganz schön saftig...

  5. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    1.223

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von charles
    in der Betriebsanleitung steht, daß sich der Motor schnell überhitzen kann, wenn er (auch nur für kurze Zeit!) im Leerlauf läuft .
    Stimmt - ein Stopp an der Ampel, und du hast den (Kolbenfresser-)Salat! Deshalb habe ich ja auch um eine Sondergenehmigung ersucht, auf der GS alle roten Ampeln ignorieren zu dürfen...

    Und jetzt mal im Ernst: Wo steht denn, dass der Motor "schnell" überhitzt, wenn er mal im Stand läuft? Wenn überhaupt, ist das (wieder mal) ein Ausfluss der Produkthaftung, was heißen will: Du kannst ganz beruhigt fahren und den Motor ruhig auch mal im Stand laufen lassen (muss ja nicht gleich ne Stunde sein) - da passiert überhaupt nichts!

  6. Anonym3 Gast

    Daumen runter Standzeit

    #6
    @all

    ...nix für Ungut..aber der Boxermotor ist im Prinzip auch nichts anderes wie ein Moto Guzzi Motor...und die laufen ja bekanntlich Stundenlang in einer Betonmischmaschine ...

    ...Hertzi...

  7. Registriert seit
    08.05.2006
    Beiträge
    56

    Standard

    #7
    Danke vielmals Mikele,

    habe meine Kuh gerade beim zur Tausender Inspektion. Er hat auch das Betriebsanleitungsbüchlein wo ich es entnommen habe. Sobald ich es bekomme (am Samstag) werde ich übersetzt zitieren (es steht nämlich auf italienisch).
    Aber Deine Antwort (aufgrund Erfahrung) ist für mich schon mal !

    charles

  8. Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    745

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von charles
    Stimmt; in Italien (zumindest weiter unten) ist es ja auch kein Problem; aber in Österreich strafen sie ganz schön saftig...
    Uups. Ich war in dem Glauben, dass das vorsichtige Vorbeifahren am
    "angehaltenen Autoverkehr" in Österreich offiziell erlaubt ist (§ 12 Abs. 5
    der österreichischen StVO). Möglicherweise gilt das aber nicht für Staus.

  9. Registriert seit
    25.05.2006
    Beiträge
    272

    Standard

    #9
    Keine Panik, auch im Stand wird der Motor ausreichend gekühlt. Dafür spricht auch die Empfehlung, den Motor nach längerer Fahrt mit hohen Temperaturen nicht sofort auszumachen, sondern ihn ruhig noch etwas im Leerlauf abkühlen zu lassen, damit die Temperaturunterschiede im Innern des Motors zur Aussenseite nicht zu groß werden und sich das Metall verziehen könnte (Theorie)

    Scheiss Satz irgendwie,

    gruss
    stephan

    ...der heute zum ersten Male von seinem "Fahre nie ohne Protektorenjacke" - Grundsatz abgewichen ist...trotzdem noch zu heiss...

  10. Registriert seit
    24.02.2006
    Beiträge
    538

    Standard

    #10
    Die Motoren überstehen auch nach mehreren Hochlasttest auf den Prüfständen noch stundenlanges weiterlaufen im Leerlauf mir einer Zulufttemperatur von ca. 33°! Da passiert nichts! Dagegen sind die Beslastungen auf der Straße lächerlich.

    Chris13


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte