Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 36 von 36

Nach 8 Tagen ist die Batterie leer!

Erstellt von bullharry, 28.04.2013, 21:36 Uhr · 35 Antworten · 6.502 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.12.2012
    Beiträge
    16

    Standard

    #31
    Hallo TomTom-Biker, er "zickt", weil er angeblich seinen Aufwand (z.B. neue Batterien) nicht von BMW ersetzt bekommt. Das mit dem Wald und Bäumen ist mir sehr geläufig und klar. Ich bin da ein ganz Netter. Gruß bullharry.

  2. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von GS-Cruiser Beitrag anzeigen
    Ja, so sollte es sein.
    Nun, die batterie ist nun 2 Jahre alt - sollte also kein Problem sein ... wie messe ich denn Kriechströme?
    Ein Messgerät habe ich ... Pluspol lösen, Amperemeter dazwischen und schauen, was da los ist?

    Gruß
    Frank
    Ich hab das lang nicht gemacht. Aber ich glaub, so gehts.

  3. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von bullharry Beitrag anzeigen
    Hallo TomTom-Biker, er "zickt", weil er angeblich seinen Aufwand (z.B. neue Batterien) nicht von BMW ersetzt bekommt. Das mit dem Wald und Bäumen ist mir sehr geläufig und klar. Ich bin da ein ganz Netter. Gruß bullharry.
    Ja klar kriegt er seinen Aufwand nicht ersetzt, wenn die Batterie keinen Schaden hat. Leider ist aus dem Geschilderten nicht ersichtlich, ob die Batterie geprüft wurde. Aber ich gehe davon aus, daß bevor auf Kundenmitteilung hin ein Teil auf garantie gewechselt wird, dies vorher auch mal geprüft wird. Das ist doch logisch. Und falls eindeutig defekt, dann wird auch anstandslos getauscht. Insbesondere bei dem Händler bei dem ich zuvor mehrere 1000 Euro gelassen habe. Anders kenne ich das gar nicht, egal ob BMW oder nicht BMW.

    Der Begriff "zicken" läßt halt schon auf eine gewisse Haltung schließen. "Er tut sich schwer damit", mit der Garantie, weil beispielsweise der Akku nicht defekt ist, wäre die neutralere und angepaßtere Wortwahl gewesen, bei der ich auch nicht auf die Idee gekommen wäre an den Wald zu denken.

    Eine Sache noch zu den besagten Akkus allgemein (ohne wissenschaftlichen Anspruch, nur nach eigener Erfahrung):

    "Normale Bleiakkus" -solche mit flüssigem Elektrolyt- lassen mit der Zeit merklich nach. Das hängt soweit ich weiß mit Sulfat-Ablagerungen im Elektrolyt zusammen. Defekts ausgeschlossen, wird deren Kapazität zusehend schlechter und der Innenwiderstand steigt bis der innere Spannungsfall so groß wird, daß nichts mehr geht. Klack, klack.

    Bei den Gel-Akkus ist mir dieses Problem so noch nicht aufgefallen. Die halten reklativ lange, ohne daß man ein Nachlassen der Wirkung merkt. Außerdem scheinen diese sich auch nur geringer zu entladen. Wenn sie versagen scheint dies urplötzlich zu erfolgen, weil irgendwie im Innern ein Defekt aufgetreten ist. Das ist genau deren Problem, sie kündigen es in aller Regel vorher nicht an. Mit vollem Akku an die Tanke, nach dem Bezahlen nur Klack, klack.
    Den Fall hatte ich zwar noch nicht, ich hatte allerdings schon einen tiefentladenen Akku, weil ich vergessen hatte die Zündung auszuschalten und das Mopped (Non-BMW) mehrere Tage stand. Bei dem war mit Laden anschließend nix mehr zu machen. Der war defekt.

    Dein geschilderter Fall, spricht nach diesen Vermutungen auf einen entladenen und nicht defekten Akku. Was ja auch von Dir so bestätigt wurde.

    Alles wird Gut.

    Thomas

  4. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.103

    Standard

    #34
    Hallo Frank,
    Zitat Zitat von GS-Cruiser Beitrag anzeigen
    wie messe ich denn Kriechströme?
    Ein Messgerät habe ich ... Pluspol lösen, Amperemeter dazwischen und schauen, was da los ist?
    So ungefähr.

    Man sollte erst das Amperemeter dazwischen schalten und dann den Pluspol lösen.
    Der Grund ist, dass durchaus hohe Einschaltströme fließen können, wenn man das Amperemeter an den bereits getrennten Stromkreis anklemmt. Es ist - je nach Motorradmodell evtl. unterschiedlich - so, dass die Elektronik trotz ausgeschalteter Zündung zunächst einen höheren Ruhestrom zieht und erst nach einer oder evtl. mehreren Minuten in Standby mit unbedenklich niedriger Stromaufnahme geht. Unter Umständen funktioniert das aber nicht, wenn zuviel Spannung am Messgerät abfällt. Daher der Tip, das Messgerät erst kurzgeschlossen anzuschließen und dann den Stromkreis an der Stelle, wo man den Strom messen möchte, zu trennen.

    Je nachdem, welche Messbereiche das Instrument hat, zwischen denen ohne Umstecken umgeschaltet werden kann, kann man auch versuchen, es zunächst im höchsten Messbereich anzuschließen und dann - wenn der Strom im jeweils aktuellen Messbereich sehr klein ist - herunterzuschalten.

    Eckart

  5. Registriert seit
    26.09.2009
    Beiträge
    902

    Standard

    #35
    Ich habe meine 1200er GS auch an der Langzeitladung mit einem OM4.

    Musste dann zum Service und mir wurde mitgeteilt das die Batterie fast leer war.

    Das wunderte mich doch sehr.

    Habe dann versucht den Grund zu finden und dieser ist ganz einfach.

    Wenn über den Canbus die Ladegeräte das Signal geben die Batterie aufladen zu wollen, werden natürlich auch die Verbraucher eingeschaltet. Bei mir war es die Baehr Anlage die dann immer eingeschaltet wurde und die hat dafür gesorgt, dass die Batterie immer mehr Leistung verloren hatte, obwohl das Ladegeräte versucht hat zu laden.

    Habe nun eine direkten Anschluss eingebaut, damit das OM4 direkt Laden kann und nun läuft alles so wie es sein soll

  6. Registriert seit
    03.12.2012
    Beiträge
    16

    Standard

    #36
    Euch allen herzlichen Dank für eure Tipps. Das Problem ist gelöst. Das Garmin Navi Kabel ist jetzt an der Standlichtleitung angeschlossen. Zündung: aus, alles: aus. Und gut ist. Lösung durch einen BMW-Fachmann, nicht durch den Händler. Alles ist gut. Gruß Harald


 
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. DWA Batterie leer
    Von johann im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.04.2013, 08:24
  2. batterie vollständig entladen nach 3 tagen
    Von cowspeed im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.03.2012, 19:42
  3. Batterie ist nach längerer Standzeit leer
    Von Klax im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 18:31
  4. Nach 3 Wochen stehen, Batterie leer?
    Von Helmi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.09.2007, 07:31
  5. Batterie nach 2 Wochen leer .....
    Von Marathoni im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.09.2007, 11:17