Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34

Nehme Schläge entgegen: Vmax gekauft

Erstellt von docjake, 20.01.2009, 16:46 Uhr · 33 Antworten · 3.341 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.01.2009
    Beiträge
    7

    Standard

    #21
    Ich kann auch nur gratulieren. Ich hatte auch mal eine und denke gern zurück. Es hat einfach viel Spaß gemacht das Ding zu fahren. Leider mußte ich nach ca. 100 km Autobahn immer tanken. Da werden die 800 km zum Gardasee ganz schon lang.

    Viel Spaß damit!

  2. Registriert seit
    29.01.2005
    Beiträge
    1.298

    Standard

    #22
    Glückwunsch zur V
    schön das es noch genug Verrückte gibt

  3. Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    440

    Standard

    #23
    hi docjake,

    ganz schoen mutig/verrueckt, ein moped nur vom anschauen zu kaufen.
    viel spass mit dem machobike.
    die amis haben uebrigens schon die verschiedenen elektronischen "bremsen" der 2nd generation vmax geknackt.
    die blackboxen werden fuer ca 800 usd gehandelt.
    ausserdem 240-er hinterrad und jede menge carbon.
    als nextes wird yamaha ne "black max" edition bringen, wie damals bei den "kleinen" maexen.

    hier ein paar vmax-seiten:
    http://www.vmaxxers.net/
    http://www.vmaxforum.net/index.php
    http://www.vmaxoutlaw.com/main.htm
    http://www.vmaxoutlaw.com/tech/index.html
    http://www.awol.co.za/index.htm
    http://www.starvmax.com/

    die letzte seite hat die aktuellsten tips und am meisten traffic.

    viele gruesse aus dem saarlaendischen outback...mit den schwarzen strichen auf den strassen ;-)

    wolfram

  4. Registriert seit
    14.01.2009
    Beiträge
    217

    Standard Winnetous Herz lacht

    #24
    Hi Wolfram,

    herzlichen Dank für die Links, werde ich gleich mal ausprobieren. Ein Motorrad aus dem Internet zu bestellen ist genauso verrückt, wie eine Vmax generell: total sinnfrei, Power pur und nur geeeeiiil.

    Gruß,
    Jürgen

  5. Registriert seit
    14.01.2009
    Beiträge
    217

    Standard in boost we trust

    #25
    Hi Leute,
    bin wirklich überrrascht: kein(e) Einzige(r) mit Schmähzuschriften und Buhrufen. Wirklich herzlichen Dank für die vielen ermutigenden Zuschriften. Habe mitlerweile zumindest bei meinem Yamaha-Händler drauf gesessen und sie in natura gesehen: noch eindrucksvoller als auf Bildern!

    Darüber werde ich meine "kleine" GSA nicht weniger lieben. Ist ganz einfach: fürs ernsthafte Fahren GSA, für kurze Adrenalinräusche Vmax. YES, WE CAN!

    Gruß,

    Docjake

  6. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #26
    Wann bekommst du denn dein neues Schätzchen??
    Hoffentlich schreibst du uns dann auch mal einen schönen richtig neidisch machenden Bericht.
    Der Testbericht, den ich neulich gelesen habe klang nach Dauergrinsen

  7. Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    440

    Standard

    #27
    hi doro,

    will zwar docjakes ausfuehrlichem fahrbericht nicht vorgreifen, aber
    hier ein paar selbst gemachte er"fahrungen".
    bin letztens ne vmax 2nd generation gefahren im trockenen.
    sitzposition fuer 1.90 lange: knie stossen an lufteinlaesse neben tankattrappe und verhindern passenden knieschluss.
    dafuer ist der allerwerteste bestens im bequemen fauteuil gebettet und bietet gegen nach hinten-rutschen guten widerhalt.
    die sitzhoehe ist fuer endurofahrer gewoehnungsbeduerftig (niedrig).
    die haende fallen passend ohne verrenkungen auf die griffe, die fuesse ebenso auf die fuer meinen geschmack nicht weit genug hinten platzierten rasten.
    die kupplung geht fuer so einen brocken zu leicht, das muesste trainierte unterarme erfordern, ...
    ...genauso, wie das ganze bike (zu) einfach zu fahren ist.
    wenn ein bike sich monster nennen darf, so muss es ein paar unbequeme dinge haben,auf die man sich als fahrer einstellen muss, die man erst lernen muss im umgang mit dem haufen eisen.
    so faszinierend leicht - wenn erst einmal in bewegung - sich die new vmax fahren laesst, so easy faellt sie auch in kurven und schwingt durch wechselnde schraeglagen.
    bodenfreiheit mit 90 kg fahrer ok, war ohne "ballast" unterwegs.
    bei welligem strassenbelag und mit 65 kg sozia wird es sicher eng, vielleicht bietet das (aus der fjr 1300 stammende) federbein ausreichend einstellungsreserven, ansonsten hoeher legen.
    die bremserei liegt auf sportlichem niveau, allerdings spuert man die 6 zentner plus fahrer beim ankern: es ist halt keine 1000-er gixxer mit 200 kg...
    die beschleunigung...
    ...ist beeindruckend, besonders hinsichtlich des gewichtes.
    das bike ist easy zu beschleunigen, der erste gang geht bis ca 120kmh.
    durch den langen radstand besteht kaum gefahr, dass sich das vorderrad ploetzlich und zu weit vom asphalt loest und dir ohne warnung - wie bei den alten r1 und zx10 - den tank ins gesicht haut.

    durch die gute fahrbarkeit wird die vmax bald zu dem werden, was sie ist: ein starkes bike mit macho-allueren, das jeder daherfahren kann, der motorradfahren kann.
    damit wird sie sich in die linie der ehemals als monsterbikes bezeichneten und mittlerweise kreuzbraven hayabusas,12-er/14-er ninjas, bkings einreihen.
    ich selber haette mir von solch einer lang entwickelten maschine von yamaha mehr gewuenscht: mehr hubraum (2. und 2.3 liter motoren waren im test), mehr power im gaanz unteren drehzahlband, und mehr herausforderung beim fahren.
    vielleicht muss ich wieder 25 jahre warten, bis sich yamaha endlich mein traumbike zu bauen traut.

    eine ktm 525/530 mx/exc ist schwerer daherzufahren (im gelaende), die macht nach ein paar runden in unkundiger hand den hanswurst mit dir.
    so was haette ich mir von dem neuen maxel gewuenscht.

    letztendlich unterstelle ich yamaha durch die seltsame marketingpolitik und die kuenstliche verknappung der ersten modelle - lieferzeit ca 6 monate ab bestellung - eine neue geschaeftsidee zum nachteil der kunden.
    in den usa kostet die vmax 18.000 usd...

  8. Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    179

    Idee saarländischer Outback??????

    #28
    Du, Wolfram, mach mich doch mal schlau......



    ...wo ist denn der "saarländische Outback"???


    Kann ja nicht so weit von mir weg sein


    Gruß

    Peter (aus dem Naturpark Saar/Hunsrück)

  9. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #29
    Hi Wolfram
    Vielen Dank für die Beschreibung.
    Das die großen Menschen Probleme mit ihren Knien bekommen, hatte ich schon auf der Intermot gesehen. Da kann man sich glaube ich ordentlich weh tun.
    Für einen Menschen meiner Größe paßte es prima.
    Einen Motor mit so viel Druck würde ich ja auch gerne mal fahren, aber bei den knappen Stückzahlen dürfte das nichts werden, zumal ich niemanden kenne, der sich das Moped kauft.

  10. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    #30
    ...für 20.000,-€ hätte ich so eine in der Garage stehen...!!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken ducati.jpg  


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.04.2012, 10:23
  2. kurze ´heftige´ Schläge, woher ?
    Von rudeboy76 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.10.2010, 09:32
  3. Beladung und Vmax mit Variokoffern
    Von Stevie69 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.07.2009, 16:29
  4. Vmax 1150GS Adventure?
    Von AMGaida im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 31.08.2006, 15:08