Ergebnis 1 bis 6 von 6

Neue Bremsscheiben

Erstellt von Horny-Joe, 13.10.2011, 17:59 Uhr · 5 Antworten · 1.058 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.04.2008
    Beiträge
    240

    Standard Neue Bremsscheiben

    #1
    Heute hat mich mein BMW-Händler aus Passau angerufen, meine verzogenen Bremsscheiben werden ausgetauscht. Kulanzantrag bei BMW ist durch und ich bekomme 80% für das Material und 50% Arbeitslohn bezahlt.
    Ca. 150,- Öre bleiben für mich zu löhnen. Bei nur 17000 Kilometer find ich das Bremscheiben nicht verzogen sein sollten, hab diese Erfahrung in 30 Jahren Honda jedenfalls gemacht. Ich denke ein Grund mehr wieder zu Honda zu sehen wen in ein paar Jahren wieder eine fällig ist.
    Außerdam ist bei Honda-Denk in Neureichenau der Werkstattservice freundlicher und man wird dort fast wie ein Freund behandelt. Auf jeden Fall herzlicher als bei denen wo ich jetzt bin.

    Mal sehen wie der Varaderonachfolger wird!

  2. Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    22

    Lächeln Serice

    #2
    Tja so kann es gehen. Aber genauso andersherum.Ich sollte bei einer Hondainspek. mit Tüv nem Satz Reifen vor ein paar Jahren 265 E bezahlen was ich auch tat. Bei Abholung fehlten an der Verkleidung meiner CB 1000 F 2Klipse für weniger als 4 Euro. Die waren nicht mir sondern dem Mechaniker kaputtgegangen. Und siehe da, ihr werdet es ahnen:
    1. nicht vorrätig
    2. bezahlen mußte ich sie nach 5 Tagen !!! auch noch,
    lächerlich
    Bin seit Jahren nun bei Kohl in Aachen, Leihmaschine,Vorführmaschine,nen Kaffee und noch nen kleinen Schwatz obendrauf alles null Prolemo.
    Fazit: egal welche Marke oder Händler entweder haste Glück oder Pech

  3. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Horny-Joe Beitrag anzeigen
    Heute hat mich mein BMW-Händler aus Passau angerufen, meine verzogenen Bremsscheiben werden ausgetauscht. Kulanzantrag bei BMW ist durch und ich bekomme 80% für das Material und 50% Arbeitslohn bezahlt.
    Ca. 150,- Öre bleiben für mich zu löhnen. Bei nur 17000 Kilometer find ich das Bremscheiben nicht verzogen sein sollten, hab diese Erfahrung in 30 Jahren Honda jedenfalls gemacht. Ich denke ein Grund mehr wieder zu Honda zu sehen wen in ein paar Jahren wieder eine fällig ist.
    Außerdam ist bei Honda-Denk in Neureichenau der Werkstattservice freundlicher und man wird dort fast wie ein Freund behandelt. Auf jeden Fall herzlicher als bei denen wo ich jetzt bin.

    Mal sehen wie der Varaderonachfolger wird!
    Moin,
    so schlecht finde ich das aber nicht, ohne deine Geschichte zu kennen. BMW nimmt wahrscheinlich 100000Km Lebensdauer für die Bremsscheiben an und zieht dir jetzt 20% ab. Willst Du nach 17000Km 100% Kompensation so tun, als wäre die Bremsanlage noch nagel neu?
    Und 50% Montagekosten dürften sich sehr im Rahmen halten, wenn Du
    1. das selbst ausgebaute Rad übergibst und/ oder
    2. das direkt noch mal mit Deinem Händler verhandelst.
    1+2 sollten eigentlich auf null herauslaufen

    Und zuletzt- Dein Händler muss dir das Gefühl geben, dass du willkommen und ein Freund bist. Wenn Deiner das nicht tut, dann wechsel nicht die Marke, sondern den unfreundlichen.

    Viele Grüße, Grafenwalder

  4. Registriert seit
    06.05.2010
    Beiträge
    326

    Standard Bremsscheiben

    #4
    Hallo,
    erging mir ähnlich. Hatte mein Motorrad gebraucht beim BMW-Händler gekauft, mit einem KM-Stand von 8.000. Da rubbelten die Bremsscheiben schon.

    Bei der Inspektion bei 10.000 km kam kein Hinweis.

    Erst als ich die NL wegen dem zwischenzeitlich in Konkurs gegangenen BMW Händler separat aufsuchte und fragte, ob das Normal ist, entschloss man sich zum Tausch. Wobei ich noch Glück hatte, dass ich nur € 150,00 bezahlen musste.

    Wie andere Marken sich verhalten, kann ich nicht beurteilen, da ich bisher nur BMW gefahren bin. Aber früher wurden rostige Schrauben, Auspuffe etc. ohne Wenn-und Aber und ohne Hinweis getauscht. Das ist natürlich übertrieben gewesen, hatte aber eine nachhaltige Wirkung bei mir hinterlassen. Heutzutage muss man für alles bezahlen, auch wenn man meint, dass es doch von der Garantie erfasst sein müsste.

    Sei froh, dass Du neue Bremsscheiben für einen Schnäppchenpreis hast.

    Bei mir steht nach 43.000 km nächstes Jahr der Wechsel der hinteren Bremsscheibe an und die kostet laut BMW € 250,00.

    Und von der € 830,00 teuren 40.000 KM-Inspektion möchte ich erst gar nicht reden...

    LG
    Heiko

  5. Registriert seit
    03.04.2010
    Beiträge
    7

    Standard Bremsscheiben

    #5
    Hallo Horny-Joe,
    habe ein ähnliches Thema wie Du auch, meine Bremsscheiben sind seit ca. 2 Jahren auf der Felge mit 15.000 km. Einen Seitenschlag habe ich nur auf der linken Seite von ca. 1mm und rechts habe ich nichts feststellen können. In was für einem Zeitraum hast Du die 17.000 km erreicht?
    Danke für Deine Antwort

  6. Registriert seit
    21.04.2008
    Beiträge
    240

    Standard

    #6
    @ Hugo-Schrauber
    In 3 Jahren meine ist eine 2008er.


 

Ähnliche Themen

  1. R 1100 GS Bremsscheiben ?
    Von schorschi im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.04.2012, 15:26
  2. R 1200 GS Adventure Ersatzräder: Bremsscheibe wechseln vs. neue Bremsscheiben
    Von mbresch im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 01.02.2012, 12:23
  3. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Neue Hinterradfelge R 1200 S inkl. neue Bereifung
    Von GS_Treiber im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 07:35
  4. Bremsscheiben
    Von gipsilo im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.04.2010, 12:21
  5. neue Bremsscheiben
    Von Igi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.02.2009, 23:55