Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Neue GS, Leuchtweiteneinstellung

Erstellt von Arik, 26.02.2010, 19:19 Uhr · 24 Antworten · 5.889 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Arik Beitrag anzeigen
    .... Gibt es eine ("Schrauber")- Faustregel wie man ohne technische Hilfsmittel die Leuchtweite und die Horizontale Einstellung (rechte, obere Schraube) einstellen kann ?

    gruss, Arik
    .

    Ja, der nach rechts ansteigende Keil des asymmetrischen Abblendlichtes beginnt genau in der Mitte der Projektion.

    Wenn das Moped exakt im 90° Winkel ausgerichtet vor der Wand steht, ist der Zentralpunkt gut anzupeilen.

    hier Abbildung Seite 2 :

    http://www.licht.de/fileadmin/shop-d...icht190908.pdf



    Gruss aus Köln



    .

  2. Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    238

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Arik Beitrag anzeigen
    Die rechte Seite der Strasse incl. z.B Bordstein wird weiter ausgeleuchtet als die linke Seite, sieht erst mal normal aus, ohne Garantie natuerlich.
    Das ist normal und nennt man asymmetrisches Abblendlicht. Der lange Leuchtkegel rechts sollte in der Mitte der Fahrbahn beginnen.
    Hier eine Skizze:
    http://www.autobild.de/ir_img/68750405_600a17da4b.jpg

    Ich justiere mein Licht nach Gefühl beim Fahren, sodaß die linke Seite des Lichts ca. 40-50 Meter weit leuchtet und meine Fahrspur ab der Mitte schön ausgeleuchtet ist. Der rechte, weitere Strahl sollte halt wirklich erst in der Mitte deiner Fahrbahn anfangen, weil du nur dann niemanden blendest.
    Beispiel dazu: wäre in 50 Meter Abstand der Strahl 2 Meter zu weit links (am linken Rand deiner Spur), dann wäre der Lichtstrahl theoretisch in 500 Meter halt 20 Meter weiter links und damit im Gegenverkehr.

    Von den Tips, einen Scheinwerfer komplett (vertikal und horizontal) ohne Hilfsmittel an einer Wand einzustellen, halte ich persönlich wenig, auch wenn die Tips am Papier technisch absolut korrekt sind.
    Grund dafür ist, dass man bei 10 Meter Abstand zur Wand einen Lichtstrahl im Zentimeterbereich justieren sollte, wobei ich die Strahlenquelle mit meinem Hintern festhalte und gleichzeitig eine virtuelle verlängerte Mittellinie des Motorrades treffen muss.
    Mir persönlich sind das halt ein wenig viele Fehlerquellen um das "Messen" zu nennen, aber sicher gibt es Leute die das beherrschen oder Tricks kennen die mir halt noch fremd sind.

    Wenn man allerdings nur die Leuchtweite einstellen will, find ich eine Wand wiederrum sehr hilfreich.


    hier trotzdem die Anleitung wie es an der Wand gemacht werden soll:

    * Motorrad steht auf ebenen Untergrund
    * Schwenkhebel an der Scheinwerfereinstellschraube in Neutralstellung (waagrecht) stellen
    * Motorrad mit Fahrer belasten
    * Federbeinvorspannung beachten

    Einstellmaße:

    (a): Scheinwerferabstand zu Projektionsfläche
    (b): Höhe der Scheinwerfermitte
    (c): Abstand Hell-/Dunkelgrenze

    Bei 10 Meter Abstand (a) ergibt sich Abstand Hell-/Dunkelgrenze (c) zur Höhe der Scheinwerfermitte von 15 cm.






    Zitat Zitat von Arik Beitrag anzeigen
    Meine erste 1200er hatte das Windschild- Vibrieren ziemlich stark. BMW hat dann 2 kleine O- Ringe fuer die unteren, mittigen beiden Schrauben nachgebessert und es war wieder OK und ertraeglich.
    Ich habe mir selbst noch einen zusätzlichen O-Ring auf jedem Windschildhalterzapfen zwischen Scheibe und Buchse montiert (also in Summe 4 Stück). Das war weniger wegen dem Wackeln, sondern sie sich so spielfrei und leicht bewegen lässt. Spannungen befürchtete ich nicht, weil die O-Ring ja sehr flexibel sind.


    Zitat Zitat von Arik Beitrag anzeigen
    Jetzt bei der Neuen und dem untertourigen Einfahren, habe ich den Eindruck, dass es schlimmer ist als damals. Auch im Stand vibriert das Teil. Kann gut sein dass der sonorige, neue Auspuff schuld ist. Werde am Montag mal in der Werkstatt vorbei fahren.
    Da ich ja nur die alte habe kann ich nichts zu deinem derzeitigen Problem mit dem Auspuff sagen.
    Aber ich habe jetzt bei mir nachgeschaut - auch bei mir vibriert die Scheibe (lautlos) bei Standgas. Das scheint mir einfach daher zu kommen, weil die Scheibe halt nur im unteren Bereich befestigt ist und durch die Flexibilität schwingt.
    Weil das eine systematische Eigenheit der Scheibenkonstruktion ist, denke ich dass es schwer wird hier was zu ändern - lass uns wissen was dein Händler gemacht hat, um das Problem zu beheben!


    Grüße aus Wien,
    Lupusz

  3. Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    238

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Hermann (aus E) Beitrag anzeigen
    - Mopped belasten (wäre dann genauer...)
    ja, weil gute Fahrer vermeiden das Moped auch nur für kurze Zeit alleine fahren zu lassen.
    Ich denke, dass eine Einstellung des Lichts am Mittelständer grundsätzlich zu einer Falscheinstellung des Lichts führt. Wenn es passt, wäre es wohl eher Glück.

    Zitat Zitat von Hermann (aus E) Beitrag anzeigen
    - Maß Mitte Scheinwerfer merken (oder messen)
    - dann zur Wand gehen und kontrollieren ob die Oberkante des Leuchtkegels mit dem genommenen Maß übereinstimmt.

    Ich weiß allerdings nicht, ob das noch Gültigkeit hat.
    Mit dieser Anleitung zeigt der obere Teil des Lichtkegels parallel zur Fahrbahnoberfläche in die Unendlichkeit - so stellt man eher ein Fernlicht ein.

    Vielmehr muß beim Abblendlicht der Strahl tiefer werden (abblenden). Unten eine selbstgemachte Liste, wie stark der Strahl bei den unterschiedlichen Entfernungen zur Wand abfallen muß.
    Sie ist nur für die 12er GS gültig oder für Mopeds, deren Abblendlicht auf gleicher Höhe über dem Boden montiert sind wie bei der GS:

    5Meter: 7,5cm
    8Meter: 12cm
    10Meter: 15cm (aus der original BMW Reparaturanleitung)
    15Meter: 22,5cm
    20Meter: 30cm
    30Meter: 45cm
    40Meter: 60cm

    Wer selbst rechnen will: 1,5cm pro Meter Entfernung.


    lG,
    Lupus

  4. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Lupusz Beitrag anzeigen
    ...mit dieser Anleitung zeigt der obere Teil des Lichtkegels parallel zur Fahrbahnoberfläche in die Unendlichkeit - so stellt man eher ein Fernlicht ein.

    Vielmehr muß beim Abblendlicht der Strahl tiefer werden (abblenden). Unten eine selbstgemachte Liste, wie stark der Strahl bei den unterschiedlichen Entfernungen zur Wand abfallen muß.
    Sie ist nur für die 12er GS gültig oder für Mopeds, deren Abblendlicht auf gleicher Höhe über dem Boden montiert sind wie bei der GS:

    5Meter: 7,5cm
    8Meter: 12cm
    10Meter: 15cm (aus der original BMW Reparaturanleitung)
    15Meter: 22,5cm
    20Meter: 30cm
    30Meter: 45cm
    40Meter: 60cm

    Wer selbst rechnen will: 1,5cm pro Meter Entfernung.


    lG,
    Lupus

    .

    Zunächst einmal ist jedem der sich so viele zusammenhängende Gedanken macht der dafür gebührende Respekt zu zollen, denn kaum jemand macht sich die Mühe die Verhältnisse nach einem Lampenwechsel beispielsweise nochmal nachzuchecken.

    Man darf nur nicht die Reichweite des Lichtkegels verwechseln mit dem wenigen Streulicht, was nach unten auf die Fahrbahn fällt und etwa maximal 10m unmittelbar vor dem Fahrzeug ausleuchtet und praktisch im Nahbereich endet und zusätzlich noch von der Reflexionseigenschaften der Fahrbahnoberfläche abhängig ist.

    Der real nutzbare Lichtkegel selbst liegt oberhalb der Fahrbahn und ist als asymmetrische Keule ähnlich wie in der Skizze als Draufsicht in seiner typischen Form beispielhaft dargestellt.

    Die Reichweite eines Scheinwerfers und die gewünschte Form des Lichtkegels wird in der Entwicklungspraxis anhand vorgegebener Lichtgrenzwerte in jeweiligem tatsächlichen Abstand ermittelt.

    Weil mit zunehmender Distanz das Licht immer diffuser wird, sind zur Eigenüberprüfung Projektionswandabstände über 10 m nicht sinnvoll, weil die Abgrenzungen immer unschärfer werden und eine exakte Beurteilung unter Umständen unmöglich machen.

    In der Werkstatt und mit Sicherheit am Produktionsfliessband werden deswegen Grundeinstellungen mit Messgeräten wegen der höheren Genauigkeit unmitttelbar vor dem Scheinwerfer durchgeführt.

    Insofern sind manchmal althergebrachte Verfahrensweisen gar nicht so verkehrt, persönlich würde ich den 5 m Abstand auch gerade wegen der Beurteilung des ansteigenden Lichtkeils eindeutig bevorzugen.

    Die mehr oder weniger saubere Form der Abbildung lässt darüberhinaus Rückschlüsse zu ob Fehler in der Geometrie des Leuchtmittels vorliegen.



    Gruss aus Köln




    .

  5. Registriert seit
    26.07.2008
    Beiträge
    18

    Standard

    #15
    Hallo Arik,

    an der Lampe ist ein Bügel den man Umklappen kann, siehe in deinem Bedienerhandbuch nach.

    Schöne Grüße

    NAchbarsbub

  6. Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    1.007

    Standard

    #16
    Also mit der re. Schraube, mit der man die horizontale Einstellung vornimmt, komm ich garnicht zurecht. Irgendwie passiert da garnichts wenn man an der dreht, weder nach rechts noch nach links.

    Auch an der Garagenwand mit 10 mtr Abstand sehe ich keine merkliche Veraenderung in der horizontalen Ausrichtung.

    Die Leuchtweite ist jetzt fuer mich sehr gut. Wenn ich in einer rel. schmale Einbahnstrasse fahre wird der rechte Gehweg praktisch ganz ausgeleuchtet. Kommt mir eigentlich toooooo much vor, haette ich zumindest so nicht gedacht. Weiss auf jeden Fall nicht wie ich den Strahl weiter nach links bekomme.Vielleicht ist es auch normal so keine Ahnung.

    Gruss, Arik

  7. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #17
    Vielleicht fährst Du ja ein englisches Modell für Linksverkehr?

    Sorry, der musste jetzt sein. Ich schäm mich dann auch dafür.

    Aber 10 mtr. Abstand in der Garage zur Wand für den Leuchtkegel zu messen
    erscheint mir etwas viel. So große Garagen sind eher selten.

  8. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Arik Beitrag anzeigen
    Also mit der re. Schraube, mit der man die horizontale Einstellung vornimmt, komm ich garnicht zurecht. Irgendwie passiert da garnichts wenn man an der dreht, weder nach rechts noch nach links.

    Auch an der Garagenwand mit 10 mtr Abstand sehe ich keine merkliche Veraenderung in der horizontalen Ausrichtung.

    Die Leuchtweite ist jetzt fuer mich sehr gut. Wenn ich in einer rel. schmale Einbahnstrasse fahre wird der rechte Gehweg praktisch ganz ausgeleuchtet. Kommt mir eigentlich toooooo much vor, haette ich zumindest so nicht gedacht. Weiss auf jeden Fall nicht wie ich den Strahl weiter nach links bekomme.Vielleicht ist es auch normal so keine Ahnung.

    Gruss, Arik
    .

    Mit der Projektionseinstellung sollte man praktisch recht nahe ans Optimum rankommen, wenn nicht ein grundsätzlicher Fehler vorliegt.

    Ich würde die Einstellung im Zweifel in der Werkstatt kurz gegenchecken lassen, was sicher kein großer Aufwand ist.

    Gruss aus Köln



    .

  9. Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    1.007

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Quhpilot Beitrag anzeigen
    Vielleicht fährst Du ja ein englisches Modell für Linksverkehr?

    Sorry, der musste jetzt sein. Ich schäm mich dann auch dafür.

    Aber 10 mtr. Abstand in der Garage zur Wand für den Leuchtkegel zu messen
    erscheint mir etwas viel. So große Garagen sind eher selten.
    Ist eine Mehrfamilienhaus-Tiefgarage, koenntee auch aus fast 20 Mtr messen.............

  10. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #20
    Jetzt bin ich aber neidisch. Das heißt: "Bei Schlechtwetter wird Kriegspielen
    in der Turnhalle geübt?" Wenns draußen schneit kannst Du dann die Quh
    in der Garage bissi rumfahren? Kommst bis in den zweiten Gang?


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Entscheidungshilfe: Neue GS oder neue Federbeine!
    Von okr im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 12.10.2012, 22:03
  2. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Neue Hinterradfelge R 1200 S inkl. neue Bereifung
    Von GS_Treiber im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 07:35
  3. Neue 800 GS sieht besser aus als neue 650 GS
    Von rollerboller im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 19.06.2010, 18:23
  4. Der Neue aus OWL
    Von sprinter im Forum Neu hier?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 22:55
  5. Neue Forensoftware und neue Sitten!
    Von Wolfgang im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.05.2006, 11:54