Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45

Neue Maschine - Gabelsimmerringe hinüber - kann das sein?

Erstellt von localhorst, 12.03.2011, 23:59 Uhr · 44 Antworten · 6.555 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    298

    Standard Neue Maschine - Gabelsimmerringe hinüber - kann das sein?

    #1
    Hallo geschätzte Gemeinde,

    eine Frage an die Experten - Ausgangslage:

    Neue Maschine, Erstanmeldung Ende 01/2011, keine 600km gelaufen, bisher kein Geländeeinsatz oder ruppige Behandlung.
    Heute stellte ich bei einer Tour öligen, schwarzen Siff oben an der Gabel fest, im obersten Einfederbereich - an beiden Gabelbeinen. Nicht wenig, teils mit kleinen Nasen. Sah klassisch nach siffenden Simmeringen / Gabelöl aus.
    Gereinigt / mit einem Taschentuch abgewischt und mit einem komischen Gefühl weiter gefahren.
    Am Ende der Tour stellte ich wieder eine gewisse Menge fest, ebenfalls an beiden Gabelbeinen aber deutlich weniger als beim ersten Mal - siehe Fotos.

    Meine Frage: kann das sein? An beiden Gabelbeinen die Simmerringe bei einer nagelneuen Maschine hinüber? "Produktionsrückstände"? Kondenswasser oder ähnliches? Kennt das jemand von euch?
    Bin ernsthaft irritiert und würde mich über Aufklärung freuen!

    Gruß

    Kevin
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken img_8899.jpg   img_8903.jpg  

  2. Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    452

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von localhorst Beitrag anzeigen
    Hallo geschätzte Gemeinde,

    Neue Maschine, Erstanmeldung Ende 01/2011, keine 600km gelaufen, Heute stellte ich bei einer Tour öligen, schwarzen Siff oben an der Gabel fest, im obersten Einfederbereich -
    Gereinigt / mit einem Taschentuch abgewischt und mit einem komischen Gefühl weiter gefahren.
    Am Ende der Tour stellte ich wieder eine gewisse Menge fest, ebenfalls an beiden Gabelbeinen aber deutlich weniger als beim ersten Mal - siehe Fotos.

    Meine Frage: kann das sein?
    Kevin
    Hallo Kevin
    Jou, kann sein!
    Ball flachhalten und beobachten, noch 22 Monate Herstellergarantie.
    Kann folglich immer noch reklamiert werden und hat direkt nichts mit der Fahrsicherheit zu tun. Das Öl ist einfach nur zur Schmierung der Gabel nötig, Dämpfung erfolgt über das Federbein. Möglich ist wohl ein Ölrest oberhalb des Dichtringes der jetzt bei Belastung aus der Staubmanschette austritt.

    Gute Fahrt

  3. Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    304

    Standard

    #3
    Hallo Kevin,
    ist bei meiner genauso und hat Erstzulassung 11-2010 mit 3.800Km,
    denke das ist normal werde es aber auch im Auge behalten.

    Gruß Sven

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #4


    völlig normal

  5. Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #5
    Hallo zusammen,

    bei meiner 08-er GS war das auch so. Das hat aber dann aufgehört. Jetzt nach 3 Jahren und 16.000 KM ist alles dicht und trocken. Allerdings ist insgesamt sehr wenig Öl ausgetreten, zumindest ist nirgendwo was davon runtergelaufen oder vom Fahrtwind weggeflogen.
    Also, wenn zuviel Öl austritt reklamieren, ansonsten unter Beobachtung stellen. Die Meinung vom einholen hilft natürlich auch, wobei der u. U. natürlich eher abwiegelt.

    Gruß

    Martin

  6. Registriert seit
    11.03.2009
    Beiträge
    187

    Standard

    #6
    Wie oben geschrieben : völlig normal. Bin jetzt auf meine 3. R12GS, sie tun es alle.
    Keine Sorgen machen, SpaB haben !
    MfG,
    GSband

  7. Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    298

    Standard

    #7
    Danke Leute, das beruhigt mich!

    Zitat Zitat von QM 7 Beitrag anzeigen
    Allerdings ist insgesamt sehr wenig Öl ausgetreten, zumindest ist nirgendwo was davon runtergelaufen oder vom Fahrtwind weggeflogen.
    Das ist es bei mir auch nicht. Aber es war schon deutlich mehr als auf den Fotos zu sehen ist. So viel, das sich im oberen Ring Tröpfchen, bzw kleine Nasen gebildet hatten. Im Vergleich zu den Fotos also geschätzt die dreifache Menge.

    Dies ist ja das erste Mal, das ich ein neues Moped habe. An meiner GSX-F hatte ich mal einen echt defekten Gabelsimmerring - aber nur auf einer Seite. Das siffte auch deutlich mehr.
    Mit der nagelneuen Kuh ist das natürlich erstmal irritierend. Vor allem das es recht gleichmäßig auf beiden Seiten ist - da müsste schon eine Menge zusammen kommen.

    Also, nochmals danke! Ich wische die Spuren wieder weg, beobachte das und spreche das dann auch bei der Einfahrkontrolle, die ja bald kommt, beim Freundlichen an.

    Einen schönen Sonntag in die Runde

    Kevin

  8. Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    486

    Standard

    #8
    Ich glaube ich bin blind: auf dem Foto von peter-k ist das Standrohr doch so trocken wie die Sahara im Sommer!

    Ich hatte eas damals bei meiner 04er auch: bei etwas stärkerer Beanspruchung im Gelände lief die Suppe sogar runter bis zur Bremse. Ein paar Tage später beim war dann nichts mehr zu sehen. Auch danach ist nur noch selten etwas Öl ausgetreten.
    Ich glaube, die hatten damals einfach zuviel reingeschüttet wobei sich bei heftiger Beanspruchungeinen Schaum gebildet hat. Bei vollem Einfedern ist halt statt Luft dann auch mal etwas Ölschaum mit raus gesabbert

    Gruß,
    Stefan

  9. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.771

    Standard

    #9
    moin,

    evtl ist da etwas viel druck im gabelholm. das kann bei der montage passieren.
    oben an den rohren sind irgendwo kleine schräubchen mit o-ring, an denen man den druck ablassen kann.
    dazu das mopped auf die räder stellen und die schräubchen ein wenig öffnen.

    teil nummer 3



    wenn das nix bringt:
    erst mal abwischen und beobachten.
    in der gabel ist nur öl zur reibungsminimierung. mit dem dämpfen hat das nix zu tun.
    falls es mehr wird: reklamieren.

  10. Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    612

    Standard

    #10
    Hallo,
    das ist bei den Gs en ab bj. MÜ immer so.
    Auch bei RT s ab wann weiß ich da aber nicht.
    Habe bei meiner MÜ deshalb vor 2 Jahren reklamiert.
    Kam der "Reise-Ing." von BMW mit seiner RT daher und meinte das muß so sein damit das LOSBRECHMOMENT so gering wie möglich ist.
    Sieht aber besch. aus, bindet Staub und reibt die Simmerringe dann durch war mein Argument.
    Hat aber nichts genutzt da sich ja sonst niemand darüber beschwert hat.
    Ich frage jetzt immer die BMW Verkäufer warum die Kräder im Laden undicht sind.
    Die holen dann ihre Werkstattmeister herbei und die sind bei ihren Ausreden gar nicht verlegen.
    Gruß
    Stanley


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kann das die Batterie sein?
    Von Butzimann im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 20:05
  2. wie blöd kann man sein?
    Von vau zwo im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.06.2009, 17:02
  3. Kann das sein?
    Von Schwarzfahrer im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.04.2009, 11:59
  4. Wie kann das sein ?
    Von Biting Cock im Forum Reifen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 28.07.2007, 11:34