Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

neuer sprit für unsere Q geeignet ??

Erstellt von q55, 05.06.2009, 08:54 Uhr · 14 Antworten · 2.576 Aufrufe

  1. q55
    Registriert seit
    06.11.2005
    Beiträge
    345

    Standard neuer sprit für unsere Q geeignet ??

    #1
    Deutsche Urlauber in Frankreich sollten ab sofort beim Tanken von Fahrzeugen mit Ottomotoren aufpassen. An den Zapfsäulen gibt es seit 1. April 2009 einen neuen Bio-Kraftstoff, der aber nicht für alle Fahrzeuge geeignet ist. Dieses Bleifrei Super (95 Oktan) mit einem Bioethanol-Anteil von maximal 10 % mit der Bezeichnung Sp95-E10 hat das herkömmliche Bleifrei Super (SP95) verdrängt.


    weis jemand darüber mehr ?????


    lg q55

  2. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #2
    Schreibe an motorrad@bmw.com und du bekommst Antwort vom Hersteller.

  3. Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    329

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von q55 Beitrag anzeigen
    Deutsche Urlauber in Frankreich sollten ab sofort beim Tanken von Fahrzeugen mit Ottomotoren aufpassen. An den Zapfsäulen gibt es seit 1. April 2009 einen neuen Bio-Kraftstoff, der aber nicht für alle Fahrzeuge geeignet ist. Dieses Bleifrei Super (95 Oktan) mit einem Bioethanol-Anteil von maximal 10 % mit der Bezeichnung Sp95-E10 hat das herkömmliche Bleifrei Super (SP95) verdrängt.
    Deutsche Urlauber in Frankreich sollten ab sofort beim Tanken von Fahrzeugen mit Ottomotoren aufpassen. An den Zapfsäulen gibt es seit 1. April 2009 einen neuen Bio-Kraftstoff, der aber nicht für alle Fahrzeuge geeignet ist. Dieses Bleifrei Super (95 Oktan) mit einem Bioethanol-Anteil von maximal 10 % mit der Bezeichnung Sp95-E10 hat das herkömmliche Bleifrei Super (SP95) verdrängt.


    weis jemand darüber mehr ?????



    lg q55

    Leider weis ich auch nix darüber. Würde mich aber auch interessieren. Will in 3 Wochen durch die Vogesen in die Schweiz.

    Wenn Du was erfährst, lass es bitte wissen.

  4. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #4
    Da sich keiner traut, habe ich mal eine Mail an BMW geschrieben mit eurer Frage. Antwort werde ich dann hier veröffentlichen.

  5. q55
    Registriert seit
    06.11.2005
    Beiträge
    345

    Standard

    #5
    hab was gefunden:

    Sehr geehrter Herr XYZ,

    vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Handelsübliche Kraftstoffe, die Sie heute an Markentankstellen erhalten,
    enthalten bereits einen Anteil an Kraftstoffen (Mindestanteil 1,2 % in
    2007, 2 % in 2008, 2,8 % in 2009) die biologisch erzeugt wurden. Gegen
    die Verwendung dieser Kraftstoffe bestehen unsererseits keine Bedenken,
    da diese der Norm DIN EN 228 unterliegen, die den Anteil an Bioethanol
    regelt. Bitte beachten Sie, dass gemäß dieser Norm bei einer
    Ethanolbeimischung von bis zu 5 % keine Kennzeichnungspflicht besteht.

    Seitens BMW Motorrad bestehen gegen eine Verwendung von Ottokraftstoffen
    mit einer Beimischung von maximal 10 % Ethanol keine Bedenken. Höhere
    Beimischraten haben wir allerdings nicht getestet und raten Ihnen daher
    davon ab eigene Mischungen zu erstellen oder auf Kraftstoffe
    zurückzugreifen, die nicht der o.g. Normung unterliegen.

    Viele Grüße
    BMW Motorrad Direct

  6. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #6
    10% Ethanol ist hier schon seit ewigen Zeiten beigemischt und macht weder meiner R1200GS noch meiner R1200C irgendwelche Probleme.

    Gruß

    Frank

  7. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #7
    E 10 wurde doch nicht umgesetzt zum 1.1.2009 und somit beträgt der Anteil doch nicht 10% in D.

  8. Baumbart Gast

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von scubafat Beitrag anzeigen
    E 10 wurde doch nicht umgesetzt zum 1.1.2009 und somit beträgt der Anteil doch nicht 10% in D.
    genau. Die Franzosen sind halt etwas merkbefreiter. Und haben eine starke Bauernlobby

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #9

  10. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #10
    Das ging ja richtig schnell die Antwort von BMW auf meine Frage heute früh per Mail!

    Hier die Antwort:

    Sehr geehrter Herr Mustermann ,

    vielen Dank für Ihre E-Mail.

    Wir haben unseren BMW Motorrad Partnern bereits im Jahr 2007 eine Serviceinformation zur
    Verwendung von Kraftstoff mit Ethanolbeimischungen zur Verfügung gestellt. In dieser
    Information äußern wir keine Bedenken gegen Ethanol bei einem Beimischungsverhältnis von
    maximal 10 Prozent. Bei einer größeren als 10%igen Beimischung gehen wir zum heutigen
    Zeitpunkt von Schäden an Bauteilen aus, die mit diesem Kraftstoff in Berührung kommen.

    Mit besten Grüßen aus München
    BMW Motorrad Direct


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ist die Q nicht für weite Reisen geeignet?
    Von Gismo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 24.07.2011, 21:49
  2. GS 650 nicht als Reiseenduro geeignet ?
    Von testmann im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.04.2007, 07:35