Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 70

Neues Fahrwerk für meine 2007er Adventure. Aber welches?

Erstellt von Foo'bar, 30.07.2015, 11:03 Uhr · 69 Antworten · 8.273 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von Foo'bar Beitrag anzeigen
    Wer erklärt mir hinsichtlich der Wilbers-Federbeine rasch zwei Dinge:


    1. Höher-/Tieferlegung. Sowohl 630 als auch 640 gibt es als Standard sowie tiefergelegt in 15mm-Schritten bis zu 100mm.
      Da ich mit der Höhe meiner ADV prinzipiell zufrieden bin (eher zu niedrig), kommt das für mich nicht in Frage, ja?
    2. Höhenverstellung. Gibt es beim 640er als Option.
      Ist da ein Zusammenhang mit der Höher- und Tieferlegung aus Nr. 1? Verstehe ich nicht ganz.


    Wie gesagt, die Höhe meiner ADV taugt soweit und darf mit dem neuen Fahrwerk keinesfalls niedriger sein als vorher. Müssen für die ADV dann besondere Federbeine bestellt werden oder sind das die gleichen wie für die normale GS?
    Hi Peter,

    1. Wenn Du mit der derzeitigen Höhe zufrieden bist, dann brauchst Du mit Sicherheit keine Tieferlegung, logo. Die ADV-Beine sind serienmäßig ein wenig länger als bei der Standard-GS, das ergibt im Ergebnis +20 mm. In Deinem Fall eben reguläre ADV-Beine ordern.
    2. Bei der Höhenverstellung kannst Du ein Auge des Dämpfers per Gewinde auf der Kolbenstange nochmals ein kleines Stück weiter raus oder reindrehn = Höhenverstellung. Wenn Du eh gerne noch ein wenig höher sitzen willst, wär das evtl. ne sinnvolle Option. Ob Du bei Wilbers die Wahl hast, nur länger/höher, aber nicht kürzer/niedriger als Standard-Länge mußt Du mal abklärn.

    Und laß in Deiner persönlichen Fahr-Charakterisierung ggü. Wilbers den Begriff "sportlich" möglichst weg. Denn sonst kriegst Du (laut einigen Forumisti hier) ne knüppelharte Dämpfung, schon bei ganz geöffnetem Stellring. Gewicht und Beladung wird eh auch abgefragt. Idealerweise sollte die hydr. Vorspannung für den Sologebrauch (bei 30/70 Negativ-/Positivfederweg) ganz auf Null stehen, dann hast Du für Zusatzballast die volle Rate zur Verfügung.

    Axoja: Diese Rabattaktion im Oktober ist wohl die letzten Jahre feste Gewohnheit.

    Grüße vom elfer-schwob.

  2. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    #32
    Danke, dann hab ich jetzt glaub alle wichtigen Informationen zusammen.

  3. Registriert seit
    11.05.2015
    Beiträge
    138

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von Foo'bar Beitrag anzeigen
    Danke, dann hab ich jetzt glaub alle wichtigen Informationen zusammen.
    Kannst du deine Erkenntnisse dann noch mal zusammenfassen? Ich lese nämlich interessiert mit, weil ich vor ziemlich genau derselben Frage stehe: 193cm, 95 kg, meist solo, aber fast keine Reserve mehr für Sozius/Gepäck. Und auch ich habe mir für die Winterpause ein Upgrade überlegt.
    :-) Dirk

  4. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    #34
    Mach ich gerne, Dirk. Aber das wird erst so gegen Ende September was, wenn meine Steuererstattung da ist.

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #35
    ja, wenn du keine High-lowspeed 24fach verstellung hast, kannst du die Druckstufe nicht einstellen, sondern nur die Zugstufe. Ist aber für den durchschnittlichen Fahrer kein Verlust.
    Wenn du unter Angabe von Gewicht und Fahrweise deine Federbeine anfertigen läßt, sind sie i.d.R. eh schon "Höher" als deine jetzigen. Ganz einfach, weil Wilbers dir wahrsch. eine etwas härtere Feder einbaut und die sackt beim draufsitzen nicht so weit ein, wie das Originale.
    Ich habe meist bei SK-parts gekauft, die Sabine Kattenbeck macht dir gute Preise und wie gesagt im Okt. ist %-Aktion.
    Ob du eine Höhenverstellung = Längenverstellung des Federbeins (10mm) brauchst, kannst nur du selber beantworten. damit kannst du unabhängig von Federhärte/-länge und Dämpfung dein Heck anheben.

    Wilbers ist zwar unter den Nachrüstern preislich der Einsteiger, aber dem Serienmäßigen haushoch überlegen.

  6. Registriert seit
    23.04.2007
    Beiträge
    655

    Standard

    #36
    Ja mach das ruhig.....fahre seit 50tkm nix anderes. Habe zwar auf sportlich getrimmt, bin aber auch kein Maßstab. Da ich mit FW und so auskenne.....

    Lieber ein gutes FW als ein Brüllrohr.

  7. Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    16

    Standard

    #37
    Hallo Peter,
    ich habe bei meiner 2007 GS nachdem das Originalfahrwerk verschliessen war lange überlegt was ich tun soll. Es gibt hier ja die verschiedensten Möglichkeiten. Die reichen von der Überarbeitung bzw. Instandsetzung des Originalfahrwerks durch verschiedene Anbieter (z. B. HH-Racetech) bis zur Hightech-Lösung in der ein ESA Derivat von Öhlins oder das ACE von Touratech eingebaut wird. Nach Abwegung aller Vor- und Nachteile der einzelnen Möglichkeiten und Anbieter habe ich mich für das manuelle Touratech Fahrwerk entschieden. Vorne für das Level 1 Federbein und hinten das Highend Federbein mit hydraulischer Federvorspannung. Diese wurde auf meine Anforderungen hin abgestimmt. Als Grundlage dient hierfür ein Fragebogen, in dem Daten abgefragt werden wie welche Fahrweise, Gewicht des Fahrers, Einsatzgebiet z. B. Reisen mit Gepäck, allein oder zu zweit, u.s.w.
    Warum habe ich mich gerade für diese Lösung entschieden:
    Das Fahrwerk von Wilbers weist einen geringen Hub der Federbeine auf, woraus ein geringerer Federweg als im Original entsteht.
    Das Fahrwerk von Öhlins besitzt keine ABE und muß somit eingetragen werden. Dazu kommt, dass für mich das Preisleistungsverhältnis nicht (mehr) passt.


    Das Fahrwerk von Touratech besitzt eine ABE und muß somit nicht eingetragen werden, bietet viele Einstellmöglichkeiten zur Feinabstimmung, die Möglichkeit das Fahrwerk zu einem günstigen Preis jederzeit überholen zu lassen wenn dies mal nötig sein sollte und ein gutes Preisleistungsverhältnis. Dazu kommt noch die langjährige Erfahrung des Herstellers im Fahrwerksbau. Bei diesem handelt es sich nämlich um die ehemaligen Ingenieure und Mitarbeiter von White Power.


    Mit dem Fahrwerk habe ich nun über 30.000 km absolviert und bin nach wie vor begeistert und zufrieden. Es spricht sehr sensibel und feinfühlig an und bietet dennoch genügend Reserven wenn es anspruchsvoller wird, sei es von der Zuladung her oder der Straßengüte
    Meine Erfahrungen beruhen unter anderem auf Touren in den Dolomiten, in der Gegend rund um den Gardasee, Sardinien und den Balkan bis Montenegro. Bei den Touren war alles an Straßen dabei, von super ausgebauten Landstraßen bis hin zu Straßen 3. oder 4. Ordnung und Schotter. Dabei habe ich nie ein elektronisch einstellbares Fahrwerk ala ESA vermisst. Hat man das Fahrwerk mal auf seine Bedürfnisse hin feinabgestimmt, genügt es die Federvorspannung hinten an den jeweiligen Beladungszustand anzupassen.
    Ich für meinen Teil habe diese Entscheidung bis heute in keinster Weise bereut und würde mich aus heutiger Sicht jederzeit wieder für das Touratech-Fahrwerk entscheiden.


    Grüße Diro

  8. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    #38
    Danke Diro!

    Ich muss zugeben, dass ich mich mit den manuellen Federbeinen von TT noch gar nicht weiter beschäftigt hatte. Deshalb ist Deine Einschätzung für mich sehr wertvoll. Sehr interessant finde ich, dass die TT-Beine speziell für die Adventure ausgelegt sind. Daher für mich definitiv in der engeren Wahl!

  9. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #39
    naja was heißt speziell für die ADv ausgelegt? sind die Wilbers oder Öhlins auch. Stimmt Wilbers hat immer (wohl konstruktiv) einen leicht geringeren Hub. Aber das Tractive liegt preislich absolut auf dem Niveau eines Öhlins.
    später revidieren kann man jedoch alle drei für kleines Geld. Wilbers, Tractive und auch Öhlins. das ist kein alleiniger Vorteil des Tractive

    ->Fahrwerke & Zubehör - Fahrwerk | Reifen & Räder - R 1200 GS + Adventure - BMW R-Serie
    ~1600€

  10. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    #40
    Was meinst Du mit revidieren, Markus?


 
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Öhlins Fahrwerk für 1150 GS Adventure
    Von GS Herby im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.08.2011, 19:45
  2. Suche Suche Folgende Teile für mein R1200GS Adventure
    Von hirto-00 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.03.2010, 22:37
  3. Suche Suche Folgende Teile für mein R1200GS Adventure
    Von hirto-00 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 18:36
  4. Suche Suche für mein R1200GS Adventure bj.06 Folgende E-Teile
    Von hirto-00 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.11.2009, 07:47
  5. Heute sind 2 neue Windschilder für meine GS gekommen...
    Von Anonym1 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.12.2007, 19:37