Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 46

Neukauf oder nicht? Eure Meinung oder Rat ist gefragt

Erstellt von Kuhtreiber1988, 03.02.2015, 13:02 Uhr · 45 Antworten · 5.147 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #31
    Motor ja, aber nicht Motorrad. Kein GS-Modell zuvor ist 9 Jahre produziert worden.

    CU
    Jonni

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #32
    Naja, die erste K25 ist von der letzten mindestens genauso weit entfernt wie die letzte 1150 von der ersten 11er.

  3. Registriert seit
    24.01.2015
    Beiträge
    129

    Standard

    #33
    Servus Namensvetter,
    hol dir auf jeden Fall ne Neue. Ich erkläre dir auch gerne, warum das meiner Meinung tun solltest. Ich bin Baujahr 1973 und habe neben meinen Motorrädern seit 1992 immer nen VW Bus T3 gefahren; zweimal musste ich mich von meinen Bullies trennen, aber nur, um einen würdigen Nachfolger zu erwerben. Vor knapp 5 Jahren verkaufte ich unter Tränen (kein Witz!) meinen vierten - und letzten Bully, und dies nur, weil irgendwann der Verstand einsetzen muss. So sehr ich auch an den Fahrzeugen hing, wirtschaftlich sind sie nicht tragbar (Reparaturen, Unterhalt, Steuer, Versicherung), sie fraßen mir schlicht und ergreifend die Haare vom Kopf, äh... will sagen, das Geld aus dem Portemonnaie. Ich konnte es mir einfach nicht mehr leisten, T3 zu fahren (ebenso wie die meisten anderen ehemaligen Bullyfahrer, schließlich gibt's da draußen so gut wie keine mehr). Die Wahl war also: entweder das Ding wird mein einziges Hobby und verschlingt all das Geld, das ich verdiene, oder... ich schaffe mir etwas weniger Emotionales an und hab zum fahrbaren Untersatz auch noch Geld übrig für andere Dinge. In a nutshell: Hätte ich meinen Bully behalten, hätte ich mir keine GS zulegen können - beides geht nicht. So ähnlich verhält es sich meiner Meinung nach bei dir: Entweder du behältst du geliebte Alte und wirst dir, nachdem du noch viel Geld (und Liebe) in sie investieren wirst müssen, auf absehbare Zeit keine Neue kaufen können... ODER du trennst dich schweren Herzens von deiner Maschine und legst dir etwas zu, was dich treu und zuverlässig die nächsten 10 Jahre begleiten wird.
    So, das war jetzt ziemlich viel geschwafelt, aber ich schätze, der Verkauf eines liebgewonnenen Motorrades wird immer eine recht schwierige, weil emotionale, Geschichte sein...
    Gruß und alles Gute

  4. Registriert seit
    03.02.2015
    Beiträge
    98

    Standard

    #34
    So, ich habe mich nun eine Weile herausgehalten und nur gelesen. Ich kann leider nicht auf alle Antworten einzel eingehen. Dazu müssten wir gemütlich am Lagerfeuer sitzen, ein Bier in der Hand und Benzin reden. Aber da ich tippeln muss, mache ich es kurz.
    Ich habe außer der GS noch ein (BMW) Gespann in der Garage. Mit 2 Sitzer Beiwagen. By 77 und ein richtiges Dickschiff. Ich bin der Konstrukteur, stehe also als Hersteller im Brief. Hat mich viel Arbeit und Ärger gekostet. Deswegen hänge ich an Ihr. Trotzdem kommt Sie im Frühjahr weg, da ich nicht mehr Gespann fahre und Sie viel Platz wegnimmt. Das Abschiedsritual hat jetzt 2 Jahre gebraucht. Vielleicht mache ich es mit meiner GS ebenso. Eine andere kaufen und wenn die andere nicht mehr gefahren wird loslassen. Oder ich pflanze Blumen auf Ihr und stell sie in den Garten. Geld bekomme ich sowieso nicht mehr viel. Denke ich mal. Es wurde von vielen Defekten und Ersatzteilen gesprochen welche die Kuh bis zu dieser km Leistung hatte. Dem muss ich entschieden wiedersprechen. Als Defekt kann nur das hintere Federbein, 1 Kardan und 1 Magnetschalter verbucht werden. Als Verschleiß 2x Getriebelager auf Verdacht ausgetauscht, Ventile eingeschliffen, Kolbenringe und Kurbelwellenlager und Pleullager erneuert,Schwimmer, Lima Kohlen und Bremsbeläge, Bremslichtschalter. Mehr fällt mir nicht ein. Ach ja, Öl,Filter und Reifen natürlich. Das hintere Federbein wurde als es kaputt war durch ein WP ersetzt, der Magnetschalter durch einen gebrauchten /7 Anlasser. Das hällt sich also alles in Grenzen. Und Sie läuft ja immer noch. Nur ist sie halt alt, das Material wirkt schwach. Mehr wie 130km/h möchte ich nicht mehr fahren. Also, ich fahre auf jeden Fall mit der alten nach Schottland, lege mir eine neuere mit weniger km zu und habe dann nach dem Verkauf des Gespann wieder 2 Mopeds im Stall. Ich lerne die neue in Ruhe kennen, und mit der Zeit wird sich dann zeigen von welcher ich mich im laufe der Zeit trenne.
    Obwohl die Diskussion wie erwartet recht kontrovers war, hat Sie mir doch die Entscheidung erleichtert. Ich danke Euch dafür und wünsche noch viele Unfall und pannenfreie Kilometer.
    Gruß Klaus

  5. Registriert seit
    24.01.2015
    Beiträge
    129

    Standard

    #35
    Gern geschehen und auch dir noch viele gemütliche Fahrten, egal auf welchem Untersatz.

  6. Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    235

    Standard

    #36
    in zwei Jahren 48000 km mit BJ 2012 R1200GSA ohne Probleme. Nicht nur Straße. Wenn du Bastler bist stripp deine auseinander und baue sie wieder auf. Oder mach den Sprung zu neuen Ufern.
    wolfgang

  7. Registriert seit
    15.01.2010
    Beiträge
    339

    Standard

    #37
    Hallo Klaus, ich bin Baujahr 1964 und schon viel Motorrad gefahren. Deine Entscheidung finde ich gut. Kauf dir eine luftgekühlte der letzten Baujahre (2010 bis 2013) mit nicht zuviel km und behalt deine 80er noch eine Weile.
    Zur Zuverlässigkeit der 1200er kann ich aus Erfahrung sagen...entscheidend ist immer der Fahrstil. Fahr sie anständig wie deine 80er und du hast lange Freude an ihr. Wenn man die 110PS nicht ständig aus ihr rauskitzelt und nicht meint, immer am Limit fahren zu müssen, macht sie gewöhnlich keine Zicken und dankt es mit hoher Laufleistung.
    Man kann eine neue 1200er in 2 Jahren kaputtfahren (bzw. kaputtrasen)....aber auch 10 Jahre problemlos und ohne kaputtes HAG, Getriebe, etc. Freude an ihr haben. Das entscheidet jeder selber wie er es haben möchte.

  8. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #38
    je nu wenn sie die 110 PS gerne und oft hergibt und noch lange hält ist sie ein gutes Moped. Den Motor wird man ( wenn man schonend warm fährt) auch nicht in 2 Jahren kaputtrasen können, wenn andere den (zwar etwas modifiziert) in der S nicht klein bekommen. Das HAG wohl eher. Da stimmt für mich die Aussage, wer schont hat länger Freude dran.

  9. Registriert seit
    27.01.2015
    Beiträge
    4

    Standard

    #39
    ich habe es mir auch lange überlegt ob ich meine gs 100 bj 1988 verkaufen soll und eine 1200er holen wenn ich mit meiner alten gefahren bin war ich zufrieden es hat mir nichts gefehlt einmal bin ich mit meinem sohn seiner z 1000 bj 2008 gefahren das war super und als ich direkt danach mit meiner gs gefahren bin habe ich gemerkt das kann man nicht vergleichen da liegen welten dazwischen.Ein paar tage später habe ich mit einem geschäftskollegen darüber gesprochen der eine 1200 gs hat, wir haben einfach die mopeds für einen abend getauscht danach war mir klar ICH BRAUCH AUCH EINE anfang januar war meine alte weg vor 2 w0chen meine 1200gs bj2009 mit 25000km da jetzt kann ichs nicht erwarten bis das salz von den straßen weg ist

  10. Registriert seit
    03.02.2015
    Beiträge
    98

    Standard

    #40
    Hallo, ich wollte Euch doch noch von meinen bisherigen Erfahrungen berichten. Angefangen hat meine Suche mit Modellen 2006 und bis zu 70000km.(ca. 5-6000€) Nach langer Recherche begrenze ich nun meine Suche auf Modelle Bj2008 -2010 und 50000km. (Bis 10000€) 3 Stück habe ich angeschrieben, 2 waren Betrüger, einer meldet sich nach kurzem Telefonat mit meiner Tochter nicht mehr. 1 Händler hätte eine wo mir gefallen würde, doch für den Preis zu viele km. Und er will keinen Cent nachlassen. Also alles sehr ernüchternd. Aber es eilt ja nicht. Suchen wir weiter.
    Bzgl. meines Fahrstil habe ich keine Bedenken. Ich fahre schon seit ich 6 Jahre alt bin auf BMW Motorräder. Heute bin ich 53. Immer eher ruhig und mit Gefühl. Da sollten die schon eine Weile halten.


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 19.04.2016, 11:50
  2. Woran erkenne ich ob eine GS1200ADV ein Re-Import ist oder nicht?
    Von mar1kus im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 24.03.2013, 11:03
  3. KAT oder nicht KAT ist hier die Frage
    Von tomtom712 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.2013, 15:40
  4. Ist der geil, oder nicht?
    Von eolith im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.05.2009, 08:56
  5. Ist das nun ein Reifenfred oder nicht?
    Von Ingmar im Forum Reifen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 05.01.2009, 19:34