Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 55

Neulich beim Dampfstrahler

Erstellt von eolith, 29.07.2007, 15:17 Uhr · 54 Antworten · 6.032 Aufrufe

  1. eolith Gast

    Standard

    #21
    ich bin auch ein Freund des offenen Weges und will nicht immer imt der Dampframe etwas durchziehen. Meine Erfahrung nach hab ich aber das Nachsehen, wenn es quer läuft.

    Daher der Stand der Dinge:

    1. Schritt:
    Auf Anraten der Mehrheit habe ich meinen Kfz-Anwalt kontaktiert. Der mir zu einem Sachverständigen geraten hat. Um Anschließend die erstellte Vorderung bei der gegnerischen Versicherung gelten zu machen. Anschließend kann ich dann beim die Teile reparieren lassen.

    2. Schritt:
    Sachverständiger vorbeikommen lassen. Dieser hat noch zu der o.a. Liste weitere Teile gefunden:
    • Sturzbügel (Dieser ist vom Umfall verbogen, ich weiß nicht wie es mit anderen SB aussieht aber man kann es aus zwei Sichten sehen: A) Gutes Teil weil der die kenetische Energie in Verformung umgesetzt hat und B) Mißt Teil, weil es sich beim Umfallen verbiegt)
    • Sozia-Fußraste
    • Schalthebel
    Weiterhin kann nur der Schnabel lackiert werden der Rest bedeutet Neuteile auch für den Dämpfer vorne. Was hinzu kommt ist ein Betrag für eine Wertminderung und Leihmotorrad für die Dauer der erfaßten Arbeitszeit, d.h. wenn der Bock 14 Tage beim steht weil die Teile nicht bei kommen und man nur 1 Tag für die Rep. benötigt gibts auch nur einen Tag.

    Die letzten zwei Aussagen währen nicht rausgekommen, wenn ich über Anwalt und Sachverständigen gegangen währe.
    Und was die höhe der Beiträge angeht ist bestimmt die Schadenregulierung ein Teil aber die Gehälter der Manager und die Dividenten der Aktionäre an anderer Teil.

    Morgen soll das Gutachten fertig sein und wir werden weiter sehen. Bin mal gespant was das kostet.

    Grüße

    Attila

  2. Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    1.177

    Standard Erfahrungen mit Anwalt

    #22
    Moin,

    gerade wickel ich auch einen Unfall mit einem Anwalt ab. Nein, falsch! Das gute am Anwalt ist, dass er alles abwickelt. Mich hat es bisher nur die Zeit für einen Besuch gekostet. Alles andere macht er. Das ist für mich auch ein Grund diese Dienstleistung in Anspruch zu nehmen. Ich muss mich um nichts kümmern. Da ich die Hand verstaucht hatte, bekomme ich auch Schmerzensgeld.
    Beim ersten Anruf bei der "gegnerischen" Versicherung wollten die mir gleich ihren Gutachter nennen. Diese Hilfe habe ich dankend abgelehnt.
    Die ersten Gelder sind jetzt auch schon geflossen. Das ging recht flott.
    Gruss
    Jan-Gerd

  3. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #23
    Ich bin auch der Meinung, dass man nicht wegen jedem Krempel zum Anwalt laufen muss... aber man macht eben häufig genug schlechte Erfahrungen. Letzendlich hast Du nix gemacht und sollst aus so einer Sache keine Nachteile haben. Wenn aber der Verursacher - wie es ja mittlerweile gängig in Deutschland ist - nicht zu seiner Schuld steht und so einen Unsinn erzählt, wie der in deinem Fall, dann würde ich den Rechtsanwalt auch für gerechtfertigt halten!

    Viel Erfolg bei der Regelung der Sache!

  4. Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    15

    Standard Textvorschlag für Brief an Versicherung

    #24
    "Für den Fall, dass Sie meine Ansprüche anerkennen und zu einer reibungslosen Schadensabwicklung bereit sind, werde ich von der Hinzuziehung eines Anwaltes absehen."

    Dieser Satz hilft i. d. R.

    Grüße aus Niederbayern

    Hanstom

  5. eolith Gast

    Standard

    #25
    Hi,

    *** News *** News *** News *** News ***

    So nun ist das Gutachten da, besteht aus 9 Seiten lange Rede kurzer Sinn die Kosten belaufen sich auf 2.500 € inkl. Märkelsteuer.

    Mal schauen wielange die Versicherung braucht.

    Grüße

    Attila

  6. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #26
    Wer hat das Gutachten gemacht? Neutraler Gutachter oder Gutachter der Versicherung?

  7. Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    1.177

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von nypdcollector
    Wer hat das Gutachten gemacht? Neutraler Gutachter oder Gutachter der Versicherung?
    Bei der Summe kam der sicher nicht von der Versicherung...

  8. Registriert seit
    19.07.2005
    Beiträge
    806

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von eolith
    Hi,

    *** News *** News *** News *** News ***

    So nun ist das Gutachten da, besteht aus 9 Seiten lange Rede kurzer Sinn die Kosten belaufen sich auf 2.500 € inkl. Märkelsteuer.

    Mal schauen wielange die Versicherung braucht.

    Grüße

    Attila
    Bytheway: Die Dame heißt Merkel, nicht Märkel.

  9. eolith Gast

    Standard

    #29
    @nypdcollector: Ein Neutraler Gutachter!

    @billy: Das ist eine Anlehnung an Märchen und Merkel, also eine Märkelsteuer !

  10. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #30
    Dann kann es ein kleines bißchen länger dauern, bis sich die Versicherung an den Schock gewöhnt hat. Trotzdem wird in aller Regel der neutrale Gutachter akzeptiert.


 
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neulich beim Abendessen
    Von cowy im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.05.2012, 11:47
  2. Neulich beim "Freundlichen"
    Von DakarRay im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.06.2010, 12:17
  3. VORSICHT mit dem Dampfstrahler
    Von Python im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.01.2009, 20:08
  4. neulich beim "Freundlichen"...
    Von GS Rudi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.04.2008, 17:06
  5. Neulich beim :-)
    Von eolith im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 17.06.2007, 11:36