Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Neuling hat Fragen zur Drehzahl der GS

Erstellt von silberfuchs, 23.07.2012, 17:14 Uhr · 31 Antworten · 4.400 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    52

    Standard Neuling hat Fragen zur Drehzahl der GS

    #1
    Wie bereits geschrieben bin ich von einer Bandit 1250S auf die R1200GS umgestiegen. Für die ersten 1000km soll ich nicht mehr als 5500 Umdrehungen fahren.

    Der Motor ist für mich bisher ein wenig ungewohnt, da ich gewohnt war mit dem 4 Zylinder z.B. vor einer Kurve runterzuschalten ohne dass die Maschine - ausser Erhöhung der Drehzahl - irgendeine Regung zeigte. Bei der GS ist das anders, da muss man anscheinend die richtige Drehzahl haben, sonst wird sie recht "unruhig" vor der Kurve.....

    Daher meine Frage - in welchen Drehzahlen fahrt Ihr denn die GS z.B. in engeren Kurven, im Kreisverkehr usw...... Wann fährt man sie denn untertourig?

    Habt ihr evtl. einen Tipp für einen GS Neuling zu diesem Thema?

  2. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.981

    Standard

    #2
    > 2 K u/min sollte es schon sein, unter höherer Last > 2,5 K u/min.

    Meine Q wird nicht unruhig in Kurven und die Drehzahl ist, solange nicht untertourig, immer richtig.

    Was Du meinst ist wahrscheinlich, das ein dicker 4-Zylinder sich durch runterschalten und damit verbundenens hochtouren versteift, weil die Kurbelwelle quer liegt und dadurch ein hohes Rotationsträgheitsmoment aufbaut.

    Die Q macht sowas nicht, da die Kurbelwelle längst liegt, meines Erachtens nach ein echtes Highlight ggü. der japanischen Konkurrenz.

    Gruß
    RunNRG (vorher u. a. 30 Jahre lang Japaner-4-Zylinderfahrer)

  3. Registriert seit
    15.09.2011
    Beiträge
    1.401

    Standard

    #3
    moin Silberfuchs,

    ob ich im 2. oder 3. Gang z.b. durch eine Kreisverkehr fahre iss egal, bei mir ruckelt niGSe
    wenn du mit der Drehzahl zu niedrig bist, schüttelt sich der Boxer wohl, iss halt ein 2 zylinder.
    Bei uns im Ort iss Schritgeschwindigkeit und da fahr ich denn im ersten. und sonst so wie es passt.

  4. Baumbart Gast

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von silberfuchs Beitrag anzeigen
    Daher meine Frage - in welchen Drehzahlen fahrt Ihr denn die GS z.B. in engeren Kurven, im Kreisverkehr usw...... Wann fährt man sie denn untertourig?

    Habt ihr evtl. einen Tipp für einen GS Neuling zu diesem Thema?
    1. ich schaue weder vor noch in der Kurve auf den Drehzahlmesser, jedenfalls wenn ich sie einigermaßen rund und zügig fahren will
    2. wenn Du die falsche Drehzahl hast merkst du das auch ohne Drehzahlmesser
    3. spätestens nach der 50. Kurve solltest du das im Gefühl haben, der Boxer gibt ziemlich deutliche Rückmeldung.

  5. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.604

    Standard

    #5
    Ser's,

    das schöne am großvolumigen Zweizylinder ist, dass dieser Motor den "Bumms von unten" hat - "Nachteil": ordentliche Motorbremse.

    5.500 1/min ist schon ganz schönes Autobahntempo in der 6ten.

    Untertourig ist beim Boxer eigentlich nie, der brabbelt sich auch bei 2.000 1/min noch durch die Gegend.
    Wenn du natürlich aus der Kurve feuern willst, dann sind schon 3.500 1/min oder mehr hilfreich.
    Beim Einfahren bedenke, immer schön wechselnde Drehzahlen fahren, nicht Vollast fahren, das wars auch schon.

    Ich fahre meine GS immer zwischen ~2.000 1/min und ~5.500 1/min, so ist es mir am angenehmsten. Wenn mich der Hafer sticht, dann gibts Saures, also durchaus auch Drehzahlen bis der Begrenzer "Halt" sagt. (Das geht schon seit 126.000km sehr gut)

    Mach dir keine Gedanken, fahr das Ding ganz einfach nach Gehör.

    Und um das "unruhige" Hinterrad beim Bremsen zu beruhigen, gibst du beim Einkuppeln einfach ein wenig Gas, das reduziert das Schleppmoment des Motors und die Fuhre bleibt ruhig.

    liebe Grüße

    Wolfgang

  6. Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    52

    Standard

    #6
    Danke für die bisherigen Antworten - ich fahr' ja auch nicht nach dem Drehzahlmesser, es ist einfach nur total "anders" zu fahren, als mit der vorherigen Maschine, daran muss ich mich wohl erst gewöhnen.....

    Hab' sie eigentlich schon richtig "lieb" gewonnen

  7. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #7
    Ich fahre untertourig, wenn ich rolle und keine heftige Beschleunigung im Sinn habe.
    Im Gelände hilft mir das untertourige Fahren dabei, auch ohne sportliche Ambitionen oder mit ordentlich Gepäck an Bord zu reisen.
    Weniger als 2500 ruckelt dann halt mal.
    Aber ich kann auch mal im 3. anfahren oder im 6. aus der 30er Zone herausbeschleunigen.
    Nötig?
    Keine Ahnung- ich fahre halt so

  8. Registriert seit
    09.06.2006
    Beiträge
    319

    Standard

    #8
    Hallo Silberfuchs ;-))

    stell Dir einfach vor, Du wärst von einem Benziner auf Diesel und den damit verbundenen niedrigeren Drehzahlen umgestiegen. Keine Drehlzahlorgien, aber dafür Druck in allen Lebenslagen.
    Beim Herunterschalten kannste entweder zusätzlich bissl Gas geben (wie Wolfgang schon schrieb) oder die Bremswirkung auch bewusst nutzen, um später herunter zu schalten und um weniger am Bremshebel zu ziehen. Falls Du mein Bremslicht schonmal beobachtet hast, wirst Du gemerkt haben, daß ich vergleichsweise weniger bremse als andere, da man bei dem dicken Boxer viel mit dem Motor regulieren kann.

    Enge Kehren oder kleine Kreisverkehre fahre ich übrigens meist im zweiten Gang, aber das hängt natürlich vom Radius ab. Ein größerer Kreisel wie an der Globus-Tanke geht auch geschmeidig im dritten.
    Bei der gemütlichen Tour gestern war ich meistens im vierten oder fünften Gang unterwegs.

    Wenn Du magst, können wir gerne mal im kleinen Kreis (evtl. mit Mudge?) eine GS-Erfahrungstour machen und die Besonderheiten vertiefen.

    Gruß
    Jens

  9. Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    52

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von JWe69 Beitrag anzeigen

    Wenn Du magst, können wir gerne mal im kleinen Kreis (evtl. mit Mudge?) eine GS-Erfahrungstour machen und die Besonderheiten vertiefen.

    Gruß
    Jens
    ...liest sich gut

  10. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von silberfuchs Beitrag anzeigen
    .... Für die ersten 1000km soll ich nicht mehr als 5500 Umdrehungen fahren.
    Du hast eine andere Bedienungsanleitung als ich

    Gruß
    Berthold


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neuling mit Fragen: F650GS ohne ABS? usw.
    Von böcki im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.01.2012, 19:00
  2. R 1200 Neuling hat ein paar Fragen...
    Von frank69 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 19.10.2011, 14:13
  3. Neuling mit zwei Fragen
    Von Anger im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 18:03
  4. Ein Neuling hat Fragen
    Von Klax im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.05.2006, 09:44
  5. Neuling mit Fragen über Fragen :-)
    Von Sota im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.01.2006, 13:48