Ergebnis 1 bis 7 von 7

Neuling mit Fragen über Fragen :-)

Erstellt von Sota, 02.01.2006, 13:46 Uhr · 6 Antworten · 2.134 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.09.2005
    Beiträge
    15

    Standard Neuling mit Fragen über Fragen :-)

    #1
    Hallo Zuammen,

    wie Ihr ja schon lesen könnt, bin ich ein Neuling was das GS-Biken angeht. Ich habe meine Q im Oktober gekauft und bin bis dato ca. 3.000 km gefahren (war nicht immer das schönste Wetter )
    Meine ersten Eindrücke sind einfach nur Supi und an dem Spruch 1 x BMW immer BMW ist wohl was wahres dran.

    Bitte jetzt nicht lachen wenn ich hier etwas ungewöhnliche Fragen stelle, aber wer von *Renneiern* auf eine solches Meisterwerk umsteigt findet doch einiges ungewöhnlich

    1. Beim anbremsen und runterschalten vor Kurven ist mir schon öfter das Hinterrad weg gerutscht, denke das dies an der direkten Kraftübertragung der Kardanwelle liegt.
    Wie kann man diesem *Übel* aus dem Wege gehen ??

    2. Beim Passfahren (enge Kurven) habe ich jetzt schon mehrere Varianten ausprobiert. Oberkörper mit in Seitenlage bringen, Oberkörper gerade und Maschine nach unten drücken.
    Welche Variante ist denn die bessere ??

    3. Ich bin meine Q bis dato nur mit Originalscheibe gefahren, habe aber davor mehrere Probefahrten mit einer Q gemacht die das Windschild von Wunderlich montiert hatte. Von der Optik her ist dieses Windschild natürlich viel schöner doch wie wirkt sich das beim Fahren aus ??


    Nun bin ich mal auf die Antworten der Profis gespannt und hoffe das ich genügend Tips für meine nächsten km bekomme

    Gruss
    Andy

    Auch die Schwaben geben mal mehr Geld fürs Motorrad aus

  2. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #2
    Hi Andy,

    zu Punkt 1:
    Das ist mir auch schon aufgefallen, hatte ich bisher aber richtig heftig erst bei Nässe. Ich hab es auf das Integral-ABS und meine miesen Reifen zurück geführt. Du wirst aber modernere Reifen auf der 12GS haben...

    zu Punkt 2:
    Es geht ja darum, was Dir am besten liegt und zugleich die größte Fahrsicherheit bietet. Ich drücke nur bei spontanen Ausweichmanövern, meist fahre ich mit geradem Oberkörper, rutsche bei hohen Geschwindigkeiten (> 130 km/h erst) auch schon mal mit dem Hintern etwas in die Kurve, allerdings fangen die Sturzbügel meine Knie dann auf, mehr hanging off geht also nicht.

    bei Punkt 3 können dir die 12er Fahrer sicher mehr sagen.

  3. Registriert seit
    21.06.2005
    Beiträge
    280

    Standard

    #3
    Das Wegrutschen hat weniger mit den Bremsen als mit dem Rückstellmoment des Kardan beim Runterschalten zu tun. Beim Gangwechsel mit hohen Drehzahlen und schnellem Auskuppeln blockiert für einen kurzen Moment das Hinterrad - das reicht je nach Einfahrwinkel und Straßenzustand für einen Rutscher aus.

  4. Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    16

    Standard

    #4
    Ciao Sota

    Zum Punkt 2 empfehle ich dir folgende Lektüre "Die obere Hälfte des Motorrads" von Bernt Spiegel, oder ähnliches. Mir hat das Buch doch einige Inputs vermittelt.

    Bezüglich Punkt 3 bin ich daran, eine neue Frontscheibe auszusuchen. Wie ich die Originalscheibe auch immer einstelle, mein Helm ist immer im Bereich der Verwirbelungen. Die Scheibe von Wunderlich ist sicher gut und löst dieses Problem, aber dazu gibts mehrere Threads.

    Gruss Proton

  5. Registriert seit
    14.11.2005
    Beiträge
    65

    Standard

    #5
    Servus Andy,

    also hier mein "Senf" zum Thema.

    1.) Glaube eher, das ist das beachtliche Bremsmoment des Motors. Abhilfe schafft da nur das Anheben der Drehzahl durch einen leichten Gasstoss vor dem einkuppeln. Oder eine Anti-Hopping Kupplung - die es leider für die BMW nicht gibt.

    2. Ich würde die Methode "Drücken" bevorzugen. Du brauchst a.) weniger Platz - Gegenverkehr :shock: - und b.) hast bei sehr geringer Geschwindigkeit eine bessere Fahrzeugkontrolle bzw. kannst schneller reagieren.

    3. Bei Windschildern hilft leider nur eins: Ausprobieren. Da gibt es zu viele individuelle Faktoren wie Körpergrösse, Sitzbankhöhe, Helmfabrikat, Windschild, Geschwindigkeit ...... Bei mir (1150GSA mit niedriger Sitzbank) ist es so, dass wenn ich mich steckerlgrade hinsetze, es mir fast den Helm vom Kopf fegt. Setze ich mich "normal" hin, ist außer einem leicht säuseln nichts zu hören. Der Höhenunterschied sind maximal 1 bis 1,5cm. :roll:

    Hoffe Dir ein wenig weitergeholfen zu haben.

    Viele Grüsse, Pascal

  6. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #6
    Zu 1 will ich noch sagen, dass ich das auch kenne, ohne hohe Drehzahlen und Bremsmomente bzw. ohne Runterschalten.

  7. Registriert seit
    25.09.2005
    Beiträge
    15

    Standard

    #7
    Danke Leute,

    werd das mal weiter im Auge behalten und bei meinem Fahrertraining im April mal den Fachmann interviewen.

    Aufjedenfall liege ich mit meiner Annahme nicht ganz falsch und das beruhigt mich schon mal

    LG
    Andy


 

Ähnliche Themen

  1. Fragen über Fragen
    Von B.E.P. im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.12.2009, 17:40
  2. Fragen über Fragen, Technik und Marokko
    Von Boxer Wolle im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 11.03.2009, 09:58
  3. BMW Modellpolitik...Fragen über Fragen...
    Von Motoduo im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 19:16
  4. Ein Neuling hat Fragen
    Von Klax im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.05.2006, 09:44
  5. Fragen über Fragen.............!
    Von Carlimero im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.08.2005, 13:06