Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Nochmal Thema Öl

Erstellt von Ralle75, 17.06.2011, 19:28 Uhr · 30 Antworten · 9.284 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #11
    Hi
    Dann bring' doch Dein Öl mit. Da kostet 20W50 ca. 5EUR/l (im Baumarkt gibt es noch billigeres).
    Es geht gar nicht um 7 oder 8,20EUR, sondern darum, dass bei luftgekühlten Motoren ein W50 Öl in der Regel besser taugt und dass es für Werkstätten lukrativer ist a) Öl von nur einer Sorte zu bevorraten und b) durch den höheren Verbrauch mit einem "dünneren" Öl auch mehr zu verkaufen.
    Bewusst ist mir, dass sich hier die Geister spalten. Die einen haben mit 10W40 überhaupt keinen Verbrauch, bei den Anderen sinkt er signifikant seit sie W50 verwenden und die Ventile scheppern weniger.
    Noch Andere gönnen ihrer Q 0W60 Synth.
    Ganz nebenher: Kauft man "loses" Markenöl und nimmt 10 000 Liter ab, dann kostet es unter 2 EUR/l. Der Rest sind Verpackungen und Spannen
    gerd

  2. Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    234

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Ganz nebenher: Kauft man "loses" Markenöl und nimmt 10 000 Liter ab, dann kostet es unter 2 EUR/l. Der Rest sind Verpackungen und Spannen
    gerd
    Hm,

    ich suche schon seit einer Weile einen Anbieter, bei dem ich Öl (vollsynthetik, gern Mobil1) in grösseren Gebinden (20L / 50 L) kaufen kann.

    Hat da jemand einen Tipp für mich?

  3. Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    181

    Standard

    #13
    So,

    habe mal bei BMW angefragt, warum in den neuen Betriebsanleitungen nicht mehr das 20W 50 drinne steht, sondern jetzt 10W 40 ???

    Die Antwort ist, da Castrol in Zukunft kein 20W 50 mehr anbieten will,
    wurde eben 10W 40 reingeschrieben. 20E 50 kann aber weiterhin
    verwendet werden (mineralisch).
    Durch 10W 40 wird einfach der Einlaufzyklus verlängert, ist aber
    technisch bedenkenlos.

    Mein Händler nimmt schon immer Elf 10W 40 teilsynthetisch bei Boxern.
    Und dies ohne Probleme.

    Gruß
    Ralle

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #14
    Man möchte es wirklich nicht mehr hören. Wer hat schon mal gehört, dass jemand mit einer vom Hersteller freigegebenen Ölsorte Probleme bekommen habe? Welche Probleme werden denn erwartet? Warum um Himmels Willen sollte der Hersteller ein Oel empfehlen was Probleme macht? Wer soll einen Motor besser kennen, als der Konstrukteur? Fragen über Fragen.

    Wie kann man mit einem Oel Probleme bekommen, außer man füllt etwas ein was nicht freigegeben ist, oder gar nichts, oder man überschreitet die Wechselintervalle astronomisch?



    Zu Castrol: Es gibt ja noch andere Hersteller.

  5. Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    1.052

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Ralle75 Beitrag anzeigen
    Die Antwort ist, da Castrol in Zukunft kein 20W 50 mehr anbieten will, wurde eben 10W 40 reingeschrieben.
    Genau.
    Castrol legt seit einiger Zeit das 20W50 5ltr. Gebinde in der Aufmachung "Classic" speziell für Old- bzw. Youngtimer auf und wird das bald lassen.

    Oder könnte es daran liegen das der 10W40 in 1.000 ltr. Containern herumstehen hat (meiner hat es, habe nachgefragt).
    Ein Schelm der Böses dabei denkt.

  6. Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    1.052

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Zu Castrol: Es gibt ja noch andere Hersteller.
    Liqui Moly zum Beispiel.
    Ist mir sowieso sympathischer.

  7. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #17
    Mir ist ein 20W-50 ganz besonders hier in den Tropen auch lieber.

    Vorschlag: Nun machen die Mods den Thread zu, und eröffnen einen neuen ewigen General-Ölthread mit den Herstellerempfehlungen im ersten Beitrag. Eine Stelle wo jeder hinölen kann - da und nur da gibt's dann Ölnebel zum Thema Motoröl. Das Dingen kann ich dann leicht ignorieren.

  8. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    2.044

    Standard

    #18
    Ich halte mich ja für den äußersten Ober-Laien... aber das mit dem Öl läuft doch so, wie ich das jetzt verstanden habe:

    In erster Linie muss die angegebene API- bzw. ACEA-Spezifikation erfüllt sein.
    Die Viskosität ist dann eher "Umgebungstemperatur"-Abhängig.
    Und Mineralisch, Teil- oder Vollsynthetisch ist dann für viele schon eher ne Glaubensfrage...

  9. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    941

    Standard

    #19
    Ist hier jemand, der evtl. 400-500tsd auf der Uhr hat? Welches Oel?

    Da wuerde ich mich dann gerne daran orientieren. Alles andere halte ich fuer Schnickschnack.

  10. 1200erter-GSler Gast

    Standard

    #20
    Das Öl nehmen, das in der BA steht und fertig.

    Hab jetzt 30.000 km das 20W50 Bauernöl gefahren ... passend zum Bulldogmotor in der 12er!

    Bei dem werd ich auch bleiben, bin damit zufrieden.

    Und wie ein Vorschreiber schon schrub:

    Das Wichtigste sind die ACEA und API-Klassen! An denen orientiere ich mich.

    Die Viskosität ist nicht ganz so wichtig.

    Mit Boxergruß

    Roland


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. und nochmal öl
    Von thomQ im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 17.05.2012, 19:28
  2. Hello - Nochmal!!
    Von Macca2321 im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.02.2009, 21:52
  3. nochmal neu
    Von marek im Forum Neu hier?
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 11:19
  4. Nochmal ABS
    Von Biting Cock im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.04.2006, 14:20
  5. und nochmal thema album...
    Von bertl im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.10.2005, 20:34