Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

nockenwellentuning

Erstellt von olli sulzbach, 17.01.2010, 08:12 Uhr · 13 Antworten · 1.851 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    3

    Standard nockenwellentuning

    #1
    guten morgen

    bin neu hier, und hab auch schon ne frage. hat hier schon jemand erfahrungen mit chili-tuning von wunderlich gemacht? möchte meiner GS nämlich eine leistungskur gönnen

  2. Registriert seit
    12.09.2007
    Beiträge
    424

    Standard

    #2
    klar kannst du jeden ventiltrieb mit schärferen nocken auf trab bringen. die frage ist ob du die kosten nutzen rechnung für dich für gut befindest.
    egal was du machst es wird nicht die hölle bringen und aus nem akkergaul machst du kein rennpferd auch wenn jetzt ein aufschrei durch die gemeinde geht.
    gegen japan und italien zweizylinder ist der boxer schon ziemlich am ende mit der leistung. siehe hp2 sport. was haben die bayern für nen aufwand betrieben um 130 ps zu mobilisieren aus 1200 ccm. und vor allen dingen läuft das ding wie ein alter zweitakter ohne valve. unten nichts, oben alles.
    gruß axel

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #3
    das solideste Tuning scheint im Moment das Update auf ein 2010er ^Modell zu sein.

  4. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.889

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    das solideste Tuning scheint im Moment das Update auf ein 2010er ^Modell zu sein.
    ...oder - falls vorhanden - noch besser, persönliches Übergewicht abbauen.


    Nockenwellen solo verändern bringen (fast) nichts und wer sich mit Leistungssteigerungen bisher nicht auseinandergesetzt hat und zudem selbst nicht über die notwendigen handwerklichen Fähigkeiten verfügt, sollte sich mit einem Tuner seines geringsten Mißtrauen zusammentun. Das Gesamtpaket muss passen.

    Die Frage ist, was verändert werden soll? Durchzug, Höchstgeschwindigkeit ... ???

  5. Baumbart Gast

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    .sollte sich mit einem Tuner seines geringsten Mißtrauen zusammentun. Das Gesamtpaket muss passen.
    und dann ist man eben nicht mehr so weit vom Aufpreis für eine 10er entfernt und behält die Garantie auf den Motor.
    Aber alles ist einfacher als Biotuning

  6. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.889

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    und dann ist man eben nicht mehr so weit vom Aufpreis für eine 10er entfernt und behält die Garantie auf den Motor
    er möchte eine Mehrleistung, wenn ich seinen Eröffnungsbeitrag richtig interpretiere. Der Leistungsunterschied von dem Alt- zum neuen Modell ist in der Praxis (sehr wahrscheinlich!?) zu vernachlässigen.


    ...bei einem Leistungstuning des bisherigen Motors kann es ähnlich sein.

  7. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    das solideste Tuning scheint im Moment das Update auf ein 2010er ^Modell zu sein.
    Ja das sehe ich auch so und im Grunde genommen gibts unter Anderem ein Nockenwellentuning ab Werk, vorausgesetzt man ist mit der gefundenen Auslegung zufrieden.

    Zitat:

    Die horizontale Anordnung der Nockenwellen in Fahrtrichtung bedingt beim
    neuen Boxer-Triebwerk zwei technische Besonderheiten: Jede der Nockenwellen
    steuert ein Ein- und ein Auslassventil, und aufgrund der radialen Ventilanordnung
    sind die Nocken konisch geschliffen. Zur Steigerung von Leistung
    und Drehmoment über den gesamten Drehzahlbereich wurde der Gasdurchsatz
    erhöht, indem gegenüber den Vorgängermodellen die Ventilteller-Durchmesser
    einlassseitig von 36 auf 39 Millimeter sowie auslassseitig von 31 auf 33 Millimeter
    vergrößert wurden.

    Die Steuerzeiten der beiden Nockenwellen wurden insbesondere
    im Hinblick auf eine besonders kraftvolle Leistungsentfaltung im unteren
    und mittleren Drehzahlbereich bei gleichzeitiger Steigerung der Drehfreudigkeit
    optimiert. Zugunsten eines höheren freien Ventilquerschnitts wuchsen die
    Ventilhübe ein- beziehungsweise auslassseitig von zuvor 10,54 und 9,26 Millimeter
    auf nun 10,8 Millimeter. Der Ventilspielausgleich erfolgt über leichte
    Halbkugel-Shims.

    Zitat Ende


    Gruss aus Köln



    .

  8. Baumbart Gast

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    er möchte eine Mehrleistung, wenn ich seinen Eröffnungsbeitrag richtig interpretiere. Der Leistungsunterschied von dem Alt- zum neuen Modell ist in der Praxis (sehr wahrscheinlich!?) zu vernachlässigen.
    wenn er ne 12er vor 08 hat bringt ihm der Umstieg auch ne kürzere Endübersetzung, fühlt sich wie Mehrleistung an. Bei dem Theme hilft oft schon der Glaube

  9. Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    3

    Standard

    #9
    tja. danke erstmal für die auskünfte. schätze ich lasse das mit den nockenwellen, und versuche es erstmal mit ner abstimmung mittels powercomander oder rapidbike.

  10. Baumbart Gast

    Standard

    #10
    vielleicht musst Du mal sagen was du willst, mehr Topleistung / Endgeschwinditschkeit oder mehr Durchzug - dann können die Experten hier dir diesbezüglich eher weiterhelfen (wenn man nicht diesen blöden Kardan hätte könnte man mit ein paar Euros den Durchzug deutlich verbessern!)


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte