Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Notebook / Laptop / Mobiltelefon / Digicam aufladen

Erstellt von carinthia, 30.08.2010, 15:56 Uhr · 24 Antworten · 4.135 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.08.2010
    Beiträge
    28

    Standard Notebook / Laptop / Mobiltelefon / Digicam aufladen

    #1
    Hallo Freunde des Fahrtwindes!

    Im kommenden Fruehling werde ich mir die R1200GSA kaufen. Fuer das 2011er Model der r1200gsa will ich dann folgendes erreichen:

    Anforderung:
    Aufladen des Notebooks am/durch das Motorrad d.h. dessen eigenes Bordnetz. Hintergrund ist das ich fuer Sommer 2011 eine 8 Wochen Tour durch Europa plane und voellig autark sein will (kein Hotel, kein Campingplatz, nur Zelt).

    Derzeitiger Stand:
    Was ich also benoetige ist ein Wechselrichter zwischen dem Stromnetz des Motorrades und dem Gleichrichter (Ladegeraet) des Notebooks.

    Bisher habe ich das gefunden
    http://www.touratech.com/shops/008/p...oducts_id=9323

    Ich bin im Anfangsstadium der Plannungen d.h. auf welchem Weg ich in Sachen elektrischer Engergieversorgung zu 100% autark werden ist noch offen und somit ist auch jede Idee willkommen.
    Sicherlich ist das zweifache umrichten (von DC auf AC und wieder auf DC) aus Engergieeffizienz Gruenden nicht sinnvoll. Bisher habe ich allerdings keine Variante gesehen die mir das ersparen wuerde.

    Endausbau
    Im Endausbau stelle ich mir vor im Topcase (z.B. Pannier ZEGA-top L) eine 230V Steckdose zu haben (ja, so wie das Ding zu Hause in der Kueche) an welcher ich waerend der Fahrt meine Dinge wie z.B. Notebook, Mobiltelefon usw. laden kann.

  2. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    254

    Standard

    #2
    Warum denn unbedingt Umrichter verwenden wenn die Geräte sicherlich auch mit 12V Ladegeräten betrieben werden könnten? Die Vorstellung einer 230 Steckdose ist zwar gut aber so richtig zweckmäßig wird das nicht sein. Kaffeemaschine wirst du so oder so nicht anstecken können ;-)

  3. Registriert seit
    30.08.2010
    Beiträge
    28

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von createch2 Beitrag anzeigen
    Warum denn unbedingt Umrichter verwenden wenn die Geräte sicherlich auch mit 12V Ladegeräten betrieben werden könnten?
    Das ist auch mein Gedankengang jedoch habe ich keine Ahnung ob dies jemand in dieser Konstellation schon gemacht hat? Sicherlich bin ich nicht der Erste/Einzige der sich Notebook & Co aufladen will wenn er in den Waeldern Norwegens ...

    Das Problem mit den verschiedenen Steckern der Verbraucher (Notebook, Dell Streak, etc.) allerdings wuerde man durch die Variante von 12V DC auf 230V AC loesen denn was alle gemein haben ist ein http://de.wikipedia.org/wiki/Eurostecker. http://de.wikipedia.org/wiki/Schuko "umbauen" auf Eurostecker ist ja nicht das Problem (z.B. beim Notebook).

  4. Registriert seit
    13.05.2010
    Beiträge
    128

  5. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #5
    Nur als Gedankenanstoss: Bringen diese mobilen Solarzellen genug Energie zustande?
    Und dann, Autarkie hin oder her - eine Akkuladung dauert ja nur ein paar Stunden. ICH hab am Vormittag in einem Dorf mein Lappi im Supermarkt zum Aufladen abgegeben und am Nachmittag, nach der Tour, wieder abgeholt. Dies in Lettland mitten im Nichts. Ich WETTE, dass das auch auf jedem beliebigen Bauernhof möglich wäre.
    Nur so als Beruhigung, dass es noch VIEL Spielraum zwischen der Vollelektrifizierung und der Abhängigkeit von festen Wohnorten gibt

    Allerdings wäre ich dann sehr gespannt über diese Wandlergeschichte. Der Vorteil der TT-Variante gegenüber der später geposteten - rein vom Bild her - scheint ja zu sein, dass er kleiner ist. Während der Fahrt zu betreiben? Erschütterungsresistent?

    Hat die 12er Lichtmaschine genug Power für sowas?

  6. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.552

    Standard

    #6
    Universalnetzteil für notebook pds etc an anschluss 12 v

    http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA...bf410b4c921a1a

    22,85 €

    Produktbeschreibung:
    Universal-Schaltnetzgerät, stabilisiert, für den Gebrauch von Notebooks & PDAs. 150W 8,5A

    Eingangsspannung: 11-16V DC
    Ausgangsspannung einstellbar:
    15V / 16V 8,5A
    18V / 19V 8,0A
    20V 7,5A
    22V 6,5A
    24V - 6,0A
    kurzschlusssicher
    mit LED-Kontrollleuchte
    Inkl. 9-fach Adapterstecker-Set inkl. Dell-Stecker (Pluspol in der Mitte)



    ---- >
    für kleingeräte 5v noch für 1,80

    http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA...bf410b4c921a1a

    Produktbeschreibung:
    USB-Poweradapter 12V-KFZ auf 5V- USB-Buchse

    Dieser Poweradapter ermöglicht Ihnen die Spannung direkt aus der KFZ 12V DC-Steckdose (Zigarettenanzünder) abzugreifen.
    Der Adapter ist der ideale Spannungsspender für USB-Geräte mit interner Ladefunktion, wie Handys oder MP3-Player.

    Eingang : 12-24V DC
    Ausgang 5V DC+/- 5%
    Stromstärke min: 150mA max: 500mA

  7. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #7
    .

    Da wär ich vorsichtig mit diesen Wandlern. Die billigen Teile erzeugen überwiegend nicht netzkonforme Pseudosinus-Ausganngsspannung die sich mit den üblichen auf Schaltnetztechnik basierenden Netz- und Ladegeräten nicht vertragen können.
    Und 300 Watt Output bei 12 Volt bedeuten rechnerisch einen maximalen Laststrom von rund 25 A. Das ist nix für die Werkssteckdose...
    Zielführender und auch sicherer sind in der Tat wie vorgeschlagen die zum jeweiligen Verbraucher passenden originalen 12-Volt-Ladegeräte.

    Gruss aus Köln



    .

  8. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.528

    Standard

    #8
    Ich habe mir zum Aufladen des Netbooks (mit installierter RepRom) für meine Afrika-Tour 2007 ein Ladegerät für Laptop für den 12V-Anschluss beim Media-Markt besorgt. Hat einwandfrei funktioniert. Allerdings war das drei mal so teuer, wie der Stecker im Beitrag oben für 22 Taler, ich hab 59 bezahlt.

  9. Registriert seit
    30.08.2010
    Beiträge
    28

    Standard

    #9
    Da ich noch nicht im Besitz einer R1200GSA bin/war, kann mir jemand sagen wo ich denn das http://www.touratech.com/shops/008/p...oducts_id=9323 anschliesse. Bordsteckdose oder direkt an die Batterie?

    Ich denke das dies http://www.touratech.com/shops/008/p...oducts_id=7392 das Gegenstueck waere.

    Wenn ich allerdings Stecker und Dose aussen vor lasse, kann ich aus meiner Sicht http://www.touratech.com/shops/008/p...oducts_id=9323 direkt an die Batterie anschliessen (den Stecker bzw. das Kabel trennt man dann einfach vom Ende mit dem 230V Eurostecker.

  10. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.552

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von carinthia Beitrag anzeigen
    Wenn ich allerdings Stecker und Dose aussen vor lasse, kann ich aus meiner Sicht http://www.touratech.com/shops/008/p...oducts_id=9323 direkt an die Batterie anschliessen (den Stecker bzw. das Kabel trennt man dann einfach vom Ende mit dem 230V Eurostecker.
    ..das zieht dir dann fein die batterie leer wenn du keinen schalter dranbaust und wenn du nicht aufpasst wie lange du was betreibst und der motor aus ist


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aufladen Laptop?
    Von sommer00 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 03.02.2012, 22:06
  2. Mobiltelefon aufladen
    Von maxwellsmart im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.06.2010, 11:52
  3. batterie alle 1 monat aufladen bei neuer GS-1200
    Von menjigo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 24.12.2009, 15:20
  4. Zumo550+Q2+Mobiltelefon+weiteres Q2
    Von macgser im Forum Navigation
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 10:37
  5. LAPTOP / Notebook Gericom X5-Force ... wie NEU !!!
    Von eulbot im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.11.2006, 19:08