Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 44

Odyssey PC 535 Batterie... Pflege Wartung???

Erstellt von axavoba, 22.07.2012, 12:46 Uhr · 43 Antworten · 4.722 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von teileklaus Beitrag anzeigen
    wobei mir die 16,X Volt sehr hoch vorkommen,
    Nö, das können die ab. Trägt auch zur Lebensdauer der Bakterie bei. Mein Autoto auch gleichem Hause gibt laut eigener Angabe (ZFE auslesen) bis zu 16,3V auf die verbaute AGM Bakterie.

    ...und nun weiter mit Chips und Cola Zero

  2. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.797

    Standard

    #32
    http://www.racetronics.de/Hinweise.htm

    Garantieverlust bei Hawker Genesis und Odysee über 15 Volt Ladung!

  3. Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    47

    Standard

    #33
    Man sagt (ok..ich sage ) alle Ladespannungen die höher als 14,9 Volt sind bei Batterien mit einer Nennkapazität von 12Volt verkürzt die Lebensdauer der Batterie,sowie der Beleuchtung und und und...um ein vielfaches,da auch die Bordspannung zu hoch ist.

    @Dobs...einfach mal Laderegler und Lichtmaschine prüfen lassen, denn 16,3 V ist einfach zu hoch und jenseitz von gut und böse..

  4. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von Boxerin Beitrag anzeigen
    Man sagt (ok..ich sage ) alle Ladespannungen die höher als 14,9 Volt sind bei Batterien mit einer Nennkapazität von 12Volt verkürzt die Lebensdauer der Batterie,sowie der Beleuchtung und und und...um ein vielfaches,da auch die Bordspannung zu hoch ist.

    @Dobs...einfach mal Laderegler und Lichtmaschine prüfen lassen, denn 16,3 V ist einfach zu hoch und jenseitz von gut und böse..
    Nein, ist nicht dauernd und völlig normal. Ist ein Teil der Desulfatierung bzw. Vorbeugung. Fz. erstellt aufgrund der Lade- Entladedaten ein Batterieprofil und stimmt die Ladung auf den Zustand der Bakterie ab. Diese Daten werden nach dem Tausch einer defekten Bakterie vom zurück gesetzt damit ein neues Profil für eine Neubakterie entsteht.

    Kann man auch lassen, aber das Lernen dauert ne ganze Weile und man lädt die Neue dann nur suboptimal....

    Es ist ja auch nur ein mögliches Verfahren. Wenn die Hawker nur 15V abkann ist sie fürs Auto ungeeignet. Wird sich aber wohl auch nur auf die Dauerladespannung beziehen. Bakterie ist eben nicht gleich Bakterie, auch bei gleicher Bauart....

  5. Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    47

    Standard

    #35
    @Dobs..
    ok,leuchtet ein wenn es so konstruktiv gewollt ist..Aber dann reduziert man z.b. aber auch die Glühlampenlebensdauer oder man kalkuliert das einfach mit ein.
    Ich glaube auch kaum das man dann in jedes elektrische Bauteil einen Spannungsbegrenzer verbaut hat da die zusatz und Nebenverbraucher in der Regel auf die sonst "normale" Betriebsspannung wenn der Motor läuft von 13,8 Volt eingepegelt sind.
    Na sachen gibts...
    Aber danke für die Info..

  6. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #36
    Hm,
    die reduziert man doch im Grunde eh irgendwie. Selbst die 12V Nennspannung der Glühlampe sind doch nur eine Angabe. Bis zu 14,4 V kann sie im Normalfall schon abbekommen und das kalkulieren die Hersteller mit ein.

    Nimmt man die alte Glühdirnenfaustformel so hätte man bei diesen 13% Überspannung rund 30% weniger Lebensdauer zu erwarten. Sieht wohl im Kfz Bereich anders aus.

    Das Töff wird jetzt 5 und hat 140000 auf dem Zähler - gewechslt hab ich da noch nix "Birniges"....

    Grübel....., Regelung wäre allerdings auch möglich. Die ganze Leuchtzeremonie hängt ja am CAN Bus, respektiver am Busankoppler. Dort lässt sich die Spannung regeln.
    Wenn mein Licht aus ist, werden die Fernlichtscheinwerfer im Mittel mit 7,5V betrieben - das gedimmte Tagfahrlicht. Erst wenn die Xenonbrenner zünden bekommt auch der Aufblender die volle Spannung, bzw. geht natürlich zunächst mal aus...

  7. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Es gibt kaum etwas Peinlicheres, als wenn zwei selbsternannte Fachleute öffentlich Schwanzlängen vergleichen. Ob sie nun einen haben oder nicht...
    Aber einen gewissen Unterhaltungswert hat es.
    wenn du was zu sagen hast dann raus damit, aber solche äusserungen kannst du für dich behalten
    ich weis übrigens sehr genau wo von ich rede (im gegensatz zu dir) da ich ü. 20jahre in der branche "batterien und ihre ladetechnik" tätig war.

    ich gebe jedenfalls nicht bei jedem thema meinen kommentar dazu, und möchte auch gar nicht bei jedem sche...... mitreden, aber wenn ich irgendwo mal mit diskutiere dann weis ich auch wovon ich rede.

    es soll jeder machen wie er es für richtig hält

    -habe fertig-

  8. Registriert seit
    29.01.2010
    Beiträge
    414

    Standard

    #38
    Meine Odissey ist nach ca. 11 Monaten über den Jordan gegangen - Plötzlich ging nix mehr. Hab die Rechnung verbummelt - selbst schuld

    Danach habe ich die hierfür ausgebaute, in dieser Zeit völlig ungepflegte Irgendwas-Batterie an´s Ladegerät gehängt und die tut´s immer noch klaglos - Ausgebaut hatte ich sie wg. ABS-Problemen, die aber (leider doch) durch eine defekte ABS/BKV-Einheit verursacht wurden.

    Gruß
    Jörg

  9. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von RoGe Beitrag anzeigen
    wenn du was zu sagen hast dann raus damit,
    Genau das habe ich getan.

  10. Registriert seit
    01.11.2010
    Beiträge
    149

    Standard

    #40
    Hallo eine Frage an die Batterieexperten hier im Forum:Meine originale Batterie hatte im Winter nur mehr 6,5 Volt als ich sie dann ans Ladegerät gegeben habe. Jeder meinte die ist hinüber und neue bestellt. So alte eingebaut und bis jetzt keine Probleme.Jetzt will ich nur wissen wenn die alte noch was weis ich etwa 2-3Jahre hält kann ich die neue trockene Varta MF einfach so stehen lassen oder muß man da was machen?
    Gruß Hans


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Problem Einbau Batterie ODYSSEY/ HAWKER PC 535???
    Von probefahrer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 07.04.2017, 00:53
  2. Wartung der Batterie
    Von columbus im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 21:34
  3. Q Pflege ....
    Von Newbug im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.08.2008, 23:20
  4. Batterie von Odyssey
    Von Talisker im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.08.2006, 13:27
  5. Wartung und Pflege Dampfreiniger,
    Von Fischkopf im Forum Zubehör
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.05.2006, 08:43