Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

öl mit Spritze und Schlauch raussaugen??????

Erstellt von Tpauli1977, 02.04.2012, 19:48 Uhr · 27 Antworten · 3.967 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    #11
    Ich schrieb es an anderer Stelle schonmal, auch wenn der Wahrheitsgehalt meiner Aussage angezweifelt wurde:

    Karre auf den Seitenständer, Hinterrad ca. 15 cm unterbauen, dann mit Spritze und Schlauch Öl aus dem linken Zylinderkopf über die Einfüllöffnung absaugen. Hatte bei mir so geklappt.

    Gruß Berte

  2. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.885

    Standard

    #12
    wir wissen ja noch nicht einmal wieviel Öl zu viel drin ist. Auch dies sollte vorab geprüft werden: Motorrad nach rechts kippen und Schauglas beobachten.

    Wenn nur wenig über max, so lassen ... oder absaugen.


    Einige kippen den 4 Literkanister auch komplett rein, was solls.

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Tpauli1977 Beitrag anzeigen
    Hab so Kathederspritzen daheim,bei meiner Aprilia bzw Ktm ging das,
    kann es sein dass Du ein systematisches Problem bei deinem Ölwechselprozess hast wenn Dir das dauernd passiert? Vielleicht mal n neuen Messbecher besorgen
    Wenn's nur n paar ml sind, einfach rausfahren.

  4. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.023

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    wir wissen ja noch nicht einmal wieviel Öl zu viel drin ist.....
    So isses

    Ich würde sie erstmal auf die rechte Seite neigen, um abzuschätzen, wie hoch der Ölstand ist. Wenn der Ölstand nur 2, 3, 4mm überm Schauglas ist, ist jeder Handgriff zum Werkzeug vertane Zeit.

    Außerdem ist doch angegeben, wieviel Öl beim Wechsel mit/ohne Filter einzufüllen ist. Wie kann man da zuviel einschenken ???

    Sollte es beim Nachfüllen passiert sein, na ja. Da nimmt man besser auch nur kleine Mengen. Mehr als 250cm³ gieß ich nie auf ein Mal nach. Nach ein paar km Fahrt wird erst wieder kontrolliert.

    Oh, das mit rechts hat Bernd auch schon geschrieben

  5. Registriert seit
    10.10.2011
    Beiträge
    749

    Standard

    #15
    So,Öl abgesaugt,ging danz easy,Q auf dem Seitenständer gestellt,etwas gewartet,derzeit meine Räder mit neuen Reifen in meine R1200S wieder eingebaut,schlauch reingesteckt und ca.200ml rausgesaugt und gut ist,Öl ist jetzt laut schauglas auf dem Hauptständer bei 80%

  6. Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    405

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen

    Außerdem ist doch angegeben, wieviel Öl beim Wechsel mit/ohne Filter einzufüllen ist. Wie kann man da zuviel einschenken ???
    Wieviel rein geht, hängt ja entscheidend davon ab wieviel nach dem Ablassen des Öls noch drin, z.B. im Kühler, den Leitungen oder den Köpfen/Ventildeckeln.

    Nach dem Ablassen des Öls lasse ich darum den Motor so 5-10 Sekunden im Standgas laufen. Da kommen gut und gerne nochmal 200ml altes Öl. Dann auf beide Seiten kurz schief stellen damit der Rest aus den Eutern in die Wanne trieft.
    Wenn sie dann eine Stunde gestanden hat, fülle ich 3.75L ein. Nicht mehr.
    Mit den 4L aus dem Handbuch ist man schon mal über max.

  7. Baumbart Gast

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Bluebeduin Beitrag anzeigen
    Nach dem Ablassen des Öls lasse ich darum den Motor so 5-10 Sekunden im Standgas laufen.
    ob Du mal die Fahrgestellnummer bitte hier durchgibst, nicht dass man die Möhre noch aus Versehen irgendwann als Gebrauchtmopped erwischt.

  8. Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    405

    Blinzeln

    #18
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    ob Du mal die Fahrgestellnummer bitte hier durchgibst, nicht dass man die Möhre noch aus Versehen irgendwann als Gebrauchtmopped erwischt.
    Mit der Reaktion hab ich schon gerechnet, aber nachdem ich das die letzten 20 Jahre an allen 4 Taktern so mache..... müssten alle 2 Takter mangels fehlendem Öldruck im Kreislauf schon nach 10 Betriebsminuten die Krätsche machen.
    Mein Reihensechser hat neulich die 300Tkm geknackt.

  9. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard Yepp

    #19
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    ob Du mal die Fahrgestellnummer bitte hier durchgibst, nicht dass man die Möhre noch aus Versehen irgendwann als Gebrauchtmopped erwischt.
    sowas dacht ich mir auch grade...
    Man schaue sich den Ölkreislauf an

  10. Baumbart Gast

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Bluebeduin Beitrag anzeigen
    müssten alle 2 Takter mangels fehlendem Öldruck im Kreislauf schon nach 10 Betriebsminuten die Krätsche machen.
    so richtig Ahnung von Motorfunktionen hast Du nicht oder?!
    jedenfalls 10 Sec ohne Öl sind so geschätzt 30 bis 50 Kaltstarts. (ca. 200 Umdrehungen) Und das völlig sinnlos. Die Restmenge im Motor ist bei der Angabe der Füllmenge eingerechnet.
    Motor richtig warm fahren, Öl ablaufen lassen, von mir aus über Nacht und wieder auffüllen.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schlauch ab!
    Von Südwestfahrer im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.12.2011, 21:24
  2. Pannenschaum im Schlauch
    Von hubs im Forum Reifen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.10.2011, 00:36
  3. Kreuzspeichenräder mit Schlauch?
    Von Ase im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 04.08.2008, 07:22
  4. schlauch in reifen
    Von Korbi01 im Forum Reifen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.04.2008, 19:45
  5. schlauch für GS?
    Von ralvieh im Forum Reifen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 23.12.2007, 18:42