Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

öl mit Spritze und Schlauch raussaugen??????

Erstellt von Tpauli1977, 02.04.2012, 19:48 Uhr · 27 Antworten · 3.972 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    405

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    so richtig Ahnung von Motorfunktionen hast Du nicht oder?!
    .
    Doch die hab ich, und ich bin auch ganz gut im Rechnen.

  2. Baumbart Gast

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Bluebeduin Beitrag anzeigen
    Doch die hab ich,...
    und wieso stellst Du dann den völlig unzutreffenden Bezug zum gemischgeschmierten 2Takter her!?

  3. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Tpauli1977 Beitrag anzeigen
    .....ca.200ml rausgesaugt und gut ist,Öl ist jetzt laut schauglas auf dem Hauptständer bei 80%
    Und wegen dem bißl machst Du so ne Welle

    Da haste grad mal 100ml zuviel drin gehabt und dann so nen Aufstand

  4. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Bluebeduin Beitrag anzeigen
    .....
    Nach dem Ablassen des Öls lasse ich darum den Motor so 5-10 Sekunden im Standgas laufen. Da kommen gut und gerne nochmal 200ml altes Öl. Dann auf beide Seiten kurz schief stellen damit der Rest aus den Eutern in die Wanne trieft.
    .....
    Ja, ist schon i.O. Jeder so wie er kann und wie er will

    oder:
    Man kanns treiben, man kanns auch übertreiben

  5. Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    405

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    und wieso stellst Du dann den völlig unzutreffenden Bezug zum gemischgeschmierten 2Takter her!?
    Weil z.B. die Lagerung einer Kurbewelle nicht innert Sekunden trocken läuft nur weil kein Druck im Ölkreislauf vorhanden ist, den ein 2T nicht mal hat. Wenn ein 2 Takter länger im Schiebebtrieb (z.B. Passabfahrt) läuft, geht er nicht gleich kaputt nur weil die Gemischzufuhr nicht mehr im optimalen Verhältnis zur rpm steht.
    Motorflushing wie es gerne im Ausland bei Ölwechseln gemacht wird, halte ich da eher für bedenklich.
    Aber jeder wie wer will, habe ich kein Problem mit.

  6. Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    660

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Bluebeduin Beitrag anzeigen

    Nach dem Ablassen des Öls lasse ich darum den Motor so 5-10 Sekunden im Standgas laufen. Da kommen gut und gerne nochmal 200ml altes Öl.
    Oh man das tut schon beim lesen weh
    also mal ehrlich lieber beim Wechsel noch 200 ml Altöl im Motor
    wie so ne Sch...... zu machen .
    @Bluebeduin Du darfst gerne Deinen Motor quälen
    Aber bitte gib so Tips nicht weiter es gibt Leute
    die machen das nach.
    Ich spar mir jetzt Details warum man das nicht tun sollte.
    (Schreibfaul)

    Gruß Jo

  7. Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    660

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Bluebeduin Beitrag anzeigen
    Weil z.B. die Lagerung einer Kurbewelle nicht innert Sekunden trocken läuft nur weil kein Druck im Ölkreislauf vorhanden ist, den ein 2T nicht mal hat. Wenn ein 2 Takter länger im Schiebebtrieb (z.B. Passabfahrt) läuft, geht er nicht gleich kaputt nur weil die Gemischzufuhr nicht mehr im optimalen Verhältnis zur rpm steht.
    Motorflushing wie es gerne im Ausland bei Ölwechseln gemacht wird, halte ich da eher für bedenklich.
    Aber jeder wie wer will, habe ich kein Problem mit.
    Zum Thema Kurbelwelle:Sofort läuft nix trocken ABER wenn der Öldruck abbricht kann zu Schäden kommen die auf jeden Fall die Lebensdauer enorm verkürzen.

    Zum Thema 2 Takter: Warum wurde wohl
    die Getrenntschmierung eingeführt?

    Am Rande: Bin früher viel Cross gefahren (Maico+KTM)
    das erste was ich lernte war längeren Schiebebetrieb vermeiden da sonst der Motor kein Jahr durchhält.
    Ok lässt sich nicht 1 zu 1 auf nen serienmotor übertragen aber schaden tuts auf jeden Fall.

    Gruß Jo

  8. Registriert seit
    29.04.2009
    Beiträge
    45

    Standard

    #28
    5- 10 Sekunden Trockenlauf: ich krieg Gänsehaut!!

    Vor gut 40 Jahren absolvierte ich eine Berufslehre als Automechaniker. Um einen Trockenlauf zu verhindern verlangte eine betriebsinterne Weisung, dass nach einem Öl+ Filterwechsel das Hauptzündkabel aus der Zündspule ausgezogen, und der Anlasser bis zum erlöschen der Öldrucklampe gedreht werden müsse.
    Wenn ich heute einen Ölfilter wechsle ( ob Moto, Auto oder LKW ) fülle ich den Filter VOR dem einbauen mit Öl. Das geht ganz gut, auch wenn der Filter horizontal eingebaut ist.


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Schlauch ab!
    Von Südwestfahrer im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.12.2011, 21:24
  2. Pannenschaum im Schlauch
    Von hubs im Forum Reifen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.10.2011, 00:36
  3. Kreuzspeichenräder mit Schlauch?
    Von Ase im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 04.08.2008, 07:22
  4. schlauch in reifen
    Von Korbi01 im Forum Reifen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.04.2008, 19:45
  5. schlauch für GS?
    Von ralvieh im Forum Reifen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 23.12.2007, 18:42