Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Öhlverlust aus Ansaugstutzen

Erstellt von rotekuh, 22.05.2013, 09:02 Uhr · 10 Antworten · 1.382 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.02.2013
    Beiträge
    164

    Standard Öhlverlust aus Ansaugstutzen

    #1
    Ich habe, seit ich meine Rallye besitze (EZ 2012), immer wieder fesgestellt, daß ich während langsamen stop and go Phasen, oder beim Anhalten an Ampeln starken Ölgeruch vernehmen läßt. Einmal habe ich in meiner Garage sogar einen Ölfleck finden können. Die Suche nach Undichtigkeiten oder Öl an Motor und anderen BMW typischen Schwachpunkten hat nie etwas brauchbares ergeben. Meine Vermutung hier war, daß meine Werkstatt bei den Inspektionsarbieten zu wenig Sorgfalt beim Ölwechsel hat walten lassen und sich Reste von Öl ausgehend von diesen Arbeiten irgentwo gesammelt haben. Nun habe ich wieder extremen Ölgeruch vernehmen können und nach intensiver Suche fesgestellt, daß am Luftfilterkasten, im Bereich des rechten Ansaugrohrs Öl aus dem Gelenk, Rohr zu Filterkasten, austritt. Hat jemand so etwas schon beobachtet bzw. was könnte es sein? Ist das eine Besonderheit des DOHC Motors, meine R1200S hatte nie ein solches Problem. Meine Vermutung ist, daß hier gewaltig viel Ölnebel, oder Öl aus der Kurbelwellenentlüftung in den Luftfilterkasten gepumpt wird und das obwohl der Ölstand auf Halbmast eingestellt ist.

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #2
    Hi
    Die 1200 haben ein "Ventil" welches genau das verhindern soll. Vielleicht ist es defekt?
    gerd

  3. Registriert seit
    14.02.2013
    Beiträge
    164

    Standard

    #3
    Das ist Interessant, wo sitzt das?

  4. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.624

    Standard

    #4
    Meine Rally riecht auch immer mal wieder nach Öl.
    Das macht sie seit dem 1. Tag und nach Insepktionen ist es immer am schlimmsten. Ölaustritt habe ich aber noch nicht feststellen können.

    Das gleiche war beim Vorführer, den ich 2,5h gefahren bin. Da hat es auch nach Öl gerochen.


    Gruß
    Jochen

  5. Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    35

    Standard

    #5
    Hey,
    habe jetzt mit meiner Rallye um die 1300 km drauf. Auch bei mir ,z.b beim Stop an der Ampel, roch sie leicht nach verbranntem Öl. Allerdings habe ich kein Öl auf dem Garagenboden bemerkt. Habe meinen bei der Inspektion darauf hingewiesen. Der konnte allerdings nichts feststellen. Nach der Inspektion habe ich nix mehr feststellen können. Bis jetzt!! Ok ich bin jetzt erst 200 km gefahren. Das blöde Wetter lässt ja nicht mehr zu.
    Ich vermute, dass es an der Viskosität vom Öl liegen könnte. Zu dünnes Öl wird eben mehr verfeuert. Habe die ersten tausend Kilometer das Einfahröl bis Minimum verbrannt.

  6. Registriert seit
    28.04.2008
    Beiträge
    85

    Standard

    #6
    auch meine riecht öffter nach verbranntem Öl, welches Ventil soll das sein und wo sitzt es ??

  7. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #7
    Was der Gerd meint, ist das Membranventil das das KW Gehäuse oben vom Nebenwellengehäuse unten trennt.

    Hatte aber noch keines das defekt war, und wäre es defekt, würde nur minimal Öl ins KW Gehäuse von unten nach oben gelangen und sich auf den Laufbahnen niedergehn.

    Wenn das mal eintretten sollte, dafür muss der Motor raus und geteilt werden.


    Flüssig:
    Selbst wenn die Kette auf der linken Seite bei einem zu hohen Ölstand in der Wanne Öl mit nach aussen reisst, über die Endlüffterscheibe auf der NW etwas in die Airbox gefördert würde, so setzt sich das in dieser ab, wird keinesfalls über die Schnorchel in der Airbox angesaugt.

    Kondensat:
    Durch das Membranventil wird das Blow By aus dem KW Gehäuse nach unten gedrückt, dort über den linken Schacht der Kette gedrückt und durch das drehen der Entlüfterscheibe unterstützt, so das das Kondensat in die Airbox drückt, dort wieder als Kondensat angesaugt wird.

    Aber, es legt sich immer Kondensat in der Airbox nieder, auch am Übergang von dieser zum 90 Grad Gummibogen.

    Je höher der Ölstand (4 liter) je mehr Kondensat.

  8. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #8
    Meine TÜ stinkt seit dem 1. Tag (jetzt 28000km) nach Öl! Na und? Läuft wie eine 1. Solange wie das der Fall ist, stört mich der Geruch herzlich wenig. Dafür klappert sie auch nicht! Lieber stinken als klappern.

    Gruß,
    maxquer

  9. Registriert seit
    10.05.2013
    Beiträge
    14

    Standard

    #9
    Bei mir stinkt und klappert nix.... Hab vielleicht Glück und ein dienstags möpi 😁

  10. Registriert seit
    08.07.2011
    Beiträge
    750

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Mosli Beitrag anzeigen
    Bei mir stinkt und klappert nix.... Hab vielleicht Glück und ein dienstags möpi 

    Dito , noch n Dienstagsmöp ... kein Gestank und nigs was ich bemängeln würde ... Grüße ...

    Regen ...
    Langeweile ...
    Ofen an ...
    warten auf die nächste Malzeit ...
    weiß nigx mehr ...
    Regen ist doof ... fahren bei Regen geht , is aber auch doof ...


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. RS Ansaugstutzen
    Von GS Runner im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.11.2011, 18:24
  2. Suche R 1150 GS - Ansaugstutzen
    Von Tobias im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.01.2010, 10:26
  3. Ansaugstutzen
    Von pharao im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.06.2009, 12:30
  4. Ansaugstutzen
    Von horst-dino im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.08.2008, 19:20
  5. RS-Ansaugstutzen!!!
    Von Marco im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.06.2006, 13:37