Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 58

Ohne Asc fahren ?

Erstellt von AndyLh, 12.08.2014, 20:43 Uhr · 57 Antworten · 7.956 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.08.2014
    Beiträge
    15

    Standard

    #31
    Genau so einer bin ich, Mist hast mich durchschaut. Die zwanzig Jahren unfallfrei waren ja nur vorgespielt. 😆

  2. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von AndyLh Beitrag anzeigen
    Genau so einer bin ich, Mist hast mich durchschaut. Die zwanzig Jahren unfallfrei waren ja nur vorgespielt. 
    naja, bei 27 PS geht ja ein Hinterrad auch nur schwer weg ;o)

    Nicht falsch verstehen, ich bin der Letzte, der etwas z.B. gegen ein sehr gut funktionierendes ABS hat, hab zwar keines, gabs aber auch nicht für Geld und gute Worte bei meinem Mopped und mir ist es auch relativ egal, aber das ASC halte ich für total daneben und bei meiner Fahrweise für total bevormundend, es arbeitet ständig, zumindest war das bei einem Ersatzmopped so, was ich hatte. Muss ich nicht haben, zumindest nicht in dieser Wirkweise, denn da gibt es mittlerweile Besseres im Supersportbereich, wobei da aber auch etwas andere Kräfte wirken als bei meinen knapp 100 Ponys.

    Aber wie immer, andere sehen das anders, ist ja auch gut so. Man muss sich in seiner persönlichen Komfortzone bewegen. Gehört das ASC dazu, prima. Bei mir gehört es definitiv nicht dazu, oder abgeschaltet

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard Ohne Asc fahren ?

    #33
    Ich würd es gar nicht dauerhaft abschalten wollen. Denn in Momenten, wo man völlig unvorbereitet auf ein Problem stösst, kann es mir effektiv den Hintern retten.
    Aber definitiv gibt es zumindest in meinem Alltag diverse Strecken, auch onroad, bei denen mir das ASC den Vortrieb raubt.
    Und ich zweifle erst einmal an, dass man in hechlingen wirklich das Risiko eingeht, im letzten drittel eines steilhanges zu verhungern oder bei einer steinigen Steigung gleich unten zu verr.ecken. Oder die strecken sind im Vergleich zu ernsthaften endurogeländen dann eben doch nur spielkram. Was ich nicht beurteilen kann.
    Hingegen macht es sicher sinn, die Grenzen des ASC auszuloten.
    BMW sieht es ja selbst so und bietet ein offroad ASC an, welches einen Kompromiss anbietet, mit dem ich gut leben konnte. seit wann eigentlich? Und überall oder nur bei der ADV?
    Und jetzt sogar Enduro pro mit noch weniger ASC- das ist ja genau die richtige Richtung!

    Aber dass ich einmal mehr bevormundet werde in der Entscheidung, ein System zu nutzen oder nicht, stört mich durchaus.

  4. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #34
    ASC und ABS beim Offroad-Betrieb finde ich persönlich ja ein bisschen albern. Entweder fahre ich offroad und HABE dann meinen Vortrieb beim beschleunigen oder beim driften oder aber meine Bremsen blockieren genau DANN, wann ich das für richtig halte, oder eben nicht.

    Daher kanzel ich Offrad ASC und ABS nach ausführlichen Versuchen mit meinem 250kg-Brocken eher als einen gefährlichen (weil einen in Sicherheit wiegenden) Marketing-Gag für die etwas weniger versierten GS-Treiber im Gelände ab. Allerdings haben die da mit so einem teuren und schwerem Mopped wie der GS - wenn man es mal realistisch betrachtet - besser eh nichts zu suchen. Denen helfen auch keine technischen Spielereien wenn sie so elementare Dinge wie die richtige Haltung auf dem Mopped oder z.B. die Blickführung nicht im Griff haben. Was hilft denen denn das Offroad-ABS, wenn sie mit mehr als 300kg Kampfgewicht zu schnell auf eine Kehre zu rauschen und keine nennenswerte Verzögerung festellen...?

    Ich möchte wirklich niemanden angreifen sondern nur darauf hinweisen, dass man nicht alles machen muss, was man theoretisch auch könnte...

    Gruss
    Jan

  5. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.119

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von KaTeeM is a sche... Beitrag anzeigen
    ASC und ABS beim Offroad-Betrieb finde ich persönlich ja ein bisschen albern. Entweder fahre ich offroad und HABE dann meinen Vortrieb beim beschleunigen oder beim driften oder aber meine Bremsen blockieren genau DANN, wann ich das für richtig halte, oder eben nicht.

    Daher kanzel ich Offrad ASC und ABS nach ausführlichen Versuchen mit meinem 250kg-Brocken eher als einen gefährlichen (weil einen in Sicherheit wiegenden) Marketing-Gag für die etwas weniger versierten GS-Treiber im Gelände ab. Allerdings haben die da mit so einem teuren und schwerem Mopped wie der GS - wenn man es mal realistisch betrachtet - besser eh nichts zu suchen. Denen helfen auch keine technischen Spielereien wenn sie so elementare Dinge wie die richtige Haltung auf dem Mopped oder z.B. die Blickführung nicht im Griff haben. Was hilft denen denn das Offroad-ABS, wenn sie mit mehr als 300kg Kampfgewicht zu schnell auf eine Kehre zu rauschen und keine nennenswerte Verzögerung festellen...?

    Ich möchte wirklich niemanden angreifen sondern nur darauf hinweisen, dass man nicht alles machen muss, was man theoretisch auch könnte...

    Gruss
    Jan

    Bedarf keiner weiteren Worte ,genau so sehe ich das auch ....Danke für den Beitrag !

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #36
    Hi
    Zitat Zitat von Peter R12GS Beitrag anzeigen
    Ansonsten ist das bei einer Normalen Strasse nur für die Sicherheit. Z.B. bei Überquerung von nassen Strassenbahnschienen oder Kopfsteinplaster.
    Wenn Du an einer Steigung wohnst und das dämliche ASC bei jeder leichten Glätte meint es müsse den ohnehin geringen Vortrieb regeln, dann ginge Dir das gewaltig auf die Nüsse. Seit mehr als 40 Jahren ist die Steigung gleich und wenn es etwas glatt ist drehen eben die Räder mal ein bisschen durch. ASC verhindert das und man kommt nicht vorwärts. Ich gebe ja zu, dass kein ASC auch nichts nützt wenn der Vordermann eins hat :-).
    Willst Du (mit dem Auto) quer um die Kurve hast Du Pech. Das dämliche ASC pfuscht rein und alles wird zum Abenteuer.

    Wenn einer bei Strassenbahnschienen zu dämlich ist das Gas mal zu dosieren, dann sollte er es aufgeben. Die Kombination lokales Wissen+ Auge + Gehirn + Hand ist nicht zu unterschätzen. Ich möchte selber fahren. Will ich gefahren werden, nehme ich den Bus (oder besagte Strassenbahn).
    Wir kommen immer mehr auf die Schiene der Amis: "Da war eine glatte Stelle auf der Fahrbahn, das ASC hat nicht reagiert, mich hat's gestreckt. Ich will 2 Mio Schadensersatz!". Deshalb steht dann seitenweise in den Betriebsanleitungen "Breitreifen sind ungeeignet um übergewichtige Haustiere dünner zu bekommen" und "das Netzteil Ihres Computers ist nicht für den Unterwasserbetrieb ausgelegt".

    Zitat Zitat von AndyLh Beitrag anzeigen
    Da traut man sich ja fast nicht mehr ne frage zu stellen. Ohne als Selbstmörder oder jemand dazu stehen der lieber ein anderes Motorrad fahren sollte. Ich wollte nur eine technische Auskunft.
    Nur die Ruhe. Du bist nicht allein. Und wenn, dann nur beim Lesen der Bedienungsanleitung :-)

    Theoretisch müsste sich die Funktion "wegprogrammieren" lassen. Sie ist ja immer dabei und wird nur, gegen heftigen Preisaufschlag, aktiviert. Aber ob das der Händler kann wage ich zu bezweifeln.
    gerd

  7. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #37
    Kauft ne Multi.... da kann man sich den Regelbereich des DTC (Ducati Traction Controll) nach Bedarf einstellen und muß sich nicht darüber ärgern.
    Ganz davon abgesehen: Wenn bei meiner Multi die Traktionskontrolle greift, dann habe ich als Fahrer einen Fehler gemacht, den es zu vermeiden gilt.

    Bevormunden durch Traktionskontrolle? Nur wenn ich nicht genug Gefühl dafür aufbringe.

  8. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von AndyLh Beitrag anzeigen
    Hallo Leute.
    Ich hab mal ne Frage,bei uns in Falkensee und Umgebung gibt es viel schlechte Strassen jedes mal wenn ich Gas gebe, geht das Asc an und die Qu bekommt Fehlzündungen. Nun meine Frage spricht etwas dagegen das ich es permanent ausschalte?

    Gruss Andy
    Moin es spricht nichts gegen das Abschalten, nur bei jedem Neustart mußt Du es erneut abschalten. Ist dann halt fahren wie früher, macht aber auch nix wenn Du mit den Strassen gross geworden bist. Du könntest auch mal den Geländemodus ausprobieren, der ist deutlich entspannter beim Regeleingriff. Einfach mal probieren.

  9. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    .....Die Kombination lokales Wissen+ Auge + Gehirn + Hand ist nicht zu unterschätzen.....
    Was ist DAS denn

    Diese Kombination unterliegt einem geheimen code und ist nicht frei zugänglich !!!





    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    .....
    Wir kommen immer mehr auf die Schiene der Amis: "Da war eine glatte Stelle auf der Fahrbahn, das ASC hat nicht reagiert, mich hat's gestreckt. Ich will 2 Mio Schadensersatz!".....
    Ich nenne das deutsche Vollkasko-Mentalität. Jeder will alles - außer Verantwortung, die tragen die anderen.

    Früher gab es solche Einrichtungen nicht. Ok, das ist eine ewig gestrige Einstellung, aber da hat sich die Spreu vom Weizen schnell getrennt.

    Heute gibt es (fast) nur noch Weizen, aber das daraus gebraute Weizenbier hat einen faden Geschmack.

    Wenn sich heute einer lang macht, ist alles mögliche daran schuld und wenns ein Killer-Eichhörnchen ist, daß den Fahrer erschreckt hat - nur nicht dessen Unvermögen

  10. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    .....
    Ganz davon abgesehen: Wenn bei meiner Multi die Traktionskontrolle greift, dann habe ich als Fahrer einen Fehler gemacht, den es zu vermeiden gilt.

    Bevormunden durch Traktionskontrolle? Nur wenn ich nicht genug Gefühl dafür aufbringe.
    Ganz meine Meinung


 
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ADV ohne Sturzbügel fahren - erlaubt oder nicht?
    Von Rbrt im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.06.2014, 20:26
  2. Cockpitblende 1 von Touratech ohne Windschild fahren?
    Von GS silber im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 21:35
  3. Darf man ohne Schnabel fahren
    Von Suzi-Q im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.06.2011, 15:32
  4. ohne Lambdasonde fahren?
    Von larsonv im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.04.2008, 00:20
  5. Fahren ohne Helm
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.11.2004, 15:08