Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 48

Öl

Erstellt von gs_u_zach, 15.11.2008, 19:09 Uhr · 47 Antworten · 6.789 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von JEFA Beitrag anzeigen
    Viele "spannende" Thesen und Behauptungen.
    Wer kann denn nun einmal wissenschaftlich fundiert belegen warum man kein vollsynthetisches Öl nehmen soll.
    Kann man doch, solange >>> auch ein synthetisches Öl die in der Betriebsanleitung aufgeführten Normen bzw. Spezifikationen erfüllen sollte.<<< (Zitat BMW Direct)

    Siehe auch den link von Gerd http://www.powerboxer.de/4V-Oeltyp.html .

  2. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    103

    Standard

    #32
    ich glaube, ja und mehr ist es nicht, dass wir mit mineralischem Oel und Wechselzeiten von alle 2 Jahre und 30t km mehr Pflege dem Motor zugedeihen lassen, als er braucht. nur wer traut sich das in der Garantiezeit

  3. Registriert seit
    20.10.2009
    Beiträge
    521

    Standard Oel für meine GS 2009er !

    #33
    Hallo ich würde gerne wissen , ob ich in meine 2009er auch das gute von Tante Louis´e SAE 20 W 50 einfüllen kann. Was meint ihr.Guter Preis und gutes Öl.

    http://www.louis.de/_10d84628e6f99ed...md.x=0&cmd.y=0

    Gruß
    D.R.Boxer

  4. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von D.R.Boxer Beitrag anzeigen
    Hallo ich würde gerne wissen , ob ich in meine 2009er auch das gute von Tante Louis´e SAE 20 W 50 einfüllen kann. Was meint ihr.Guter Preis und gutes Öl.

    http://www.louis.de/_10d84628e6f99ed...md.x=0&cmd.y=0

    Gruß
    D.R.Boxer
    Wenn es die gleiche Spezifikation hat, wie die Betriebsanleitung vorschreibt, spricht da nix gegen.

  5. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von D.R.Boxer Beitrag anzeigen
    Hallo ich würde gerne wissen , ob ich ... SAE 20 W 50 einfüllen kann.
    Hau rein dat Zeuch

    Ich fahre es seit Jahren in der 1150er

    Allerdings gibt/gab es zu dem Thema schon Glaubenskriege.
    Wenn du unter Suche mal 'Öl' eintipst, und nur im Titel suchen läßt,
    hast Du Lesestoff bis zum St.Nimmerleinstag

  6. Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    700

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Wenn es die gleiche Spezifikation hat, wie die Betriebsanleitung vorschreibt, spricht da nix gegen.
    Die "Billigöle" der Ketten erreichen die Spezifikationen, klar, aber der Stelle wäre interessant wie lange die Spezifikation eingehalten werden (Verschleiss des Öls). Darüber hinaus wäre interessant wie weit sind die eigentlichen Werte der Öle im Neuzustand und nach den 10.000 km auseinander. Ich denke das könnte nur eine Laborauswertung ans Tageslicht bringen.

    Die Q bekommt bei uns 20W50 TWIN und das Kälbchen 10W60 Vollsynth.
    Beide fühlen sich wohl :-)

  7. Baumbart Gast

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von R1F800 Beitrag anzeigen
    Die Q bekommt bei uns 20W50 TWIN und das Kälbchen 10W60 Vollsynth.
    Beide fühlen sich wohl :-)
    und, schon mal demontierte Motoren verglichen, ob's irgendwas bringt?!
    Wer's aus religiösen Gründen tun will, kein Problem, aber nötig ist es nur für den Öllieferanten

  8. Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    445

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von R1F800 Beitrag anzeigen
    Die "Billigöle" der Ketten erreichen die Spezifikationen, klar, aber der Stelle wäre interessant wie lange die Spezifikation eingehalten werden (Verschleiss des Öls). Darüber hinaus wäre interessant wie weit sind die eigentlichen Werte der Öle im Neuzustand und nach den 10.000 km auseinander. Ich denke das könnte nur eine Laborauswertung ans Tageslicht bringen.

    Die Q bekommt bei uns 20W50 TWIN und das Kälbchen 10W60 Vollsynth.
    Beide fühlen sich wohl :-)
    Ich halte das Twin auch für ein gutes Öl. Beim Preis einer BMW muß man doch wirklich nicht auf den letzten Cent beim Öl schauen, oder?
    Viel mehr würde mich interessieren, ob ein Autoöl (Mobil 1) nicht sinnvoller wäre. Die Motorradöle baben ja alle Zusätze für die Kupplung der Japaner (JASO-Norm), die wir definitiv nicht brauchen. Auch das Twin erfüllt die JASO-Norm, muß folglich auch Kupplungsaditive haben.
    Habe mir vor etwa einem Jahr schon mal die Finger wund gegoogelt und leider nichts 100% iges zu dem Thema gefunden.
    Gruß,
    Dirk

  9. Baumbart Gast

    Standard

    #39
    Beim Preis einer BMW muß man doch wirklich nicht auf den letzten Cent beim Öl schauen, oder?
    das ist die eine Sorte BMW-Fahrer (die Mehrheit?!). es gibt aber noch mindestens 3 weitere Möglichkeiten sich dem Thema zu nähern.
    Menschen die arm sind und sich nur billige gebrauchte 12er leisten können (geht ja ab ca. 30.000 km zum Glück ziemlich schnell mit dem Wertverlust) und darum beim Unterhalt sparen,
    Menschen die nicht ganz so arm sind, aber ihr ganzes gespartes in die Anschaffung einer Neumaschine gesteckt haben und darum beim Unterhalt sparen und
    Menschen die Geld haben dies aber mit eigner Hände Arbeit schwer verdienen und sich dreimal überlegen ob sie diese schwer verdienten Kröten für irgendein phantasievolles Marketinggeschwätz rausschmeißen und darum beim Unterhalt sparen.
    Sich hier einzuordnen steht ja jedem frei.

  10. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    103

    Standard Vielfahrer

    #40
    wobei mich schon mal die Meinung und Erfahrung der Vielfahrer interessieren würde, die Ihren Service selbst erledigen.
    Welches Oel (mineralisch, teilsynthetisch, vollsynthetisch)
    und welche Wechselintervalle?

    Ich habe noch 1 Jahr Garantie, d.h. bisher hatte ich sie beim .
    Jedoch habe ich fest gestellt, dass sie mit mineralischem Oel weniger Oel braucht. Kann aber auch an der Laufleistung liegen.

    GS Ende 2008 mit 6tkm gebraucht gekauft, bis 11tkm 1l Oel teilsynth. verbraucht, dann mineralisches Oel einfüllen lassen, jetzt 20tkm und noch keine 0,5l Oel verbraucht. Jetzt kommt wieder mineralisches rein. Ob der Liter nun 3 EURO mehr/weniger kostet ist mir nicht so wichtig, aber ich habe keine Lust ständig Oel nachfüllen zu müssen.

    Wenn meine Garantie abgelaufen ist plane ich derzeit einen Oelwechsel max jedes Jahr, da dürfen dann auch gerne mal 18 Monate dazwischen sein, das sind dann so 20tkm, oder ist das zu selten?


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte