Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Ölaustritt aus dem Keilriemendeckel

Erstellt von bmwfan12, 19.04.2013, 22:12 Uhr · 16 Antworten · 3.511 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.09.2011
    Beiträge
    44

    Böse Ölaustritt aus dem Keilriemendeckel

    #1
    Hallo,

    habe nach dem Winterschlaf mit Schrecken einen größeren Ölfleck unter meiner 1200GS, Bj. 2004 mit 85.000 km feststellen müssen. Habe dann erstmal den Motorschutz abgebaut um das Leck besser orten zu können. Nachdem ich alles abgewischt hatte und die ersten 50 km gefahren war, konnte ich feststellen woher das Öl wohl kommt. Es kommt aus der unteren Schraube vom Keilriemendeckel. Es ist nicht viel, nur ein paar Tropfen, aber doch sehr ärgerlich. Zumal ich davon ausgehe, das es zukünftig noch mehr wird. Was kann das sein, was ist unter dem Deckel? Ist evtl. ein Simmerring defekt, und ist die Reparatur aufwendig?

    Würde die Reparatur gerne selbst machen, wenn es nicht zu aufwendig ist. Evtl. hat ja auch jemand einen Tipp für eine gute Werkstatt im Norden von Hamburg. Bin dankbar für jeden Tip!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken img_3760.jpg  

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    2.290

    Standard

    #2
    Da würde ich dann auch mal gleich den Deckel abschrauben. Es kann ja nur zwei Dinge sein: entweder ist es der Wellendichtring oder der O-Ring von dem unteren kleinen Deckel.
    Schaue mal hier im Forum unter Technik&Bastel, dort unter BMW-Ersatzkatalog und schaue dir es mal an.
    Gruß Andreas

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #3
    Bei meiner wars an der Stelle der O-Ring. Eher harmlos.

  4. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #4
    oder am Lager der Ausgleichswelle.
    Beides problemlos zu reparieren.

  5. Registriert seit
    13.09.2011
    Beiträge
    44

    Standard

    #5
    Nachdem ich jetzt 250 km gefahren bin und nur einen kleinen Tropfen feststellen konnte habe ich das Vorhaben erstmal vertagt. Anscheinend kommt das Öl aber unten aus dem Gehäusedeckel der mit 16 Schrauben befestigt ist. Da das dann aber wohl doch eine etwas größere Aktion wird, warte ich erstmal ab. Vielen Dank für die vielen Tipps und wer im nördlichen Teil von Hamburg eine guten Werkstatttip hat, bitte immer gerne mitteilen.

    Gruß Holger

  6. Registriert seit
    13.09.2011
    Beiträge
    44

    Standard

    #6
    img_20130717_093304.jpgimg_20130717_093054.jpgHallo,

    ich war heute beim und habe ihm die anliegenden Bilder gezeigt. Es sagte, das der Simmering gewechselt werden müsste und dies ca. 250 € kosten würde. Ein ablassen des Öl wäre aber wohl nicht notwendig. Ist die Reparatur so aufwendig, oder kann man mit einem gewissen technischen Grundverständnis diese nicht selbst durchführen? Benötige ich hierfür Spezialwerkzeug?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken img_20130717_093851.jpg   img_20130717_093320.jpg   img_20130717_093124.jpg  

  7. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #7
    Na, da braucht man nur einen neuen mit O Ring anschrauben.

    BMW TEILE-KATALOG K25 R 1200 GS 04 (0307,0317) - Motor - Frontdeckel/Räderkastendeckel


    Nun noch ein Tip, wechsel die Werkstatt und du kannst vor ersparten mit deiner Frau festlich Essen gehen.

  8. Registriert seit
    13.09.2011
    Beiträge
    44

    Standard

    #8
    Hallo Frank,

    wenn das alles ist - kaum zu glauben! Ich benötige also nur den O-Ring und nichts anderes? Wechseln kann ich diesen, nachdem ich den kompletten Deckel mit den 14 Schrauben gelöst habe. Ist das richtig?
    Gruß Holger

  9. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #9
    Jepp.

    Tu eüro. Das wars.

    mit Deckelche 12 eüros.

    ein bischen Fett an den neuen O Ring und gut ist.

    und lass den Schaumstoff weg, man sieht ja immer wieder wie das mit dem nassen Ding an der Stelle gammelt.

  10. Registriert seit
    24.06.2013
    Beiträge
    1.020

    Standard

    #10
    Ich kenne dieses BJ nicht, aber laut REP-ROM ist die Reparatur ein Kinderspiel:

    Den O-Ring (Nr. 3) wechseln.

    EDIT: Ich sehe, ich war zu langsam ...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken k29_r11141b_preview.jpg  


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ölaustritt am Riemengehäusedeckel
    Von dirk0815_1 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24.11.2011, 10:29
  2. Ölaustritt am Öldeckel
    Von stromerandi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.09.2011, 19:42
  3. Ölaustritt am Motorgehäuse
    Von makoll im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.04.2010, 22:04
  4. Ölaustritt an Entlüftungsbohrung!!!
    Von elgringo11 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.08.2008, 18:55
  5. Ölaustritt am Kardan
    Von Andy HN im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 20.05.2007, 13:32