Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 96

Ölfilter zerstört

Erstellt von Zerber, 15.07.2016, 08:30 Uhr · 95 Antworten · 16.270 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.09.2012
    Beiträge
    1.565

    Standard

    #11
    In der Lehre wurde uns als Tipp gegeben man legt eine Uhr drauf, so wie die Zeiger sich drehen wird angezogen, entgegengesetzt gelöst.
    PS es reicht sich das Bildlich vorzustellen.

  2. Registriert seit
    03.05.2011
    Beiträge
    307

    Standard

    #12
    Mit Spitzzange oder großer Seegeringzange in die deiner Zeichnung entgegengesetzte Richtung drehen.

    Gruß Ralf

    Oh Propeller war schneller (ich glaub, ich werde Dichter)

  3. Registriert seit
    30.01.2016
    Beiträge
    931

    Standard

    #13
    Tja, das ist mir ach schon passiert das ich mich in der Drehrichtung vertan habe .......... allerdings mache ich mir schon etwas früher Gedanken ob die Richtung passt.
    Ölfilter werden Handfest angezogen!
    Wenn sich das Teil mit Werkzeug nicht mit geringem Kraftaufwand lösen lässt dann müssen die Alarmglocken im Kopf klingeln.

    Mit einer Wasser-Pumpen-Zange solltest Du aber gut in die Löcher kommen und den Rest abdrehen können.
    Wenn das nicht funktioniert dann nimm einen passenden Durchschlag, setzte ihn möglichst schräg an einem der Löcher an und klopfe mit dem Hammer den Filter lose. Auf das Alugehäuse aufpassen. Sonst hast ein Loch drin.

    Drehrichtung ist gegen den Uhrzeigersinn!

  4. Registriert seit
    28.04.2014
    Beiträge
    178

    Standard

    #14
    Kannst froh sein, dass das Guss-Gewinde im Motorblock nicht abgerissen hast...

    Abgesehen von Gas geht (fast) alles linksrum auf.

  5. Registriert seit
    01.12.2014
    Beiträge
    162

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Donut009 Beitrag anzeigen
    Abgesehen von Gas geht (fast) alles linksrum auf.
    Auch das geht links rum auf.

  6. Registriert seit
    21.01.2016
    Beiträge
    122

    Standard

    #16
    Aber öl ist jetzt sicher vollständig abgetropft

  7. Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    194

    Standard

    #17
    Hallo,
    Den Filter haste ja schon ordentlich verhunzt,wenn du jetzt nicht mit Köpfchen an die Sache rangehst wird dein Problem noch grösser.
    Der Filter wurde durch die falsche Drehrichtung richtig festgezogen.Vielleicht kannst du den Gummidichtring an einer Stelle freilegen und dann rausziehen, dann müsste der Rest leicht abschraubbar sein.

  8. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    1.875

    Standard

    #18
    Sorry, das ist jetzt gemein und wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu Sorgen, aber: Ich hab herzlich gelacht!

    Dennoch möchte ich einen Lösungsvorschlag machen:
    Miss nach, welchen Durchmesser diese 6 Löcher im Filterboden haben und welchem Abstand zwei gegenüberliegende zueinander Löcher haben.
    Geh zum nächstbesten Metallbauer und lass Dir Rundstahl mit minimal kleinerem Durchmesser zu einem U biegen.
    Das U muss natürlich lang genug sein um nicht dem Filtergewinde in die Quere zu kommen.

    Nun das U in 2 gegenüberliegende Löcher stecken, dann einem stabilen Schraubendreher/Maulschlüssel als Hebel ansetzen und aufdrehen.

    Ich hoffe, das ist einigermaßen verständlich erklärt... sonst mach ich auf Wunsch noch ne kleine Zeichnung.

    Mit etwas Glück ist der Rundstahl stabil genug, daß es sich lösen lässt.
    So wie der Filter jetzt aussieht, hast Du ihn wahrscheinlich ganz schön festgeknallt.

    Dann gibt es noch diese Werkzeuge (keine Ahnung wie man die nennt) mit denen man die Trennscheiben an der Flex festzieht.
    Is'n Hebel mit 2 Pins und Ausparung in der Mitte... da müsste der Zufall aber schon perfekt sein, daß der in die Löcher des Filters passt.

  9. Wuz
    Registriert seit
    04.03.2015
    Beiträge
    133

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von WorldEater Beitrag anzeigen
    Dann gibt es noch diese Werkzeuge (keine Ahnung wie man die nennt) mit denen man die Trennscheiben an der Flex festzieht.
    Is'n Hebel mit 2 Pins und Ausparung in der Mitte... da müsste der Zufall aber schon perfekt sein, daß der in die Löcher des Filters passt.
    passt zu 95%, ein bisschen mit Nachdruck die Pins in die Löcher drücken.
    Musste so mal arbeiten, weil der Ölfilter sich festgefressen hatte, so habe ich den Filter runtergeschnitten bis zur Grundplatte (nicht bei der BMW)

  10. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    783

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von WorldEater Beitrag anzeigen
    Dann gibt es noch diese Werkzeuge (keine Ahnung wie man die nennt) mit denen man die Trennscheiben an der Flex festzieht.
    Is'n Hebel mit 2 Pins und Ausparung in der Mitte... da müsste der Zufall aber schon perfekt sein, daß der in die Löcher des Filters passt.
    2-Loch oder eigentlich richtig "Stirnlochschlüssel".


 
Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ölfilter
    Von runner.j im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.02.2013, 14:35
  2. Champion Ölfilter
    Von Magic-Q im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.07.2012, 22:09
  3. Ölfilter
    Von Bingo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 12:34
  4. Erfahrung mit Champion Ölfilter???
    Von dorle im Forum Zubehör
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.02.2008, 21:38
  5. Bremsbeläge Lucas, Ölfilter
    Von GSteffen im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.06.2007, 18:31