Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Ölkontrolle Schauglas / Bordcomputer

Erstellt von Weißesmonster, 14.03.2012, 20:36 Uhr · 23 Antworten · 4.024 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #11
    Hallo zusammen,

    also ich hab beides im Blick - Schauglas und BC (ist ja auch nicht sonderlich aufwendig). Wenn der Ölstand jedoch auf Minimum absinkt und ich bei betriebswarmem Motor an einer abschüssigen Stelle anhalte, zeigt mir der BC schon mal an, dass zu wenig Öl auf dem Bock ist. Die rote Kontrollleuchte ist dann aber nie angegangen, auch bei ambitioniertem Pässefahren nicht.
    Wenn der Ölstandswarner eine Meldung macht bei abschüssiger Straße, kann es hundert Meter später beim nächsten Anhalten wieder ok sein (Straße ist dann natürlich nicht mehr abschüssig).
    BC und Schauglas zeigen meiner Meinung nach ungefähr gleich gut an. Ab und an aber mal das Schauglas betrachten, ist aber tatsächlich nicht sonderlich schwierig und wird daher regelmäßig von mir gemacht (hätte mein Bock neben nem BC nur noch nen Peilstab, würde ich den Ölstand mit diesem auch hin und wieder checken um auf Nummer Sicher zu gehen).

    Gruß

    Martin

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #12
    Hi
    Obwohl ich weiss, dass ich ein "Ewiggestriger" bin, frage ich mich weshalb man eine simple mechanische Einrichtung verkomplizieren muss.
    Wenn ich auf mein Mopped zugehe schiele ich eben mal nach dem Schauglas. Obwohl über 190 gross muss ich mich dazu nicht hinlegen. Beabsichtige ich während einer Tour mit einer ganzen Tankfüllung, also 550 Km nicht abzusteigen, dann muss ich eben dafür sorgen, dass der Ölpegel vorher passt.
    Unterwegs ist jede Anzeige mit Vorsicht zu geniessen. Es ist viel Öl in Motor und Kühler unterwegs und ich kann mir nicht vorstellen wie bei einem Ölsumpf die Anzeige vernünftig funktionieren kann. Anders wäre es bei einer Trockensumpfschmierung.
    Werde ich dann aber angehalten gelegentlich doch das Schauglas zu beobachten weil die Elektrik defekt sein könnte. ist das ein Eingeständnis des Herstellers, dass die El. Anzeige ein Gimmik ist.

    Ölpeilstäbe bei PKW werden zunehmend durch elektrische Anzeigen ersetzt. Da habe ich eine geteilte Auffassung: Ich hätte gerne weiterhin den Peilstab weil dieser nicht defekt wird. Anderen ist es ohnehin egal. Sie wissen teilweise nicht wo das Ding ist und die Tätigkeit ist ihnen zu schmutzig (dabei schafft man das sogar mit weisser Jacke und weisser Hose fleckenfrei!). Mir hat mal ein Typ der etwas ratlos mit seinem Karren am Strassenrand stand gesagt "vor ein paar Kilometern ging eine rote Lampe an und ich wollte gleich morgen in die Werkstatt. Dann hat's geklappert und jetzt tut sich nichts mehr." Er zeigte mir auch die Lampe und ich konnte ihm gleich die Diagnose "ein neuer Motor und alles ist wieder gut" stellen.
    Vielen Werkstätten ist es auch egal. Schraube auf, Altöl raus, Schraube zu, abgemessene Menge Frischöl rein. Fertig.
    Viele Kunden wollen überhaupt nichts zum Thema Wartung tun und verlassen sich darauf, dass es genügt das Fahrzeug regelmässig zum KD zu bringen.
    gerd

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Unterwegs ist jede Anzeige mit Vorsicht zu geniessen. Es ist viel Öl in Motor und Kühler unterwegs und ich kann mir nicht vorstellen wie bei einem Ölsumpf die Anzeige vernünftig funktionieren kann.


    Ölpeilstäbe bei PKW werden zunehmend durch elektrische Anzeigen ersetzt. Da habe ich eine geteilte Auffassung: Ich hätte gerne weiterhin den Peilstab weil dieser nicht defekt wird.
    1. da unterschätzt du imho BMW ein bisschen, die Anzeige kommt nur im Stand bei betriebswarmem Motor (Ölkühler durchgeschaltet), da scheint der Ölstand ziemlich definiert zu sein, wenn die Warnung kommt ist Unterkante SOLL.

    2. Mein 95er Megane hatte einen elektronischen Peilstab, Anzeige im Tacho VOR dem Anlassen des Motors, 5 Balken. Das war ziemlich gut. Ich weiß ja ob mein Auto gerade oder schräg steht, und man erkennt Defekte (am Motor oder an der Anzeige) durch abrupten Anzeigenwechsel.

  4. Registriert seit
    11.08.2011
    Beiträge
    607

    Standard

    #14
    Hi Baumbart,

    jo als Anlagenbauer kann ich Dir nur recht geben die Messtechnik machte in den letzten 20 Jahren echt riesen Fortschritte und ist wirklich zuverlaessig geworden. Heute zutage gibt es sogar Off shore Oelverarbeitungsschiffe die im Seegang chemische Anlagen am laufen haben. Da wird ja wohl ein Fuellstandsensor in einem Fahrzeug zuverlässig funktionieren koennen.

    Allerdings haben die auch den Tanksensor designed.....

    Gruesse Andreas

  5. Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    77

    Reden

    #15
    [QUOTE=Andreas-SIN

    Allerdings haben die auch den Tanksensor designed.....

    Gruesse Andreas[/QUOTE]

    Beifall!!!!

    ...und nur mal so am Rand, an der RT haben wir so ein Ding....wir sind froh, dass es ein Schauglas gibt.
    Das hochgepriesene Teil zeigt vieles an und meißt vorallem zu wenig...

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #16
    Hi
    @Baumbart
    Sag' ich doch!


    Die Frage ist welche Sensoren man heute zuverlässig herstellen kann und wieviel Kohle zur Verfügung steht um einen Sensor zu realisieren.
    "Naja, seewasserfest muss er nicht sein"
    . "Aber das Salz im Winter?"
    "Fährt eh' niemand"
    . "1% Anzeigegenauigkeit ist OK?"
    "Quatsch 10% reicht dicke"
    . "Die Anschlussstecker machen wir schraubbar"
    "Nö, wozu, klicken reicht"
    . "Aber das ist nicht wasserdicht"
    "Der Hersteller sagt aber wasserfest!"
    . "Dann aber High-Tech-Kunststoff!"
    "Nö, PVC tut's auch, muss ja nicht ewig halten. Und die Kontakte verzinnt"
    Dann wird kalkuliert. Das Ding kostet 2 EUR.

    "Wohl irre? Max 50 Cent!"
    . "Dann müssen wir Abstriche machen. Statt Kugellager Gleitlager, die Welle aus Messing statt VA, und...."
    " Dann sind wir bei 50 Cent?"
    . "Nee, bei 1,30!"
    "Lasst Euch was einfallen"
    Letztlich wird überall gespart, aus dem Gleitlager wird ein gespritztes Loch im PVC und das Gegenstück hat Knubbel aus POM. Der Lieferant wird "vergewaltigt" und es kommt ein Sensor raus der zwar prinzipiell so heisst wie das was mal als High-Tech entwickelt wurde, aber nur noch ein müder Abklatsch ist!
    Dank der grossen Stückzahlen funktioniert es meist zufriedenstellend
    gerd

  7. Baumbart Gast

    Standard

    #17
    also meiner funktioniert, hat mich schon 2x auf niedrigen Füllstand hingewiesen, passte genau, Unterkante Schauglasring

  8. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Dobs Beitrag anzeigen
    Übertragen auf meine Q würde ich sagen bei "Rotlicht" innerhalb der nächsten 250 km mal nachkippen...
    Bei wem führt diese Aussage jetzt zu Mißverständnissen

    Welches Rotlicht meinst Du? Öldrucklampe? Dann wäre es ein böser Fehler

    Gruß
    Berthold

  9. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard Ganz entspannt Leute...

    #19
    ich stelle die Q an der Tanke jedesmal auf den Hauptständer...nein nicht weil ich die letzten 1,5 l Sprit hineinbekommen möchte..sondern das ich nach dem Bezahlen jedesmal einen Blick auf das Schauglass werfen kann...lockert übrigens mal die Muskulatur bei langen Strecken....ja und den BC klicke ich mal gelegentlich aus Neugier an der roten Ampel an ..nachdem ich im Leerlauf (N) für 10 Sec. gerade auf dem Bock gesessen habe....und bis Grün wird habe ich die Anzeige im Display..bisher immer OIL OK....


    bei Zeifel immer Schauglass..aber bitte nicht auf dem Seitenständer

    Gruß
    Dirk

  10. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von beiker Beitrag anzeigen
    Bei wem führt diese Aussage jetzt zu Mißverständnissen

    Welches Rotlicht meinst Du? Öldrucklampe? Dann wäre es ein böser Fehler

    Gruß
    Berthold
    Heaven, NO.

    Natürlich wenn Check Oil leuchten würde, was aber in Praxis wahrscheinlich auch nie vorkommen wird. Wenn der Oelverbrauch so bleibt muss ich eben alle 4000 km einen Halben nachkippen.
    Wenn die Oeldrucklampe leuchtet geht mein erster Griff zum Zundschlüssel!


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auf BC bei Ölkontrolle Verlass?
    Von Krabbe im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 14.07.2012, 01:38
  2. Ölkontrolle HAG?
    Von Berte im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.06.2009, 10:34
  3. Ölkontrolle bei F 650 GS / Twin
    Von Germed im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.06.2008, 12:33
  4. öl Schauglas
    Von CHEF-NAMIBIANER im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.07.2007, 21:08
  5. oel schauglas
    Von ray im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.07.2007, 08:21