Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Ölkühler reinigen

Erstellt von Matti63, 08.05.2011, 20:36 Uhr · 35 Antworten · 8.083 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    1.482

    Standard Ölkühler reinigen

    #1
    Hi,

    nachdem die Scheibe diskutiert worden ist, frage ich mich nach der heutigen Ausfahrt wie ich das wieder so hin bekomme, so dass die Lamellen noch gerade bzw. unbeschädigt bleiben
    Dampfstrahler?
    Gibt es Lösungsmittel ?
    Die Viecher sitzen auch genau in den Lamellen......

    Matti
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken pict0001.jpg  

  2. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #2
    Keinesfalls mit dem Dampfstrahler (oder auch Hochdruckreiniger) in die Lamellen
    halten. Mit Küchenrolle gut eingefeuchtete vor Nässe triefende Streifen auf
    den Ölkühler und den ganzen Mist lange einweichen lassen. Danach vorsichtig
    rauswaschen.

    Ich habe mir von Wunderlich den Ölkühlerschutz in Form der BMW-Niere
    geholt und am Schnabel verbaut.
    http://www.wunderlich.de/Shop/R1200G...rschutzgitter/

    Jetzt ist der Schutz gut zu reinigen und
    die Lebenserwartung vom Ölkühler hat sich verdoppelt. Da ist garnix mehr
    draufgeflogen seit ich den Schutz verbaut habe. Und der Schutz lässt sich
    wirklich problemlos reinigen. Ich glaube die Investition lohnt auf jeden Fall.
    Optik ist Geschmackssache. Mir gefällts. Ein Ölkühler ist bestimmt teurer
    wenn man einen neuen braucht?

  3. Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    1.482

    Standard

    #3
    Hi ,

    hatte ich auch schon in der Hand.....das mit dem Geschmack wäre nicht so wichtig.
    ich habe den ein oder anderen Bericht gelesen- nachdem der Motor patzte und BMW sich aufgrund des verbauten Ölkühlerschutz nicht in der Garantieverpflichtung sah

    Matti

  4. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #4
    Also ich lass sicherlich die Quh fliegen, auch wenns 30 Grad hat, da ist meine
    Öltemperatur noch nie hochgegangen. Das sind alles so Erbsenzählereien.
    Ein Gitter lässt sicherlich mehr Luft an den Kühler als wenn die Lamellen zu
    50 % verklebt sind mit Moskitos.

  5. Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    1.482

    Standard

    #5
    @ Qpilot

    recht haste ja....nun werde ich das mal schön trocknen lassen und Fliege für Fliege mit dem Zahnstocher raus prockeln.
    Die Dinger sitzen in den Lamellen

    Dann werde ich mich mal nach einer Lösung umschauen.......

    Matti

  6. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #6
    Ich hab die Viecher immer ordentlich getoastet und bin dann mit einer alten Zahnbürste drüber gegangen, das klappt ganz gut

  7. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.887

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Quhpilot Beitrag anzeigen
    Keinesfalls mit dem Dampfstrahler (oder auch Hochdruckreiniger) in die Lamellen halten.
    weshalb nicht?

    So reinige ich schon immer und ewig meine Kühe, vor allem den Ölkühler. Viele Jahre, viele Kilometer ... mit vielen Fliegen.

    Wenn es einfacher geht, gerne anders.(?)

  8. Registriert seit
    26.09.2009
    Beiträge
    902

    Standard

    #8
    Seit Jahren mit dem Hochdruckreiniger und das besonders von hinten


    Sent from my iPhone using Tapatalk

  9. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #9
    Manchmal frage ich mich schon ob man hier wirklich jede Erbse nach Größe,
    Gewicht,Form separieren muss? Also für die Technik-Doofen, die permanent
    alles ganz genau erklärthaben wollenden:

    Wenn ich mit dem Dampfstrahler in gewohntem Abstand auf die Lamellen halte
    kann durch den Wasserdruck die Lamellen zugebogen werden. Natürlich kann
    man mit dem Strahler auf den Kühler halten, aber sicherlich mit wesentlich
    höherem Abstand als wie man sonst reinigt mit der Düse. Nur wo bleibt da
    dann noch die Hochdruckwirkung? Der Druck nimmt mit größerem Abstand
    natürlich ab, oder? Dann macht man den Dreck einfach nur nass. Das tun
    meine klatschnassen Zewatücher auch. Und von hinten mit dem Dampfstrahler
    draufhalten geht natürlich. Machen ja auch viele. Davon war aber bei der
    Schilderung der Grundproblematik nie die Rede. Darauf kommen jetzt erst
    die ganz Oberschlauen.

    Ist im übrigen ja ganz einfach und bei der wöchentlichen Fahrzeugpflege
    gar kein Aufwand mal unter dem Tacho durch den Dampfstrahler reinhalten.

    Und wenn die Kühllamellen von hinten beschädigt werden mindert das
    ebenfalls die Kühlwirkung und die Durchströmungsmenge, aber da sieht
    mans ja nicht. Und was man nicht sieht kümmert einem auch nicht?
    Aber wenns nicht kümmert warum dann hier die Haarspaltereien ?

    Manchmal fällts mir wirklich schwer hier ....... also ob man chinesisch
    schwätzt oder vom Planeten Ork käme ?

  10. Registriert seit
    26.09.2009
    Beiträge
    902

    Standard

    #10
    Puh dann habe ich ja echt Glück oder besonders harte Lamellen.

    Viel Spass mit deinem feuchten Tuch wenn die Viecher zwischen den Lamellen sitzen.

    Jeder soll es so machen wie es ihm gefällt


    Sent from my iPhone using Tapatalk


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Textilkombi reinigen
    Von Sanchobob im Forum Bekleidung
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 24.07.2017, 13:57
  2. Trailguard reinigen
    Von Kampfwurst im Forum Bekleidung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.02.2011, 20:58
  3. Kette reinigen
    Von RexRexter im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 07:56
  4. Alukoffer reinigen
    Von Namibia im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 17:39
  5. Koffer reinigen ???
    Von GS Lars im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.06.2008, 11:09