Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Ölschlag bei meiner 1200 ADV

Erstellt von spicehawk, 06.10.2013, 15:28 Uhr · 22 Antworten · 3.591 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.109

    Standard

    #11
    img_0258.jpg so leicht verbiegt kein Pleuel , schon garnicht von einem Umfaller ..!

  2. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #12
    Die beschriebene Situation ist mir nicht ganz klar

    Da ist ne 4 Monate alte GSA, die umfällt und danach bläulich qualmt. Wie oben beschrieben, hat mein Spezl seine HP2 auf die linke Seite gelegt, nach ein paar Sekunden ausgemacht. Danach hat sie gequalmt wie ein alter kalter Diesel. Nach ca. 15km war der Spuk vorbei. Meine lag mal auf der rechten Seite, auch nach einigen Sek. ausgemacht, hat überhaupt nicht gequalmt.

    An der (fast) neuen GSA wurden in der eigenen Bastelbude div. Teile getauscht. Und sie qualmt immer noch. Da frag ich mich, wie lange hat die den auf der Seite gelegen, damit so viel Öl in den Zyl. laufen konnte, damit die nen Ölschlag kriegt. Außerdem käme ich nie auf die Idee, bei einem Neufahrzeug rumzuschrauben und damit Garantieansprüche zu verlieren.

    Ist schon ne komische Situation

  3. Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    1.284

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0258.jpg 
Hits:	251 
Größe:	54,1 KB 
ID:	109421 so leicht verbiegt kein Pleuel , schon garnicht von einem Umfaller ..!
    wenn ich es richtig verstanden habe, sind der blaue Rauch und das Tackern ein Folgeschaden und nicht direkt auf die mechanischen Wirkungen des Umfallers zurückzuführen.
    Ich bin sicher, dass jede zweite Kuh schon einmal umgefallen ist. Wir hätten bereits von ähnlichen Schadensbildern hören müssen. Das wurde hier auch schon gesagt. LCs gibt es natürlich noch nicht so lange und damit existiert auch nicht so viel Erfahrungswissen über die Folgen von Umfallern.
    Da muss meines Erachtens trotzdem noch zusätzlich etwas passiert sein.

    Hast Du Deine Reparatur selbst ausgeführt oder war es der beratende Freundliche?
    Da müssten doch die ausgetauschten Teile noch vorhanden sein. Dem Pleuel müsste doch die Verdrehung anzusehen oder zumindest messbar festzustellen sein. Auch Kolben, Lager, vielleicht auch Ventile, müssten in Mitleidenschaft gezogen sein. Auch denen wäre das anzusehen oder anzu"messen".
    Mit den Austauschteilen würde ich zu einer Fachwerkstatt gehen und die Reparatur nochmals von Grund auf wiederholen lassen.
    Wenn Du Deinem alten Händler und Reparateur am Zeuge flicken willst, dann würde ich an ein über das Gericht zu beantragendes Beweissicherungsverfahren denken. Der Sachverständige muss natürlich zuerst untersuchen.
    Solltest Du das Moppet aber selbst repariert haben, macht die Untersuchung durch einen gerichtlich bestellten SV natürlich keinen Sinn.
    Auf jeden Fall aber sehe ich Bedarf für einen weiteren Fachmann.

    Viel Glück!

  4. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.109

    Standard

    #14
    @ Judex eine 4 Monatige ADV LC gibt es noch nicht ....

  5. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    @ Judex eine 4 Monatige ADV LC gibt es noch nicht ....
    Zumindest nicht für Otto Normalo

    Und so soll sie aussehen:

    BMW Adventure images released accidentally (clicky)

  6. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #16
    An eine Lc könnte er kein Pleuel tauschen, dafür müsste er den Motor teilen.

    Müsste also eine luftölgekühlte Dohc sein, die man aber ohne Spezialwerkzeug auch nicht so einfach wieder zusammenbaut.

    Eh komische Geschichte.

  7. Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    33

    Standard

    #17
    Hallo Martin
    alles wieder gut es war ungefähr ein haber liter ÖL im Sammler und Endtopf, habe sie 10 Minuten laufen lassen und nun Qualmt sie nicht mehr ,Danke euch allen für eure Hilfe

  8. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von spicehawk Beitrag anzeigen
    Hallo Martin
    alles wieder gut es war ungefähr ein haber liter ÖL im Sammler und Endtopf, habe sie 10 Minuten laufen lassen und nun Qualmt sie nicht mehr ,Danke euch allen für eure Hilfe
    Wie lange muss denn eine GS im Liegen laufen, damit so viel Öl da hineinkommt? Völlig unklar das alles!

    Grüße
    Steffen

  9. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #19
    Vor allem, wie soll es dahin kommen.

  10. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #20
    ... irgendwas stimmt hier nicht.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bei meiner 1200 GS Mü ist die 40 000 km Wartung Dran
    Von Hotzky im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 29.01.2013, 09:10
  2. Verkauf meiner R 1200 GS ADV
    Von Rheinboxer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.11.2012, 20:09
  3. Tieferlegung meiner R 1200 GS/Hauptständer
    Von scheri54 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 21.02.2012, 17:48
  4. ...meine extras aus meiner R 1200 GS!
    Von sheriff im Forum Zubehör
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.02.2008, 10:52
  5. Bin neu hier mit meiner 1200 Adventure
    Von mikebike im Forum Neu hier?
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.10.2006, 21:56