Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Ölstand

Erstellt von CK-Q, 13.10.2011, 23:10 Uhr · 21 Antworten · 3.884 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.07.2011
    Beiträge
    13

    Frage Ölstand

    #1
    Servus!

    Ich war neulich etwas geschockt, als bei Kilometer 4.000 plötzlich kurz ein Ölkännchen im Display aufleuchtete als ich auf den Parkplatz fuhr.

    Nach einigen Recherchen wurde mir dann klar, dass der Kippständer NICHT der Seitenständer ist. Also, Moped auf den Hauptständer und Ölstand auf Minimum. 500ml nachgefüllt --> Ölstand im oberen Drittel. Soweit alles klar.

    Seit dem beobachte ich den Ölstand etwas genauer. Hatte noch nie ein Mopped, das Öl verbraucht. Bin dann 600km am Stück gefahren und habe die Q direkt auf den Hauptständer gestellt. 15' gewartet. Ölstand im unteren Drittel. Hatte kein Öl dabei und wollte am nächsten Tag wieder eine größere Tour machen. Um nichts zu riskieren bin ich am nächsten Morgen zu BMW, um Öl auffüllen zu lassen. Vorher bin ich ca. 30 km gefahren. Habe die Q auf den Seitenständer gestellt. Als der Mechaniker kam, hat er das Motorrad auf den Hauptständer gestellt und ... der Ölstand war im oberen Drittel. Stand da wie ein Depp. Ich habe den Eindruck, dass es einen Unterschied macht, ob ich das Motorrad erst auf den Seitenständer stelle, oder direkt auf den Hauptständer.

    Hat jemand von Euch etwas ähnliches beobachtet?

    Grüße
    CK-Q

  2. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #2

  3. Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    660

    Standard

    #3
    Hi
    hab ähnliches festgestellt.
    wenn ich meine nach der Fahrt gleich auf denn Haupständer stelle
    ist der Ölstand knapp über halb.
    wenn ich das teil zuerst ca 10 min aufm Seitenständer abstelle
    und anschliessend auf den Hauptständer ist der Ölstand
    ca ca 3mm unter der oberen max. Markierung.
    Denke das durch das schrägstellen mehr Öl ausm Re. Zylinder
    in die Wanne zurückläuft.

    Gruß Jo

  4. Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    48

    Standard ölkontrolle

    #4
    servus

    war letzte woche an der ardeche, mit nagelneuer gs, hatte erst ca.600km
    am tacho.

    nach 4tagen, km ca.2000 schaue ich beim tanken kurz mal aufs schauglas,
    nix, kein öl sichtbar! komisch.
    zuhause erst auf den seitenständer dann hauptständer wieder nichts,niente.
    auch am unteren rand kein öl sichtbar!
    auf die räder mit der gs, einer hebt sie genau senkrecht der andere kuckt
    wieder nichts.
    am nächsten morgen, sie stand die nacht auf dem haupständer, null öl.

    also nächster supermarkt, 2liter öl gekauft, draußen auf dem parkplatz
    nachgefüllt und jetzt kommts.
    200ml und das öl im schauglas war wieder oben!!!!!

    nächste woche muß sie zum einfahr-service, werd mal den
    freundlichen fragen.

    ich bin übrigens kein greenhorn, hab jetzt die dritte gs.
    die beiden vorgängerinnen hatten jeweils zwischen 50 und 60 000km
    und keinen messbaren ölverschleiß.

    gruß ernst

  5. Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    246

    Standard

    #5
    Ein Phänomen die genauso bei mir passiert!

    Ist das andere "they all do the same" ?

    PS: R1200GSA, BJ 2009

  6. Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    1.052

    Standard

    #6
    Wegen nachfüllen : welche Visko ?

  7. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Rollo-OL Beitrag anzeigen
    Wegen nachfüllen : welche Visko ?
    Die, die schon drin ist...

  8. Registriert seit
    14.06.2010
    Beiträge
    77

    Standard seltsames Schluckverhalten

    #8
    Hi,

    meine GS hat zu Beginn (hab sie mit 3.300 km gekauft) auch gut Öl geschluckt. Jetzt mit knapp 30.000 km genehmigt sie sich so ca. 0,5 l auf 4.000 km. Hab das mineralische 10 W 40. Wenn es ihr schmeckt, gut tut und sie läuft wie ein Uhrwerk, solls die Dicke gerne so haben
    Aber stimmt, das mit dem Ölstand ist als schon seltsam. Gugsch du heute, ist das Schauglas am max, gugsch du ein paar Tage später, nur noch auf der Hälfte ohne daß man weis der Geier wieviele km gefahren ist.

  9. Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #9
    Vorher bin ich ca. 30 km gefahren. Habe die Q auf den Seitenständer gestellt. Als der Mechaniker kam, hat er das Motorrad auf den Hauptständer gestellt und ... der Ölstand war im oberen Drittel. Stand da wie ein Depp. Ich habe den Eindruck, dass es einen Unterschied macht, ob ich das Motorrad erst auf den Seitenständer stelle, oder direkt auf den Hauptständer.

    Hat jemand von Euch etwas ähnliches beobachtet?

    Grüße
    CK-Q[/QUOTE]

    Hallo,

    willkommen im Club.

    Das was du erlebt hast ist Boxer-/GS-spezifisch. Das von dir zuletzt festgestellte Phänomen ist meine Standardmethode zum Checken des Ölstands: Mopped richtig warm fahren (Öhlkühler sollte durchströmt und damit auch warm sein), die GS für ein paar Minuten auf die Seitenstütze, dann auf den Hauptständer und kurz darauf auf das Schauglas gucken (ggf. auch tags drauf oder vor dem nächsten Losfahren).
    Im Gegensatz dazu: Den Boxer kurz anreißen, 1 Kilometer fahren und wieder hinstellen lässt einen beim Blick auf das Schauglas glauben, dass kein Öl mehr auf dem Motor ist (dabei hat es sich nur im Motor oder im Ölkreislauf/-kühler versteckt. Wenn man dann Öl nachfüllt (womöglich bis ganz oben im Schauglas) ist der Motor überfüllt. Ein Überfüllen kann u. U. dazu führen, dass das Öl aus den Wellendichtringen gedrückt wird.

    Und jetzt mal unter uns Pfarrerstöchtern: ich warte immer bis mein Boardcomputer mir das kleine Ölkännchen anzeigt (passiert zuerst, wenn man auf stark abschüssiger Straße anhält). Dann erst kippe ich Öl nach (und auch nicht zuviel davon). Irgendwofür muss der Ölstandsensor doch gut sein.

    Gruß

    Martin

  10. Registriert seit
    27.07.2011
    Beiträge
    13

    Standard

    #10
    Danke für Eure Antworten! Habe heute durch Zufall noch einen Beitrag zu dem Thema gefunden. Gleiches Ergebnis: Mopped auf den Seitenständer, 10' warten, Hauptständer und ablesen.

    War noch auf dem Heimweg beim Freundlichen und habe einfach mal nachgefragt. Der sagte wiederum, man solle sie direkt auf den Hauptständer stellen.... Na ja, zwischen dem Ölstand nach seiner Methode und der mit dem Seitenständer liegen max. 100ml. Bei fast 4l Öl sollten die nichts ausmachen.

    Ich habe übrigens 5W50 nachgefüllt, weil ich das noch von meiner KTM hatte. Dazu hat der Freundliche gesagt, das Nachfüllen mit 5W50 Ok sei, aber er keinen Ölwechsel damit empfehlen würde. Die Kolben würden Kippen, die GS Geräusche machen.... Ich schütte jetzt nur noch 20W50 rein, wie empfohlen.

    Viele Grüße
    CK-Q


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ölstand ?????
    Von tommy4you!! im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.08.2011, 20:31
  2. Ölstand
    Von Ralle75 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.04.2011, 20:32
  3. Ölstand
    Von Dorschtie im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 22:13
  4. Ölstand
    Von gsschwab im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.07.2010, 18:57
  5. Ölstand
    Von uweusteffi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 22.12.2009, 16:23