Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Ölstand, der 1.000ste Trööt....

Erstellt von Sealiner, 11.08.2011, 10:22 Uhr · 27 Antworten · 2.820 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.04.2011
    Beiträge
    467

    Standard Ölstand, der 1.000ste Trööt....

    #1
    Ja ,ich weiß...mal die Suche benutzen...wurde schon 1.000 mal durchgekaut...

    Aber habe trotzdem noch ein Verständnisfrage.

    Es geht um den Ölstand. Der Soll zwischen dem roten Ring sein. Wenn ich das richtig interprtiere, müsste dann - wenn der Ölstand auf max. steht, dieser an die obere Kante des roten Kreises reichen, und eine Luftblase zu sehen sein.

    So sieht auch die Abbildung im Reparaturhandbuch aus.

    Bei mir - aufgebockt auf dem Ständer und nach zwei Tagen Standzeit - sehe immer noch keine Luftblase. Das Schauglas ist komplett mit Öl gefüllt! Also scheinbar zu viel Öl drin!

    Ich bin deswegen so irritiert, weil ich die Mühle erst vor kurzem vom Händler bekommen habe und die Junx einen Ölwechsel gemacht haben. Die sollten doch wissen, wie viel Öl da rein darf, oder?

    Oder messe ich einfach nur falsch?

    Übirgens war es bei meiner Suzuki so, dass die wirklich eine Nacht braucht, bis die Suppe wieder unten angekommen war. Habe da auch mal eine Stunde nach Fahrt gemessen. Öl nachgekippt, und am nächsten Morgen war das ganze Schauglas geflutet.

  2. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #2
    die allgemeine Empfehlung lautet Mitte des Schauglases sollte der Pegelstand liegen.

    Deine ist so hoch befüllt, weil sich die Händeler nicht um Nachkommastellen scheren und immer schön auf 4 volle Liter aufrunden, was ich meine 300 ml zu viel sind

  3. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.885

    Standard

    #3
    Moin,es ist üblich, dass die Werkstätten - etwas - zu viel Öl auffüllen.Notfalls kannst du einen Kollegen mal bitten dein Motorrad leicht nach rechts zu kippen und dann das Ölschauglas beobachten._Ich_ würde mir allerdings keine Gedanken machen, sondern einfach fahren.

  4. Registriert seit
    14.04.2011
    Beiträge
    467

    Standard

    #4
    Mit zu viel Öl im Motor habe ich schon mal an anderer Stelle meine Erfahrungen gemacht. Der Öldruck steigt so stark, dass Simmerringe oder andere Dichtungen nicht mehr einhalten können. Und dann hat man für den Rest des Betriebslebens eines Fahrzeuges einen pullernden Motor.

    Bei manchen Motoren wird das Öl auch an den Ringen vorbei gedrückt und und versaut die Ringe.

    Das muss ja nicht sein.

  5. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.885

    Standard

    #5
    wie so häufig werden sich - nach meiner Meinung - einfach zu viele 'negative' Gedanken gemacht.Prüfe doch ersteinmal wie oben beschrieben, wieviel Mehröl tatsächlich drin ist. Die Kuh drückt das überflüssige Öl so oder so über den Luftfilterkasten raus. Über ~300ml mehr würde ich überhaupt nicht reden. Fahren!

  6. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #6
    bei lediglich vollem Schauglas und nicht noch deutlich mehr, sollte es zu keinen Problemen kommen, ausser, dass es den Überschuss in den Luftfilterkasten drückt. Deutlich mehr, wie Du ja mit qtreibers Methode feststellen kannst, würde ich ablassen oder absaugen

  7. Registriert seit
    28.10.2009
    Beiträge
    396

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Sealiner Beitrag anzeigen
    Mit zu viel Öl im Motor habe ich schon mal an anderer Stelle meine Erfahrungen gemacht. Der Öldruck steigt so stark, dass Simmerringe oder andere Dichtungen nicht mehr einhalten können. Und dann hat man für den Rest des Betriebslebens eines Fahrzeuges einen pullernden Motor.

    Bei manchen Motoren wird das Öl auch an den Ringen vorbei gedrückt und und versaut die Ringe.

    Das muss ja nicht sein.
    Hi,
    diese Aussage halte ich jetzt aber für nicht Technisch begründbar.
    Im Ölkreislauf sitzt erst ein Ansaugsieb, dann eine Pumpe und dann kommen Filter, Überdruckventil und Baypass für Ölkühlung.
    Dadurch wird, egal wie viel Öl, der Druck nicht gesteigert.
    Das einzige was Passiert ist das das Motorvolumen etwas reduziert wird in dem die Kolben Ihre verdrängte Luft hin und her pumpen. Aber da sind 0,irgentwas bestimmt nicht so ausschlaggebend.
    Das unsere Kisten dazu neigen bei hohem Ölstand selbiges in den Ansaug zu befördern liegt ebenso daran das dieses fehlende Volumen durch den ohnehin stark beanspruchten Entlüfterschlauch geschickt wird. Speziell bei hohen Drehzahlen bildet dich ein Ölnebel im Motorgehäuse der sich dann unten im Luftfiltergehäuse sammelt oder gleich mit angesaugt und zu Blauen Nebel verarbeitet wird.
    Bei viel mehr Öl könnte es sein das der Druck-Unterdruckwechsel krasser wird und die "Radialdichtringe" überbeansprucht werden.

  8. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #8
    naja, je nach Motorkonzept kann es auch zu anderen, ungewünschten Begleiterscheinungen ab vom Öldruck kommen. Stichwort Panschverluste durch die Kurbelwelle z.B.. Ob das jetzt auf die GS zutreffen kann, weiss ich nicht, glaube nicht

  9. Lisbeth Gast

    Standard

    #9
    meine kommt immer randvoll ohne luftblase von der inspektion zurück. da hab ich mich das erste mal noch zart gewundert, aber auf meinen werkstattmeister vertraut. und da ich bald die 80.000-iinspektion habe und nirgendwo auch nur ansatzweise öl rausdrückt, dürfte es ja wohl auch in ordnung sein. mach's wie ich, kurz wundern und ansonsten ignorieren

  10. Registriert seit
    14.04.2011
    Beiträge
    467

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Lisbeth Beitrag anzeigen
    meine kommt immer randvoll ohne luftblase von der inspektion zurück. da hab ich mich das erste mal noch zart gewundert, aber auf meinen werkstattmeister vertraut. und da ich bald die 80.000-iinspektion habe und nirgendwo auch nur ansatzweise öl rausdrückt, dürfte es ja wohl auch in ordnung sein. mach's wie ich, kurz wundern und ansonsten ignorieren
    Ahh, Danke für diese Aussage. Ich habe mir sowas fast schon geacht, dass man natürlich bis über Maximum einfüllt, damit der Kunde nicht so schnell nachfüllen muss...

    Ich wollte nur mal hören, ob das bei euch auch so ist, wenn das Ding vom Händler kommt, oder wies normal sein sollt.

    Meinem Händler werde ich das mal vorführen. Mal sehen, was er sagt.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 2.000.000ste BMW-Motorrad
    Von Pouakai im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.05.2011, 10:28
  2. Ölstand
    Von Dorschtie im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 22:13
  3. Ölstand
    Von gsschwab im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.07.2010, 18:57
  4. Y-Rohr mit original Auspuff die 10.000ste.
    Von TitoX im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.05.2010, 19:04
  5. Kaufberatung die 1.000ste
    Von m.i.o. im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 21.08.2009, 21:15