Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 40

Ölverbrauch 1200er GS?

Erstellt von Motomyko, 05.08.2005, 11:20 Uhr · 39 Antworten · 7.329 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.03.2005
    Beiträge
    80

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Karl
    Ich hab den Link zwar schon weiter unten mal rein gestellt, aber um den Theorien über Viskosität und Verbrauch einen wissenschaftlichen Hintergrund zu verleihen, hier nochmal:

    http://www.s-boxer.de/modules.php?na...rder=1&thold=0

    Also ein dickeres Öl senkt den Verbrauch bei einem modernen Motor ziemlich sicher nicht.
    Ihr dürft mir auch glauben, dass der Verfasser des Artikels weiß wovon er schreibt.

    Gruß
    Karl
    Hi Karl!

    Danke für den Link, interessanter Artikel!

    Zwei Bemerkungen zu Deinem Hinweis ("Also ein dickeres Öl senkt den Verbrauch bei einem modernen Motor ziemlich sicher nicht"):
    1) Wurde (zumindest in den letzten Beiträgen dieses Stranges) auch nicht behauptet.
    2) Da wir hier durchweg von Mehrbereichsölen sprechen, ist es missverständlich, von "dickeren" oder viskoseren Ölen ohne Angabe von Einsatztemperatur zu reden. So ist zB ein 20W-50 nur im unteren T-Bereich "dicker" als ein 10W-50; während beide Spezifikationen im oberen Th-Bereich vergleichbar, d.h. ohne Schmierfilmabriss, einsetzbar sind. Die Mehrbereichsangaben gelten übrigens für Mineralöle wie für Synth.-Öle (oder Mischformen).

    Wer also das Potenzial seines Motors richtig auszuschöpfen in der Lage ist (wie zB Peter), kann den Ölverbrauch durch die Verwendung von Synthetikölen tatsächlich senken, weil die bei hohen Betriebstemperaturen und unter Volllastbedingungen verdampfungsstabiler sind als reine Mineralöle, wahrscheinlich auch dann, wenn diese in der oberen Temperaturspezifikation in etwa gleich (zB "50") sein sollten.

    Gruß, Fritz.

  2. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #22
    Moin,
    blöd ist nur wenn man selbst andere Erfahrungen gemacht hat.

    Habe in meiner seligen Danone-RT ca. 20.000 KM nur mineralisches 20W/50 gefahren. Verbrauch je nach Fahrweise 0,2-0,4/0,5l, durchschnittlich max. ~0,25l/1.000KM. Da auch öfter Rennstrecke (dort eben ~0,4l, permanent hohe Drehzahlen) dabei war, habe ich auf Vollsyn. umgestellt, (0W/30 bzw. 10W/40). Der Ölverbrauch ging danach drastisch nach oben. Unter 0,4l/1.000KM (Durchschnitt) war gar nichts zu machen. Auf der Rennstrecke ging es auf 0,7/0,8l hoch.
    Nach ca. 5.000 KM wieder auf mineralisch umgestellt - und sofort war der "alte" Ölverbrauch (~ 0,2l) wieder da.
    Nur zur Sicherheit: weitere Veränderungen wurden nicht vorgenommen, Fahrweise-/Strecken identisch.

    Seitdem scheue ich die Umstellung auf Vollsyn.

    Gruß

  3. Registriert seit
    29.01.2005
    Beiträge
    12

    Standard

    #23
    Servus Fritz,

    hast natürlich Recht, hab mich etwas unpräzise ausgedrückt.

    Gruß
    Karl

  4. Registriert seit
    21.03.2005
    Beiträge
    80

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von qtreiber
    Moin,
    blöd ist nur wenn man selbst andere Erfahrungen gemacht hat.

    Habe in meiner seligen Danone-RT ca. 20.000 KM nur mineralisches 20W/50 gefahren. Verbrauch je nach Fahrweise 0,2-0,4/0,5l, durchschnittlich max. ~0,25l/1.000KM. Da auch öfter Rennstrecke (dort eben ~0,4l, permanent hohe Drehzahlen) dabei war, habe ich auf Vollsyn. umgestellt, (0W/30 bzw. 10W/40). Der Ölverbrauch ging danach drastisch nach oben. Unter 0,4l/1.000KM (Durchschnitt) war gar nichts zu machen. Auf der Rennstrecke ging es auf 0,7/0,8l hoch.
    Nach ca. 5.000 KM wieder auf mineralisch umgestellt - und sofort war der "alte" Ölverbrauch (~ 0,2l) wieder da.
    Nur zur Sicherheit: weitere Veränderungen wurden nicht vorgenommen, Fahrweise-/Strecken identisch.

    Seitdem scheue ich die Umstellung auf Vollsyn.

    Gruß
    Hi Bernd!

    Stimmt, die Theorie weicht in vielen Fällen von der Praxis ab, was aber nicht immer gegen die Theorie selbst sprechen muss, sondern u.U. auch auf andere Einflussfaktoren hinweist. Die Fahrumstände, wie Du sie z.B. beschreibst, würden nach meiner Meinung auf jeden Fall ein Mehrbereichsöl erfordern, dessen Viskositätsindex im oberen Bereich eine "50" (zB "10W-50") hat; denn auch ein vollsynthetisches Öl der Spez 10W-40 (oder gar das Winteröl "0W-30") dürfte auf der Rennstrecke im Sommer recht schnell übberfordert sein, sprich zu dünnflüssig und damit verbrennen...

    Ich selbst fahre Mischbetrieb und lebe (mittlerweile 11500km drauf) mit einem Ölverbrauch im Bereich wie Du ihn angibst (durchschn. 0,2-0,3 l/1000km), übrigens Mineralöl 10W-40. Da ich nicht überwiegend hochtourig oder gar volle Kanne fahre, glaube ich nicht, dass Vollsynthetiköl in meinem Fall eine Verbrauchsminimierung brächte.

    Gruß, Fritz.

  5. Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    34

    Standard Ölverbrauch GS 1200

    #25
    Hallo zusammen,

    ...eigentlich wollte ich nun ja gerade nicht die Diskussion um synth. oder mineral. ÖL entfachen, sondern einfach nur eure Erfahrungen zum Ölverbrauch, mit was für einer "Schmiere" auch immer, hören....

    ....und natürlich habe ich den Ölstand bei betriebswarmem Motor und erst nach über 5 Min gecheckt. War trotzdem nichts zu sehen....

    Was passiert eigentlich wenn man leicht überfüllt? Nachdem ich nachgefüllt hatte zeigt das Schauglas bei jedem prüfen einen leicht anderen Stand (in Abhängigkeit davon, ob erst auf dem Seiten- dann auf dem Hauptständer, ob wirklich richtig warm, usw.). Scheinbar ist der Motor wirklich gut im "Öl-Verstecken"...

    ..und ich frage nun nicht "Was ist denn besser, mineralisch oder synthetisch..." :P

  6. EGO Gast

    Standard Ölverbrauch der R 1200 GS.

    #26
    Hallo Uwe,
    ich habe "auch" immer meine Probleme mit der Ölstandskontrolle. Bisher habe ich nach Seitenständer den Hauptständer als das Maß aller Dinge angesehen; darüber bin ich nun eines Besseren belehrt worden. Richtig soll sein, die Maschine ohne jeden Ständer gerade zu halten (Hilfskraft) und dabei das Schauglas kontrollieren.
    Mir ist dies bisher allein noch nicht gelungen. Ich warte einfach auf ein Signal im Info-Display, da ich bereits mehrmals zuviel Öl eingefüllt habe und dies sehr schädlich sein soll.
    Generell verbraucht meine R12GS weniger als 0,5 ltr. auf 2-3 Tsd.Km.
    Gruß EGO

  7. Registriert seit
    05.03.2007
    Beiträge
    398

    Standard

    #27
    Hi

    Meine GSA 2007 Bj. hat jetzt 6000Km runter und seit der 1000 Inspektion habe ich einen viertel Liter Nachgefüllt

    Gruß Michi

  8. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von Wümmy
    Hi

    Meine GSA 2007 Bj. hat jetzt 6000Km runter und seit der 1000 Inspektion habe ich einen viertel Liter Nachgefüllt

    Gruß Michi
    das erscheint mir recht viel!

    Waren das 5000km mit vollgas auf der BAB?

    Soviel hab ich mit meiner R1200ST verbraucht wenn ich genau so gefahren bin...

  9. Registriert seit
    12.11.2006
    Beiträge
    832

    Standard

    #29
    lustiche Diskussion

    meine 12er nimmt auf 10 000 km irgendwie sowas zw. 300 - 400 ml Oel zu sich. Verwende das von BMW vorgeschlagene minearalische Oel. Alle Drehzahlbereiche....

    mfg tweise

  10. Registriert seit
    25.05.2006
    Beiträge
    449

    Standard das scheint mir recht wenig,

    #30
    meine 12er (b)raucht so mit etwa 1 liter auf 7000km. Aber laut meiner Werkstatt ist bis 0,5 liter auf 1000km alles "normal".
    Kontrolle mach ich laut Handbuch: Warmgefahrenen Motor abstelln, Mopped auf den Hauptstaender und 5 Minuten warten - dann ablesen.

    Ach ja: seit dem 1000er Service hab ich immer Castrol GPS 10W-40 drin.
    Kostet an der Tanke mehr als 20 Euro pro liter, beim freundlichen 11,90.

    mav


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ölverbrauch
    Von sprechgähnerle im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.06.2012, 12:35
  2. Ölverbrauch?
    Von Vatta im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.07.2011, 11:54
  3. Ölverbrauch GS MÜ
    Von Hannes aus Mfr. im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.11.2009, 15:49
  4. Ölverbrauch
    Von <christian/> im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.05.2008, 20:58
  5. Ölverbrauch
    Von krauttert im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.02.2005, 18:34