Seite 25 von 27 ErsteErste ... 152324252627 LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 250 von 270

Ölverbrauch 2010er GS

Erstellt von Volla, 12.09.2010, 17:03 Uhr · 269 Antworten · 35.849 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    1.858

    Standard

    Aktueller Zwischenstand bei meiner, 0,4L auf 7000km, Ölstand war nie unter der Hälfte vom Schauglas.

  2. Registriert seit
    18.06.2012
    Beiträge
    1.468

    Standard

    Zitat Zitat von Matti63 Beitrag anzeigen
    Hi,

    kein Ölverbrauch......ich glaube, dass das nicht realistisch scheint.
    Ein halber Liter auf 2500km sind nach meiner Meinung völlig o.k.
    Das wären so ca. 200ml auf 1000km!
    Nach meinem Kenntnisstand dient das verbrauchte Oel ( bei intakten Motoren ) zur Schmierung z.B. der Kolbenringe.


    LG Matti
    nur ganz kurz: es ist das noch vorhandene Öl welches zur Schmierung dient. Nachgefüllt hab ich nie was, wurde immer beim Reifenwechsel oder bei der Inspektion erledigt. Aber: Grundsätzlich, bei den ersten KM ist der Verbrauch etwas höher und natürlich bei hohen Drehzahlen auch wenn diese auf der Landstrasse gefahren werden nicht nur auf der BAB.
    Grüße fahre seit 2010 das Boxer-Modell-Adv. aus diesem Jahr.

  3. Registriert seit
    18.06.2012
    Beiträge
    1.468

    Standard

    Zitat Zitat von gsfelix Beitrag anzeigen
    2010ner am 20.05. erhalten. Km - Stand heute: 8500km. Ölverbrauch und nachgefüllt exakt 1l.
    klar, ein Liter kriegt man immer rein.
    grüße

  4. Registriert seit
    18.06.2012
    Beiträge
    1.468

    Standard

    Zitat Zitat von Eifelzug Beitrag anzeigen
    Jetzt wo ich diesen Fred lese, fällt mir auf, dass meine 2010er GS ebenfalls bis jetzt kein Öl sichtlich verbraucht hat. Meine anderen 4V Boxer hatten immer so ein 1/4 Liter gebraucht auf 1000 km, vor allem bei Autobahnfahrten.

    Grüße
    Paul
    das verbrauchte Öl kann man nie sehen nicht mal bei BMW
    Grüße

  5. Registriert seit
    18.06.2012
    Beiträge
    1.468

    Standard

    Zitat Zitat von troed Beitrag anzeigen
    BMW R1200GS Adventure 30 Jahre:

    Nach 1000km-Einfahrservice: Ölschauglas voll bis oben

    Jetzt 5000km: Ölschauglas voll zu 2/3

    jeweils abgelesen am Morgen nach einer Nacht stehend auf Hauptständer.

    Keine Ahnung wie viele ml diese Differenz ausmacht .................

    Fahrprofil (da auch beruflich eingesetzt): 40% AB, 20% Stadt, 40 % Landstrasse/Schotter, Sprit-Verbrauch: 6,4-6,8l/100km
    schau mal in die Betriebsanleitung wie man den Ölstand kontrolliert - das hat nichts damit zu tun wie man die Nacht verbracht hat - auch bei BMW-Motorrädern nicht.
    Grüße

  6. Registriert seit
    18.06.2012
    Beiträge
    1.468

    Standard

    Zitat Zitat von cug Beitrag anzeigen
    Kannst Du das bitte mal zitieren? In meiner steht das nicht, englische Anleitung für 2010er Model:

    "- Switch off the engine when it is at operating temperature.
    - Make sure the ground is level and firm and place the motor- cycle on its centre stand.
    - Wait five minutes for the oil to drain into the oil pan."

    Das ist wörtlich aus der Anleitung. Da steht nix von Seitenständer. Nicht, daß ich die Methode nicht dennoch verwende, aber die Anleitung sagt nix davon.

    Es kann natürlich auch sein, daß die Anleitung davon ausgeht, daß*"make sure the ground is level and firm" ein paar Minuten dauert währenddessen die Maschine auf dem Seitenständer steht ...
    "Cycle on its centre stand" auf keinen Fall m u ß man das bike auf den Hauptständer stellen - es langt wenn man es einfach insenkrechter Stellung so lange festhält - mit Hauptständer is einfach beqeuemer - oder.
    Grüße

  7. Registriert seit
    18.06.2012
    Beiträge
    1.468

    Standard

    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Wenn die Warnleuchte angeht ist der Öldruck im Moas, regeläßige Nachschau verhindert das Bei all meinen GSen war es so im Bummelmodus bis 5000 r/pm kein nennenswerter Ölverbrauch. Über 5000 r/pm und deutlich den Spaßmodus eingelegt locker 0,3 ++ Ltr., das ist irgendwie auch ok, wer malocht soll auch schlucken, woll
    manchmal bin ich froh, dass es auch geht wenn man nicht malocht. Entweder mit / und ohne p oder nur rpm.

    Bei jemanden der sonst so präzise ist (das ist ernst gemeint) lohnt sich (meiner Meinung nach) der Hinweis.

    Letztlich ist da sogar eine Korrelation zwischen Ölverbrauch und dem der Bremsbeläge.
    Grüße

  8. Registriert seit
    18.06.2012
    Beiträge
    1.468

    Standard

    Zitat Zitat von Juerg Beitrag anzeigen
    Habe jetzt nochmals das Schauglas beäugt. Man kann so ca. 15% mit Öl erkennen in der Vertikalen. Soll ich jetzt eine 1/4 Ltr. nachkippen? Was mich halt irritiert, es kommt keine Meldung mehr Öl o.k. im FIS.
    Gruß
    "15% in der Vertikalen" in dem Fall ist noch eine Information ganz wichtig: von vorne gemessen oder von hinten und welche Viskosität.
    Grüße

    PS: wenn ich mich recht erinnere steht das in der Betriebsanleitung alles ausführlichst.

  9. Registriert seit
    18.06.2012
    Beiträge
    1.468

    Standard

    Zitat Zitat von Lupusz Beitrag anzeigen
    Ich finde 400ml auch zu hoch, während 450ml wenig sind wenn man Kurzstrecke fährt. 700ml wiederum sind völlig normal wenn man viel unter -0°C fährt und auch Kurzstrecke dabei ist. Wenn jemand allerdings ständig Beschleunigungsveruche betreibt, sind auch bei warmen Temperaturen 400ml nicht viel, bis eher wenig oder gar mässig ...
    Vielleicht kann man da gar keine pauschale Aussage treffen ...???

    Auf 100km ensprechen die 0,4l/1000km ca. 30Cent und einmal in der Woche das Loch aufmachen und Öl reingiessen überfodert mich das weder technisch noch vom Arbeitsaufwand.
    Ich brauche alle 4000km neue Reifen und das entspricht 7,5 Euro pro 100km und die Arbeit ist nicht zu vergleichen mit Ölnachgiessen.

    Wenn ich recht überlege, wären mir 400ml auf 1000km doch egal ...


    lG,
    Lupusz
    einer der Gründe warum ich immer bei +0°C fahre da pendelt es sich ein so zwischen 400 bis 700 oder manchmal auch weniger.
    Grüße

  10. Registriert seit
    06.08.2011
    Beiträge
    526

    Standard

    Es scheint ja einige Fragen über den Verbrauch hier hochzukochen.
    Man kann den Verbrauch nur Messen wenn auch vorher ne Luftblase im Schauglas zu sehen ist. Der Freundliche kippt immer zuviel rein, es sei denn man spricht Ihn darauf an.
    Man sollte mit der Messung erst beginnen wenn der Ölstand im warmen zustand auf max. ist sonst wird alles verfälscht.

    Leute die eher behäbig fahren werden eh kaum Ölverbrauch haben und zwischen den Intervallen nie was nachfüllen muessen.

    Bei engagierter Fahrweise gibt es Verbräuche von 0,1 bis 2l(Rennstrecke) auf 1000km. Wenn man genau weiß was man mit dem Motorrad gemacht hat ist auch dieses in Ordung!

    Um die Sache mal genauer abzuklopfen um ein Mittel zu finden, würde ich sagen. von 0,1 bis 0,7 auf 1000 ist alles in Ordnung. Darüber hinaus ohne dauernd auf der Renne zu sein würde ich nicht aktzeptieren und den Freundlichen permanent nerven.

    Abgelesen wird im warmen Zustand in der Senkrechten (Schräglage 0Grad), üblicherweise gibt man dem Motor 5Minuten Zeit seine Ölvorräte in der Wanne zu sammeln. Alles andere verfälscht nur das Ergebnis.
    Auch mal ebend um Blog fahren hilft da wenig, das Öl muss richtig warm sein, sonst fehlt was, was beim nächsten schecken wieder da ist :-)

    so und nu richtet mich hin :-)

    ~mike


 

Ähnliche Themen

  1. Ölverbrauch
    Von sprechgähnerle im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.06.2012, 12:35
  2. Ölverbrauch
    Von paneristi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.03.2009, 00:45
  3. Ölverbrauch
    Von Wiet im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.09.2008, 09:33
  4. Ölverbrauch
    Von <christian/> im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.05.2008, 20:58
  5. Ölverbrauch
    Von krauttert im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.02.2005, 18:34