Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 62

Ölwechsel im Hinterradantrieb jetzt alle 2 Jahre nötig??

Erstellt von huftier, 08.09.2009, 12:33 Uhr · 61 Antworten · 8.872 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    337

    Frage Ölwechsel im Hinterradantrieb jetzt alle 2 Jahre nötig??

    #1
    Hallo Leute,

    ich brauche mal dringend euren Rat:
    Meine 12er GS BJ 05 steht gerade beim lichen zur 30.000 km Inspektion. Jetzt hat er mich eben angerufen und gemeint, man müßte jetzt (angeblich lt. BMW) alle 2 Jahre das Getriebeöl im Hinterradantrieb wechsel. Dafür will er mit allem drum und dran sowas um die 38 Euro haben. Es geht mir nicht so sehr ums Geld, ich will nur vermeiden, daß er mich über den Tisch zieht. Weiß jemand was genaueres über den Ölwechsel?
    Früher wäre angeblich ein Wechsel überhaupt nicht vorgesehen gewesen, das hätte sich jetzt aber geändert.
    Ich weiß nicht, irgendwie traue ich dem Typ nicht so recht. Er wollte mir auch erzählen, daß ich hinten unbedingt Sinter-Bremsbeläge bräuchte. Das stimmt nun wirklich nicht...

    Ich wäre froh für eure Infos

    Viele Grüße

    Susanne

  2. Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    956

    Standard

    #2
    Servus!

    Habe die 1200 GS 08

    Da steht in der Betriebsanleitung (hast du keine?) Bremsen hinten: Sinterbeläge drin.

    Gruß Karl

  3. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #3
    ...bei den 2005ern steht "organisch"; sofern nicht zwischenzeitlich geändert.

    Gefahren habe ich trotzdem Sinterbeläge.



    Und ja, lass das Öl im Endantrieb vorsichtshalber wechseln. Wer weiß, von welchem Datum dieser ist? Bei den neuen ist dies so vorgeschrieben.

  4. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #4
    Wegen dem Ölwechsel würde ich auch nicht zögern. Schaden kann es ja in keinem Fall.

  5. Registriert seit
    27.06.2007
    Beiträge
    196

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von huftier Beitrag anzeigen
    Hallo Leute,

    Jetzt hat er mich eben angerufen und gemeint, man müßte jetzt (angeblich lt. BMW) alle 2 Jahre das Getriebeöl im Hinterradantrieb wechsel.

    Weiß jemand was genaueres über den Ölwechsel?

    Susanne

    Stimmt ! Alle 2 Jahre oder alle 40000km.
    Bei mir hat's allerdings
    16,95€ für's Öl +
    24,00€ Arbeit +
    Märchensteuer gekostet


    Gruss
    Eckhard

  6. Registriert seit
    01.10.2006
    Beiträge
    70

    Standard

    #6
    Ich würde sogar noch öfter wechseln. In einem anderen Beitrag hier hat sich der Endantrieb unter 40.000 schon verabschiedet ;-)

    Gruß

    Jürgen

  7. Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    314

    Standard

    #7
    ??? komisch,

    ich meinte in der aktuellen "motorrad-news" gelesen zu haben (war ein bericht über den kardanantrieb) dass bei der 12 er gs eine lebenslange befüllung drin ist und dass man die ablassschraube weg rationallisiert hat.

    ich werde die zeitung nochmal raus kram und den bericht mir nochmals durchlesen. allerdings habe ich bisher beim putzen der "dicken" auch noch nie eine ablassschraube gesehen.

  8. Registriert seit
    01.10.2006
    Beiträge
    70

    Standard

    #8
    Meine 08er MÜ hat wieder eine Ablassschraube am Kardan. Es gibt schon zahlreiche Beispiele, wo die "Lebensdauer-Füllung" zur Reduzierung der Lebensdauer geführt hat. Also lieber öfter das bisschen Öl wechseln, als den teuren Endantrieb.
    -Meine Meinung-

    Jürgen

  9. Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    314

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von juergen_u Beitrag anzeigen
    Meine 08er MÜ hat wieder eine Ablassschraube am Kardan. Es gibt schon zahlreiche Beispiele, wo die "Lebensdauer-Füllung" zur Reduzierung der Lebensdauer geführt hat. Also lieber öfter das bisschen Öl wechseln, als den teuren Endantrieb.
    -Meine Meinung-

    Jürgen
    mhh ich hatte mich auch schon gewundert, dass bei der einfahrkontrolle das öl nicht gewechselt wurde, da wäre es doch sinnvoll gewesen es zu wechseln.
    nun ja es wird bestimmt genauso viele pro wie contra meinungen dazu geben. ich werde die sache mal im auge behalten. allerdings frage ich mich, wenn es tatsächlich keine ablasschraube mehr gibt, wie wollen die (der ) dann das öl in einem erträglichen (in euronen) aufwand wechseln.

  10. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.531

    Standard

    #10
    eindeutige Antworten, gell?

    Sogar bei meiner 06/06er ADV wird die lifetime-Füllung alle 2 Jahre oder alle 40 000 km gewechselt. Da die KEINE Ablassschraube hat, muss der Hinterradantrieb teildemontiert und nach unten abgeknickt werden.

    Wenn ich mal rechne, was mich der bei 40 000 erneuerte Antrieb gekostet hätte wenn ich nicht in der Garantie gewesen wäre und vergleiche die 38 Euro-Tischzugs-Angst....

    Also wenn Du Deiner Werkstatt nicht traust, dann trau doch den Antworten hier, die Dir am Besten gefallen (kopfschüttel)

    Gleiches gilt für die hinteren Beläge, mach Dir drauf was Du am Besten findest, nur mit organischen haste Deine gesparten 38 Taler schnell wieder verbraten.


 
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ölwechsel wirklich nötig
    Von bmwfan12 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 00:28
  2. Ölwechsel Hinterradantrieb R1200GS, TÜ 2010
    Von lupus im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 25.12.2010, 19:02
  3. Ölwechsel Hinterradantrieb
    Von Andreasmc im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.03.2009, 22:36
  4. Bremsleitung alle 4 Jahre wechseln?
    Von rollerboller im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.05.2008, 19:38
  5. Alle Jahre wieder! Versicherungsbeiträge
    Von lohmax im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.12.2007, 13:56