Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Ölzusätze im Motor und Getriebe

Erstellt von Boxbaer, 19.10.2012, 19:01 Uhr · 16 Antworten · 4.642 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    130

    Standard Ölzusätze im Motor und Getriebe

    #1
    Über das Thema Öl gibt es ja nun ausreichend Beiträge.
    Ich möchte hier mal das Thema Ölzusätze anschneiden.
    Mein Schwiegervater ,(ein KFZ Meister vom alten Schlag, der wirklich noch retslos alles von Hand und mit großem Fachwissen repariert hat) , schwor auf die MOS2 Zusätze und den Nachfolger Ceratec von Liqui Moly.
    Sein alter Ford 15M mit 480.000 km auf der Uhr (erster Motor, erstes Getriebe, 4te Kupplung) und seine alte NSU Max mit 265.000 km (erster Motor bis auf einen AT Kolben, erstes Getriebe), gaben ihm letztlich mehr als Recht.
    Unbeirrt hat er sich stets geweigert, von diesen Zusätzen "abzulassen" , obwohl diese ja von der Fachpresse häufig als überflüssig deklariert wurden.

    Insbesondere in Getrieben (auch Kardan und Hinterachse) soll MOS2 (natürlich nicht bei Ölbadkupplung) den Verschleiss seiner festen Überzeugung nach ,um sagenhafte Werte mindern.

    Zumindest schaden können doch diese Zusätze wohl auch unseren "modernen" Motoren und Getrieben nicht, oder?
    Da meine neue ADV aus 2010 voraussichtlich auch meine "letzte" Neuanschaffung ist, würde ich schon gerne alles dafür tuen, dass "Sie" möglichst lange hält und auch alles bekommt, was ihr guttut.
    Wie ist euer Wissenstand zu diesen Zusätzen in unseren Motoren bzw. Getrieben???
    Martin

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #2
    Wenn´s schon nichts nützt, dann schadet es auch nicht! ...außer dem Geldbeutel.

    Ich nutze weder im Getriebe noch im Motor Zusätze. Weder im Motorrad noch im Auto.
    Allen Fahrzeugen ist der rote Bereich wohl bekannt, 100% Leistung werden sämtlichen Fahrzeugen regelmäßig abverlangt.
    Sie werden nicht sinnlos geschunden aber sicherlich nicht geschont.
    Harte Drifts muss mein Auto genauso ertragen wie das Motorrad einen Wheelie.
    Noch nie ist mir eine Kupplung abgeraucht, noch nie ein Getriebe eingegangen, niemals ein Motor geplatzt.
    Ich mache mehr als regelmäßig Ölwechsel, schaue zeitig nach Verschleißteilen und lasse den treuen Wegbegleitern die Pflege angedeihen die sie benötigen.
    Noch nie wurde von ihnen nach Zusätzen "verlangt".

  3. Registriert seit
    11.02.2010
    Beiträge
    1.833

    Standard

    #3
    Hallo Martin,

    ich fahre die Additive von Mathy. Mathy M für Motor und Mathy T für Getriebe inkl. HA.
    Ich hatte im Hinterachsgetriebe und auch im Getriebe gutes Öl, welches natürlich den Spezifikationen von BMW genüge tut. Nach dem Wechsel inkl. dem Additiv ließ sich meine Dicke besser schalten.
    Der Zusatz von Mathy M im Motoröl hat die Öltemperatur um einen Balken gesenkt. Auch der Ölverbrauch ging bei mir von 0,3-0,4l auf 1.000km auf 0,15-0,25l auf 1.000km zurück. Auch läuft der Motor mit Additiv subjektiv ruhiger. Eine Kraftstoffersparnis konnte ich nicht feststellen.
    Additiv ist - so denke ich - eine Glaubenssache. Kaputt machst du - so denke ich weiter - jedenfalls nichts, wenn du es verwendest.

    Gruß
    Peter

  4. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #4
    Magnete für an die Kraftstoffleitung und für an das Fahrwerk nicht vergessen

  5. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.146

    Standard

    #5
    ich suche immer noch nach der Einfüllöffnung für das rechtsdrehende Grander-Kühlerwasser bei der GS, wer kann mir helfen?







    Spass beiseite, ich verwende keine Zusätze, manch einer meiner Bekannten schwört drauf, ich bin mir da nicht so sicher..... aber siehe letztes Wort bzw Absatz von SUZM9

  6. Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    501

    Standard

    #6
    Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass MoS2 im Getriebe positiv wirkt. Dazu ist ausreichend bekannt, dass es unter höchsten Drücken das einzige ist, was noch ordentlich schmiert.(z.B. wenn eine Badewanne o.Ä.tiefgezogen wird und keine Riefen bekommen soll )

    "Was nichts nützt kann zumindest nichts kaputtmachen" würde ich aber nicht unterschreiben. Außer die Partikel bleiben direkt im Ölfilter hängen. Aber angenommen sie gehen durch:
    Was passiert z.B. mit dem im Motoröl enthaltenen MoS2, wenn das Öl verbrannt wird. Sammelt es sich im Brennraum, in den Kolbenringnuten was der GAU wäre oder im Kat oder doch nirgendwo?

  7. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

  8. Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    1.526

    Standard

    #8
    Ich würde es mal mit Red Bull versuchen, soll Flügel verleihen

    oder direkt auf Weihwasser umsteigen.

    Zitat Zitat von apfelrudi Beitrag anzeigen
    ich suche immer noch nach der Einfüllöffnung für das rechtsdrehende Grander-Kühlerwasser bei der GS, wer kann mir helfen?









    Spass beiseite, ich verwende keine Zusätze, manch einer meiner Bekannten schwört drauf, ich bin mir da nicht so sicher..... aber siehe letztes Wort bzw Absatz von SUZM9

  9. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von moonrisemaroon Beitrag anzeigen
    Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass MoS2 im Getriebe positiv wirkt. Dazu ist ausreichend bekannt, dass es unter höchsten Drücken das einzige ist, was noch ordentlich schmiert.(z.B. wenn eine Badewanne o.Ä.tiefgezogen wird und keine Riefen bekommen soll)

    "Was nichts nützt kann zumindest nichts kaputtmachen" würde ich aber nicht unterschreiben. Außer die Partikel bleiben direkt im Ölfilter hängen. Aber angenommen sie gehen durch:
    Was passiert z.B. mit dem im Motoröl enthaltenen MoS2, wenn das Öl verbrannt wird. Sammelt es sich im Brennraum, in den Kolbenringnuten was der GAU wäre oder im Kat oder doch nirgendwo?
    Mit dem Tag an dem in meinem Motor eine tiefgezogene Kurbelwelle ihr Ding dreht werde ich auch MoS2 und Jod S11 verwenden und zudem einen Nano-Nebenstrom-Feinstfilter einbauen um alle links- und rechtsdrehenden freien Radikalen aus dem Lebenssaft zu sieben.

  10. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #10
    Also ich pendele Jeden Ölfilter vor dem Einbau aus!! Zusätzlich kaufe ich das Öl nur von Händlern die nicht auf einer Wasserader gebaut haben! Hat definitiv die gleiche Wirkung, wie die sauteuren Ölzusätze! Hilft sogar besser, besonders meiner Geldbörse! Übrigens alle 10000km ein Schnapsglas Eigenurin in den Tank hat die gleiche Wirkung!

    Gruß,
    maxquer


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Motor und Getriebe
    Von Boyen im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.10.2011, 16:38
  2. Suche 4-V Motor mit Getriebe und Antriebsstrang
    Von hoschi im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.10.2010, 19:53
  3. Getriebe vom Motor lösen???
    Von Blubber im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.05.2010, 22:17
  4. HP2 Motor, Getriebe und weiteres
    Von flo im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.11.2008, 22:01
  5. Ölzusätze Getriebe
    Von Magic-Q im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 21:41