Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Oxidationen und Lackaufblühungen an GS 06.2009

Erstellt von gspfarrer, 26.03.2012, 20:21 Uhr · 15 Antworten · 3.144 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.04.2008
    Beiträge
    85

    Standard

    #11
    Baue doch einfach eine Opferanode an dein Motorrad und gut ist mit der Theorie von BMW.

    Wenn es dann immer noch oxidiert kann die Aussage von BMW nicht stimmen.

    Ansonsten empfehle ich dir einfach ein anderes Motorrad zu kaufen welches für deine Region zugelassen ist

  2. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Diszipulus Beitrag anzeigen
    Ich bin in den letzten 4 Jahren auf Touren nur zwei mal komplett liegengeblieben (war immer die Elektrik, und stets wenige Tage nach dem Jahresservice), aber der BMW Mobilitätsservice hat das Motorrad jeweils am selben Tag wieder flott bekommen (hier mal ein ehrliches Dankeschön an diese Truppe).
    oh, nur zweimal - das ist ein ja ein Ausbund an Zuverlässigkeit, das Motorad verdient höchstes Lob

  3. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.263

    Standard

    #13
    Hi
    gab es nicht auch eine BMW Kombi die nicht zum Motorradfahren geeignet war?

    Darf man jetzt auf keine Insel mehr fahren, die sind ja vom Meer umgeben?

    Gruß

  4. Registriert seit
    17.04.2012
    Beiträge
    2

    Standard

    #14
    Hallo Berte,
    ich hoffe du hast die leise Ironie in meinen Ausführungen bemerkt. Zwei mal Motor-Stillstand mitten in der Fahrt macht mich nicht wirklich fröhlich.

  5. Registriert seit
    22.10.2007
    Beiträge
    660

    Standard

    #15
    ähm, da bin ich zu unsensibel, bei mir muss die Ironie dick aufgetragen werden, sonst merke ich nix Jetzt habe ich aber verstanden.

  6. K-D
    Registriert seit
    10.08.2008
    Beiträge
    289

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Diszipulus Beitrag anzeigen
    Nach über 35 Jahren Motorraderfahrung mit verschiedenen Marken, denke ich, man muss einfach akzeptieren, das ein Motorrad einem gewissen Verschleiß und einer Alterung unterliegt. Durch konstruktive Maßnahmen kann der Hersteller sicher eine gewisse Vorsorge treffen. Meine letzte Q, eine R850R, sah nach über 10 Jahren noch aus wie frisch aus dem Laden. Hier war scheinbar in den 90-er Jahren noch ein sehr hoher Standard üblich. Meine R1200GS , 2008 neu gekauft, habe ich am Wochenende aus dem Winterschlaf geholt. Der Zustand ist nach 4 Jahren sporadischem Gebrauch und lediglich 17.000 km doch anders. Die bekannten Beschichtung-Abplatzer am Generatordeckel und Motorgehäuse wie auch die etwas rostanfälligen Schrauben und Radnaben muss man wohl so akzeptieren. Jetzt habe ich ja auch gelernt, dass das die salzhaltige Luft auslöst. Das Motorrad hat insgesamt "Patina" angesetzt, insbesondere der Motor sieht "interessant" aus. Man kann aber wohl davon ausgehen, dass dies der Gebrauchsfähigkeit keinen Abbruch tut. Ich bin in den letzten 4 Jahren auf Touren nur zwei mal komplett liegengeblieben (war immer die Elektrik, und stets wenige Tage nach dem Jahresservice), aber der BMW Mobilitätsservice hat das Motorrad jeweils am selben Tag wieder flott bekommen (hier mal ein ehrliches Dankeschön an diese Truppe). Kleinere Fehler hat BMW ja schon im Rahmen des Service beseitigt (Ringantenne, Batterie, Seitenteile, Windschild, Benzinpumpensteuerung, Bremsscheiben). Und beim Jahresservice wurde zuletzt sogar das nicht vorhandene ASC gewartet.
    Man sollte heutzutage an ein Motorrad einfach nicht dieselben Ansprüche stellen, wie an ein modernes Auto (z.B. derselben Marke). Wenn man die Macken mal akzeptiert hat und damit lebt, macht die GS doch wirklich immens Spaß. Kaum was fährt besser, und zum Fahren ist das Teil ja schließlich gebaut, nicht zum rumstehen und putzen. Wenn man drauf sitzt und die Landschaft an einem vorbeisaust sieht man diese kleinen Schönheitsfehler ja selbst nicht.
    Hat man die Macken akzeptiert, fährt's sich völlig ungeniert.
    Hallo,
    ich kann deine Erfahrungen bestätigen. Ich bin allerdings der Meinung,dass die Mitbewerber qualitativ noch nicht soweit abgerutscht sind.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.07.2009, 17:01
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.03.2009, 13:36