Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 146

Pech oder Pfusch

Erstellt von NeitReider, 21.04.2014, 20:46 Uhr · 145 Antworten · 16.071 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    29

    Standard Pech oder Pfusch

    #1
    Hallo liebe GSler!

    Ich bin neu hier und habe mich mit der Absicht angemeldet, einige Gleichgesinnte und wohl auch erheblich erfahrenere GSler zu einem "kleinen" Problem zu befragen.
    Ich darf kurz die Vorgeschichte schildern:
    Ich fahre eine 2010-er TÜ R 1200 GS. Derzeit bei 41.750 km. Es gab bis zum jetzigen Auswinterung keinerlei Probleme oder Anzeichen für welche. Nach dem diejährigen Auspacken, habe ich das Moped warm laufen lassen, sprang sogar sofort an. Nach dem die Maschine eine Viertelstunde vor sich hingeschnurrt hat, habe mich drauf geschwungen und bin losgefahren. Nach gerade mal 50 Metern gab es einen Ruck und aus dem Motor kam mir ein Propeller ähnliches Knattern entgegen. Die Frequenz wurde parallel zur Drehzahl höher. Ich habe mich noch bis zum Freundlichen getraut. An der Leistung habe ich keine Änderung festellen können. Der Freundliche teilte mir mit: Motorschaden. Gleich da lassen, man melde sich mit der Analyse.

    Es sei noch erwähnt: bei 41.722km wurde die 40-er Wartung durchgeführt... wie auch alle anderen bei der freundlichen Niederlassung. Kulanz wurde mir gleich verweigert, weil die 40.000km schon durch waren.

    Zurück zur Analyse: "Die Diagnose lautet, zu großes Kippspiel am Kolben links mit Folgeschadenzu hohe Abnutzung am entsprechenden Pleuellager. Mit dem Ergebnis, dass ein Kolben ersetzt werden muss und gleichzeitig beide Pleuel neugelagert werden." Kostenpunkt: 1800€.

    Nach der Erholung vom Schock, daß sowas, vorallem nach einer 40-er Wartung, einfach mal in einer GS passieren kann, ich habe ja keinen Traktor aus Österreich gekauft, habe ich das zerlegte Moped angeschaut und mir vom Werkstattleiter alles erklärren lassen. Eines konnte er jedoch nicht, einen Grund liefern, wie es zu diesem Fehler gekommen ist. "Passiert halt."
    In der Werkstatt lagen auch alle ausgebauten Teile herum und so habe ich mir erlaubt ein Foto von den Ventilen zu machen:
    foto-4.jpg
    Ich bin kein Mechaniker, aber bei vier Ventilen, zwei Einlaß und zwei Auslaß, die sich parallel bewegen, sollten doch alle Ventile wenigstens annähernd gleich aussehen. Wie man sieht, ist dem nicht so. Ich habe keine Erklärung bekommen bisher, warum gerade nur eines sauber ist und die drei anderen verrust.
    Was ich mir hierbei denke: Ventilspiel wurde bei der erwähnten 40-er Wartung eingestellt, dh da wurden die Ventile das letzte Mal angefaßt. Der Kolben hat Spiel (plötzlich nach 41.000km) bekommen. Wenn sich nun Ventile nicht wie normalerweise gleich öffnen oder garnicht, dann führt das wohl unweigerlich zu einer anderen als die Normalbelastung des Kolbens. Eine andere Belastung führt in meiner Logik zu einer ungleichmäßigen Bewegung im Zylinder bzw zu einen veränderten Bewegungsprofil/weg. Damit werden auch die Lager anders belastet, nämlich mehr.

    Anbei das Bild vom betroffenen Lager:
    foto-3.jpg

    Meine Frage nun an das geballte Wissen dieses Forums:
    Kann es sein, daß während der Wartung gepfuscht wurde und die Ventileinstellung so schlecht gelungen ist, daß der Kolben in Mitleidenschaft gezogen wurde?
    Kann das in so kurzer Zeit (zwischen letzter Wartung samt Einwinterung und einer 50Meter Ausfahrt tatsächlich passieren?
    Hat jemand ähnliches schon mal erlebt?

    Bisher war ich sehr zufrieden mit dem Betrieb, aber daß hier kommt mir ein bisschen verdächtig vor, zumal die Herrschaften sich sehr vorsichtig gezeigt haben während der persönlichen Fehlerbetrachtung und drei Wochen gebraucht haben für die Diagnose.
    Ich will auch nicht verschweigen, daß die Kulanzverweigerung wegen der Überschreitung der 40.000km mich massivst wurmt. Von den Reparaturkosten erst gar nicht zu sprechen...

    Danke schon Mal im Voraus für alle Ideen/Bemerkungen/Hinweise!

    Gruß aus Wien,
    Reider/Martin

  2. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #2
    Ich kann die Fotos zwar nicht öffnen, aber mit einem falschen Ventilspiel bekommst Du keinen Kolben ruiniert. Ist das Ventilspiel viel zu groß, hörst Du es klappern und der Motor hat unter Umständen wenige Leistung. Ist das Ventilspiel zu klein, brennt dir irgenwann das Ventil weg und Du hast auch keine Leistung. Brennt Dir das Ventil weg, können durch abgeplatzte Teile auch der Kolben beschädigt werden, aber das sieht man dann auch eindeutig.
    Ich vermute eine andere Ursache. Ist das Moped häufiger einmal kalt gedroschen worden?

    Gruß,
    maxquer

  3. Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    73

    Standard

    #3
    Hmm,Bilder funzen nicht. Schäden können aber immer entstehen.

  4. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.185

    Standard

    #4
    Servus Chris....

  5. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    29

    Standard

    #5
    Hallo Maxquer!

    Danke für die Reaktion!
    Nein, ich bin kein Kaltdrescher, jedenfalls habe ich es bisher vermieden.
    Ich verstehe bloß nicht, wie es bei den Ventilen zu so einem signifikanten Unterschied kommen kann (ich hoffe man sieht die Bilder jetzt).

    Danke nochmals für die Zeilen!

    Gruß,
    Reider

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    Ich kann die Fotos zwar nicht öffnen, aber mit einem falschen Ventilspiel bekommst Du keinen Kolben ruiniert. Ist das Ventilspiel viel zu groß, hörst Du es klappern und der Motor hat unter Umständen wenige Leistung. Ist das Ventilspiel zu klein, brennt dir irgenwann das Ventil weg und Du hast auch keine Leistung. Brennt Dir das Ventil weg, können durch abgeplatzte Teile auch der Kolben beschädigt werden, aber das sieht man dann auch eindeutig.
    ...
    dem möchte ich mich anschliessen.

    ein schaden, bei dem kolbenkippspiel und pleuellager in mitleidenschaft gezogen werden, entsteht meiner meinung nach nicht auf 50m wegstrecke.
    und falls doch, kommt man damit nicht mehr bis zum händler ohne dass es dramatisch schlimmer wird.

    schade, dass die bilder nicht zu sehen sind.

  7. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    29

    Standard Bilder weiterer Versuch

    #7
    Bild 4 sind die Ventile.
    Bild 3 sind die Lager.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken foto-3.jpg   foto-4.jpg  

  8. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    29

    Standard

    #8
    Danke!
    Hoffe die Fotos sind jetzt zu sehen...

  9. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    29

    Standard

    #9
    Hallo Larsi!

    Als Zusatzinfo:
    Zwischen erstem Auftreten des Knatterns und der Ankunft beim Händler sind ca 15 Min vergangen, wobei ich die meiste Zeit im Leerlauf, also kaum Last, gerollt bin.

    Gruß,
    Reider

  10. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #10
    Auch wenn ich die Bilder sehen kann.....

    Wer die Kuh 1/4 Stunde vor sich hintuckern lässt ohne einen Gedanken daran zu verschwenden dass dies evtl. der Grund für den Motorschaden sein könnte, der.......

    .... hat das bestimmt nicht zum ersten mal so gemacht.....

    Sozusagen ein "Standschaden".

    Klar, es könnte natürlich auch der Mech beim Service etwas verhunzt haben, aber in dem Fall hatte m.M.n. der "Fehler" zumindest erst mal 1/4 Stunde nichts mit dem Moped direkt zu tun.

    Alda Schwede! Teuer "Lehrgeld"!
    Kauf dir am besten eine LC - damit hast du 1/2 Stunde Zeit dich in die Klamotten zu zwängen.


 
Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Glück oder Pech - manchmal ist es komisch
    Von QBrand im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 08:29
  2. Erfahrung mit BMW Jacken Savanna2 oder Ralley 2?
    Von piet855 im Forum Bekleidung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.04.2007, 07:46
  3. suche 1100 GS oder 1150 GS (schon gefunden)
    Von macbeth im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.08.2004, 19:03
  4. R 1150 GS oder R 1200 GS
    Von Samun im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.06.2004, 23:48
  5. KTM F650 oder Husqvarna F650 ?
    Von MP im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.05.2004, 10:50