Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46

Pivot Pegz und TÜV

Erstellt von filosofen, 11.03.2014, 00:18 Uhr · 45 Antworten · 6.668 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.04.2012
    Beiträge
    51

    Standard Pivot Pegz und TÜV

    #1
    Guten Abend zusammen,

    ich habe zwar mithilfe der Suchfunktion gesucht, bin aber nicht definitiv schlau geworden.
    Da mein TÜV ansteht und ich die Pivot Pegz angebaut habe, stelle ich mir die Frage, ob ich die Fussrasten eintragen lassen muss oder ob der den Fussrasten beigelegte Prüfbericht der TÜV Kraftfahrt GmbH zur Betriebserlaubnis genügt.

    Den alten Beiträge im forum kann man entnehmen, dass der TÜV des Einen nichts sagt und der des Anderen meckert.

    Gibt es hier inzwischen eine eindeutige Vorgehensweise, wie die Rasten rechtlich einzusetzen sind.

    TÜV oder nicht.

    Danke für eure Meinungen und Hinweise.

    Gruß

    Peter

  2. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.623

    Standard

    #2
    Hatte an meiner DL650 die PivotPegz.

    Mir wurde von Touratech gesagt, dass die weder eintragungspflichtig sind noch eine ABE brauchen, weil sie an die originale Aufnahme geschraubt werden.
    Der TÜV hat sich um die Fussrasten auch nicht interessiert.


    Gruß
    Jochen

  3. TR3
    Registriert seit
    27.08.2010
    Beiträge
    231

    Standard

    #3
    Der TÜV hat sich an meiner GS nicht im Geringsten für die PP interessiert. Ich wäre aber auch nicht auf die Idee gekommen, dass ihn das stören könnte...

  4. Registriert seit
    10.04.2012
    Beiträge
    51

    Standard

    #4
    Danke für eure Nachtarbeit.
    Werde mal meinen TÜV sorglos angehen.

    Gruß
    Peter

  5. Registriert seit
    10.09.2009
    Beiträge
    92

    Standard

    #5
    Hierzu scheint es auch interessante Neuigkeiten zu geben :
    Pivot Pegz | High Performance Pivoting Foot Pegs

    Gruß Roland

  6. Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    471

    Standard

    #6
    Also mich würden die Pivot Pegz auch sehr interessieren.
    Ich habe da allerdings auch so meine bedenken wegen dem TÜV.
    Ich hab an meiner kleinen F 650 GS TWIN mal sie Soziusrasten getauscht. Von den Gummiteilen auf Krallenfusrasten und da war ein Teilegutachten dabei womit ich dann zum TÜV bin.
    Von daher denke ich, wäre das bei den Pivot Pegz sicher auch fällig wenn man es korrekt machen will.

    Mit den Schreiben vom TÜV die unter dem angegeben Link zu finden sind; ich bin mir da nicht so sicher ob das wirklich das Richtige schrieben ist. Da gibt es schließlich keine ABE oder Teilegutachten wo Motorradmodelle gelistet sind, sonder nur ein Prüfbericht.

  7. Registriert seit
    04.04.2015
    Beiträge
    342

    Standard

    #7
    Habe die Pivot Pegz auch an meiner luftgekühlten 1200er ADV und hatte keine Probleme bei der DEKRA.
    ich bin vor drei Wochen dort gewesen und der Prüfer ist regelmäßig bei der BMW Niederlassung tätig.
    Er hat kein Wort über die Rasten verloren

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #8
    Hi
    Veränderte/andere Fahrerfussrasten sollten ihn erst mal stören.
    Zum Thema mit selbstgebasteltem Frästeil tiefergelegte Soziusrasten sagte er mir: >>> Ist mir egal, Soziusrasten musst Du nur haben wenn hinten einer draufsitzt. Also sind sie erst dann wichtig wenn ein kausaler Schadenzusammenhang besteht. Könnte bei einer Körperverletzung des Sozius interessant werden. <<<
    Hat mich etwas gewundert weil ich mich an alte Zeiten erinnerte in denen es Theater gab wenn der Halteriemen für den Sozius fehlte.
    gerd

  9. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #9
    War 3x mal mit PivotPegz beim Tuev und bei der Dekra, jedesmal woanders. Da hat nie einer nach gekräht. Ist auch Blödsinn, ähnlich gefährlich wie wenn Du beim Auto die Velourfussmatten austauscht....

    Manche unserer Verordnungen sollten abgeschafft sein. Nach Gesetzeslage braucht ein GS Fahrer IMMER einen TopCase für den Ordner mit den ABEs...

    Frank

  10. Registriert seit
    10.09.2009
    Beiträge
    92

    Standard

    #10
    Bei mir genau so, der TÜV hat bisher nie eine Bemerkung zu den Rasten gemacht. Trotzdem korrekt- bei dem Link handelt es sich nur um einen Prüfbericht und nicht um eine Freigabe.
    Die Rasten sind genial - würde sie immer wieder kaufen...


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. WILBERS FEDERBEIN und PIVOT PEGZ Fußrasten
    Von lockeGS im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.02.2012, 06:34
  2. Neu und Frage zu Pivot Pegz
    Von latebike im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.11.2010, 02:21
  3. Stebel Nautilus und TÜV?
    Von Udo im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.05.2009, 12:26
  4. SR-Komplettanlage und TÜV?
    Von Fischkopf im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.02.2008, 20:15
  5. Mischbereifung und TÜV
    Von Kelle im Forum Reifen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.06.2007, 08:28