Ergebnis 1 bis 9 von 9

Plötzlicher BKV ausfall!!

Erstellt von gogy, 06.06.2016, 10:58 Uhr · 8 Antworten · 1.562 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    39

    Standard Plötzlicher BKV ausfall!!

    #1
    hallo miteinander, musste meine tour gestern beenden, da mein bkv, 2006 er gs, plötzlich während der autobahnfahrt den geist aufgibt, aus dem nicht kam das rote dreieck und die abs lampe hörte nicht auf zu blinken, ich könte noch sehr schlecht bremsen da der bkv nicht mehr funze. bin angehalten motor aus, zündung ein und der fehler war immer noch da, bkf geht nicht, was mir aufgefallen ist, wenn ich nach dem motor start die hintere bremse drückte, höre ich wieder den bkv, und dan geht es ein par kilometer alles gut und plötzlich wieder aus dem nichts bkv geht nicht mehr, fehler war nach jedem start da und ich fahrte langsam nach hause.
    1. meine batterie ist die erste bmw batterie aus 2006, sie zeigt 12,3v bei eingeschalteterzündung und während dem fahrt lädt sie auf knapp 14v, also tippe ich batterie ist gut genug für den bkv
    2. vor 1500 km habe ich die bremsflüssifkeit gewechselt ( die mit diesen 6 nippeln also steuerkreis, und der abs kreis würde vor ca. 4 jahren gewechselt, nach meine messung hat es unter 3% wassergehalt drin)
    3. habe den vorderen abs sensor gereinigt aber könte nicht prüfen ob es am sensor liegt, muss noch den sensorabstand prüfen.
    als erstes wollte ich zum mech heute wegen der diagnose aber der hat zu.
    kann jemmand aus meine geschichte was noch dazu sagen, ich denke nicht dass das abs modul komplett am ar... ist, danke im vorraus


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  2. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.800

    Standard

    #2
    Hallo an den fast Bodensee, als erstes mach mal eine neue Batterie rein, nach 10 Jahren so oder so keine Verschwendung!
    Intact, Yuasa und Hawker sind leistungsstark.
    Wenn es nur daran gelegen hätte und der Freundlicher schraubt dir trotzdem ein ABS Modul rein, beißt du dir die Faust ab.
    Dann fahren und Aulsesen. Das kann oft auch ein Freier mit GS911 machen. Dann den Fehler ausdrucken aufheben und löschen, sehen was wieder kommt. Dann erst an Reparaturen wie Sensor Kabel Bremslichtschalter, verdrehter Handprotektor der die Bremse berührt usw gehen. Da steht dann Sensorfehler Kolbenfehler Druck unplausibel, Unterspannung sonstwas.
    Komm mal her ich lest dirs aus. Haha

  3. Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    39

    Standard

    #3
    ich dachte auch das ich zuerst rundum das modul die sachen prüfen muss bevor ich das ganze modul austausche, ich probiere mal mit neue batterie, und wechsle noch die bremsflüssigkeit im abs kreis, bremslichtschter habe ich vor 2 jahren ausgetauscht


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  4. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #4
    Früher bei der 1150R fand der Selbsttest nicht statt, weil der Faden der Bremslichtbirne durchgebrannt war.
    Lässt sich von aussen nicht gleich feststellen weil die Rücklichtbirne die Funktion übernimmt.

  5. Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    39

    Standard

    #5
    also, war heute beim bmw händler, diagnose: abs modulator kaputt, mehr sagt er nicht, nur dass er den fehler nicht löschen kann und es zeigt erhöhter druck im modulator,
    modul ersetzen neu für 2300fr oder
    revidierung für 1100fr
    habe mit ein paar leuten im ausland gesprochen und warte auf bescheid falls es doch günstigerer revidierungsvorschlag kommt,
    zuerst werde ich neue batterie rein knallen und schauen was passiert



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  6. Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    39

    Standard

    #6
    Fehlerdiagnose : Radkreis vorne rest ist OK


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  7. Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    39

    Standard

    #7
    Code 00618B


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  8. Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    39

    Standard

    #8
    ich habe heute die bremsflüssigkeit gewechselt im abs kreis, gründlich über die pumpe gespühlt,lag bei mir ca. 3 jahren seit den letzten wechsel, habe die bremszangen und den abs sensor vorne gereinigt, sensor sieht nicht mehr gesund aus, zündung an normale diagnose kein fehler in sicht, probefahrt und mehrmals notgebremmst alles in grüne, kein fehler, gs ein paar mal ein und ausgeschaltet, abs ein und aus gemacht, kein fehler mehr, was kann man dazu sagen, ich werde jetzt paar tagen beobachten und euch bescheid geben, mal schauen wie lange ea fehlerfrei laufen würde, die alte flüssigkeit sah auch nicht mehr appetitlich aus


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  9. Registriert seit
    25.08.2010
    Beiträge
    760

    Standard

    #9
    Bei mir lag's am Bremslichtschalter der Fussbremse. War verunreinigt. Bremslicht funktionierte nicht und die Elektronik stellt das ABS resp. den BKV ab... Etwas WD40 und gereinigt und "tadahhh" alles wieder gut.

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk


 

Ähnliche Themen

  1. Plötzlicher Ausfall beider Bremsen
    Von adverture im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 20.04.2015, 18:41
  2. Plötzlicher Ausfall von Abblend- und Rücklicht
    Von GS_Didi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.03.2015, 19:51
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.08.2014, 11:41
  4. Defekter Bremslichtschalter=Ausfall ABS und BKV
    Von Olli_aus_Lohmar im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.03.2011, 17:22
  5. Wegfahrsperren-Ausfall
    Von wmadam im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.11.2005, 18:54