Ab 130 km/h hört die Freiheit in Deutschland auf.

Damit gibt es faktisch das Tempolimit durch die Hintertüre, nicht per Gesetz, sondern durch Gerichtsrteile



BGH Urteil (VI ZR 62/91)BGHZ 117, 337
Autobahn-Richtgeschwindigkeits-Verordnung; StVG § 7 Abs. 1, Abs. 2
Leitsätze:





»Wird ein Kraftfahrer, der die Richtgeschwindigkeit von 130 km/h überschritten hat, in einen Unfall verwickelt, so kann er sich, wenn er auf Ersatz des Unfallschadens in Anspruch genommen wird, nicht auf die Unabwendbarkeit des Unfalls i.S. von § 7 Abs. 2 StVG berufen, es sei denn, er weist nach, daß es auch bei einer Geschwindigkeit von 130 km/h zu dem Unfall mit vergleichbar schweren Folgen gekommen wäre.«