Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

Probefahrt R1200GS 2010

Erstellt von sk1, 31.10.2010, 15:15 Uhr · 36 Antworten · 6.878 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.03.2009
    Beiträge
    135

    Standard

    #11
    OK, da kann ich noch nicht mitreden da ich meine GS erst nächste Woche kriege.
    Bei meiner F800S hat die HR-Bremse durchaus was gebracht, da man so schön auf Zug durch die Kurve kam und kein Lastwechsel einem die Linie versaute. Die F hat aber auch kein Integral ABS.

  2. Baumbart Gast

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Fluffy Beitrag anzeigen
    OK, da kann ich noch nicht mitreden da ich meine GS erst nächste Woche kriege.
    Bei meiner F800S hat die HR-Bremse durchaus was gebracht, da man so schön auf Zug durch die Kurve kam und kein Lastwechsel einem die Linie versaute. Die F hat aber auch kein Integral ABS.
    und Kette, richtige Lastwexel hat die eh nicht.

  3. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    770

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von sk1 Beitrag anzeigen
    Im Gegensatz zu meiner 1150 bremst das Teil wirklich eindrucksvoll. Aber irgendwie konnte ich die Bremse nicht schön dosieren. Auf ganz kleinen Hebelweg war direkt volle Kraft auf der Bremse. Das hat manchmal irgendwie den Bremspunkt verwischt. Habt Ihr das auch ???

    Na ja, jetzt bin ich wirklich in Grübeln gekommen. Eigentlich wollte ich meine 1150 noch einige Zeit behalten

    Gruß Stefan
    Hallo Stefan,

    ich finde die Bremse einfach nur geil. Kurze Eingewöhnung und alles geht super. Nach zwei Wochen gibt es nur noch Begeisterung. Mit Tempo auf die Kehre zufahren, kurz die Bremse ziehen und rum. Die Hinterradbremse kannst Du fast komplett vergessen.

    Bikergruß aus Oelde
    Berti

  4. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #14
    Ser's,


    die Hinterradbremse braucht man hauptsächlich für drei Dinge:

    1.) zum stabilisieren bei ganz langsamer Fahrt. Also 1.Gang, Kupplung auf den Druckpunkt, Gas auf ca 2000-3000 /min und das Tempo mit der Hinterradbremse einstellen. Damit kann man sogar langsamer als Schrittgeschwindigkeit fahren. Aber natürlich auch zum Rangieren.

    2.) als Korrekturbremse in Kurven. Wenn man einwenig schneller ist, als man eigentlich wollte, dann ist die HR-Bremse ideal um Tempo rauszunehmen, ohen dass sich die Fuhre allzu stark aufstellt und destabilisiert.

    3.) im Gelände

    liebe Grüße

    Wolfgang

  5. sk1
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    1.982

    Standard

    #15
    Komme gerade von BMW. Sieht so aus, als ob ich zuschlagen werde

    Jetzt muss ich mich von meiner treuen Q trennen. Schmerzt schon ein wenig. Na ja ........

    Gruß

  6. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #16
    na also

  7. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von sk1 Beitrag anzeigen
    Komme gerade von BMW. Sieht so aus, als ob ich zuschlagen werde

    Jetzt muss ich mich von meiner treuen Q trennen. Schmerzt schon ein wenig. Na ja ........

    Gruß
    Hallo SK1, jetzt komm ich ein wenig spät mit meinem Beitrag, ich wollte posten:
    Infected!!!!
    Jetzt hast Du die Entscheidung ja vorweg genommen, (ohne es schon selbst wirklich zu wissen???)
    Auf jeden Fall begeistert mich die Leichtfüssigkeit, Leistung und Bremse immer wieder auf's neue. Ich fahre meine jetzt 6 Saisons und denke immer wieder noch: "Was für ein geiles Teil!"
    Die 2010er packt ja noch mal was drauf, ich wünsch Dir das Du genauso hapy wirst mit dem Teil, wie ich selbst bin....

    Viele Grüße, Grafenwalder

  8. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von sk1 Beitrag anzeigen
    Komme gerade von BMW. Sieht so aus, als ob ich zuschlagen werde
    Und... mit ESA, ASC und RDC? Erzähl doch mal.

  9. Registriert seit
    20.12.2009
    Beiträge
    66

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Berti Beitrag anzeigen
    Hallo Stefan,

    .....Mit Tempo auf die Kehre zufahren, kurz die Bremse ziehen und rum. Die Hinterradbremse kannst Du fast komplett vergessen.

    Bikergruß aus Oelde
    Berti
    Genauso ist es. Einfach Super die Bremse.

    Gruß

    Walter

  10. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #20
    Das Thema Hinterradbremse sollte man glaube ich etwas differenzierter betrachten.

    Klar muss man bei den modernen BMW-Bremsen nicht mehr die Hinterradbremse treten, um eine super Verzögerung zu erzielen. Das Mitbremsen hinten durch die Teil-Integralbremse erledigt das ganz hervorragend, das haben nicht zuletzt Bremsvergleiche oft genug gezeigt. Der Bremsweg wenn nur vorne gebremst wird unterscheidet sich nur marginal vom Bremsweg vorne + hinten.

    Trotzdem gibt es einfach ein fahrtechnisches Mittel, das Motorrad zu strecken und bei geringen Geschwindigkeiten oder bei Kurven in starkem Gefälle zu stabilisieren, und das ist die Hinterradbremse. Daran ändert auch das teil-integrale Bremssystem der BMWs nichts.


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ERLEDIGT R1200GS Bj. 04/2010
    Von apfelrudi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.07.2012, 19:25
  2. Ende einer Probefahrt einer R1200GS nach 10 min.
    Von moldavia im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 152
    Letzter Beitrag: 05.04.2012, 14:30
  3. Seitenständerplatte R1200GS ADV ab 2010
    Von Sepp1 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.04.2012, 20:39
  4. MV Lenkeradapter R1200GS-R1200GS Adventure Bj. 2008 -2010
    Von Schlonz im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.07.2011, 10:00
  5. Suche R1200GS ADV TÜ 2010
    Von Tomax im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.02.2011, 18:08