Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 77

Problem Einbau Batterie ODYSSEY/ HAWKER PC 535???

Erstellt von probefahrer, 08.04.2008, 18:10 Uhr · 76 Antworten · 40.375 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    8

    Standard

    #31
    Nachdem meine Batterie auch nicht mehr so richtig wollte, habe ich mir am Donnerstag für 125,95€ bei Polo die Hawker PC 535 für meine ADV (Bj. 2006) gekauft. Die Batterie ist bereits ensprechend modifiziert (seitliche Kunststoffrippen zurechtgeschnitten, Metallwinkel an den Polen entfernt). Des Weiteren liegt ein neuer Metallbügel, Moosgummi zur Isolierung des Pluspols (brauchte ich aber nicht), Kabelbinder und eine bebilderte Einbauanleitung von Wunderlich bei. Die komplette Aktion hat ca. 15 Minuten gedauert.

    Wer also keine 2 linken Hände hat, sollte die Batterie ohne Probleme einbauen können.

    Jetzt bin ich mal gespannt, ob sie auch wirklich so gut ist und lange hält....

  2. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    1.946

    Standard

    #32
    Jetzt bin ich mal gespannt, ob sie auch wirklich so gut ist und lange hält....
    Und warum glaubst du das diese besser sein soll als andere Marken

    Hast du eine vollständige "Erstladung" durchgeführt, ???? hier fangen die ersten entscheidenen Fehler schon an.

    Die Batterie ist ein „Kraftbehälter“ und die Kraft ist das Ergebnis einer chemischen Reaktion zwischen den Bleiplatten und dem Elektrolyt, Schwefelsäure verdünnt mit destilliertem Wasser.


    Soll heißen, bei falscher Anwendung und nicht dazu passendem Ladegreät wird auch eine "Hawker" Batterie keine lange Lebensdauer haben .

  3. Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    8

    Standard

    #33
    @ RoGe
    Weiß ich nicht mit Bestimmtheit. Bin ja kein Batteriefachmann.
    Ich habe mich vorher im Netz, u.a. hier im Forum informiert und meist positives über diese Batterie gelesen. Des Weiteren scheint der Aufbau (Reinbleibatterie) eine Besonderheit zu sein. Lt. Hersteller mit einer sehr geringen Eigenentladung (ohne Verbraucher bis zu zwei Jahre lagerfähig) und bei guter Pflege mit einer Lebensdauer bis zu zehn Jahren.

    Bis dato habe ich sie noch nicht geladen. Werde nächste Woche mal den Ladezustand prüfen und ggf. ans Ladegerät hängen.

    Ich will hier aber auch jetzt keine Diskussion über die Batterie selber anregen. Die gibt es wohl an anderer Stelle zur genüge. Es ging mir um den Einbau (siehe Thema), den ich selber als einfach empfand.

  4. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    1.946

    Standard

    #34
    Des Weiteren scheint der Aufbau (Reinbleibatterie) eine Besonderheit zu sein. Lt. Hersteller mit einer sehr geringen Eigenentladung (ohne Verbraucher bis zu zwei Jahre lagerfähig) und bei guter Pflege mit einer Lebensdauer bis zu zehn Jahren.
    Tja, sagen/schreiben dass nicht alle Hersteller von ihren Produkten, eine lange Lagerzeit ohne Nachzuladen trifft eigentlich nur auf reine GEL-Batterien zu, diese sind allerdings nur bedingt als Starterbatterien geeignet.

    Und ja, bei guter Pflege und Ladung halten auch sog. billig - Batterien diese 10 Jahre und >.
    Leider ist es auch falsch zu meinen, das Batterien -so die landläufige Meinung- geladen und entladen werden müssen. Jede Batterie unterliegt einer Selbstentladung sonst müsste man sie nicht laden. (Ausnahmen Nickel, Cadmium, Lithium Bakterie)

  5. Registriert seit
    08.04.2007
    Beiträge
    190

    Standard :-)

    #35
    Hi,

    also in Sache Haltbarkeit kann ich die Hawker Odysee nur loben, da ich noch eine 1150er Adventure habe konnte ich sogar die PC 625 verbauen - geht sich aber schon halbwegs knapp aus, aber geht sich aus (19mm höher als die Original BMW Batterie). Und ich muss die echt Loben, nach 4 Monaten stehen (die Batterie war im Motorrad verbaut die ganze Zeit, welche nur unterm Carport draußen steht) einmal aufgeladen, eingebaut und Motorrad angeworfen und es ist auf Anhieb angesprungen.

    Und selbst wenn die Kiste dann wieder ein paar Wochen steht springt die immer noch anstandslos an - ohne irgendwelche zusätzlichen Ladeaktivitäten. Auffallend ist, dass die Hawker viel länger andauernde und weit mehr Startversuche verkraftet wie die Original BMW Batterie (ist in Wirklichkeit eine Varta). Auch wenn die PC 625 zwischen € 120 und 150 liegt, für jene die gerne auch mal Verreisen und daher eine Batterie mit entsprechenden Reserven wollen kann ich diese nur sehr empfehlen.

    Liebe Grüße,

    Jakob

  6. Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    1.195

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von cpt.mo Beitrag anzeigen
    Ich habe mir das Teil jetzt bei polo gekauft, für 130€........Einbau geht doch relativ simpel, hatte keine Probleme, mußte nix zuschneiden, wie auf dem Video. Nur der silberne Haltebügel passt nicht, ist aber nicht so schlimm finde ich.

    Gruß
    Moinsen,

    habe mal bei Pollo gestöbert und dort nur die PC 545 mit 13/14 Ah gefunden.
    Leistungsdaten sind ja nahezu identisch, Baugröße etwas länger, dafür flacher und schlanker.

    Hawker Odyssey PC 535 12,0 V, 15AH 535A L: 170,0 mm, B: 99,0 mm, H: 156,0 mm, Gewicht: 5200,0 g, M6-Anschluß
    Hawker Odyssey PC 545 12,0 V, 14Ah 545A L: 175,0 mm, B: 83,0 mm, H: 130,0 mm, Gewicht: 5200,0 g, M6-Anschluß

    Liege ich damit falsch?

    Gruß
    Carsten

  7. Registriert seit
    23.04.2007
    Beiträge
    645

    Standard

    #37
    Ich habe das Ding im Laden gekauft, und direkt für die R1200GS. PC 535 steht drauf.

    gruß

  8. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von Cjay Beitrag anzeigen
    Moinsen,

    habe mal bei Pollo gestöbert und dort nur die PC 545 mit 13/14 Ah gefunden.
    Leistungsdaten sind ja nahezu identisch, Baugröße etwas länger, dafür flacher und schlanker.

    Hawker Odyssey PC 535 12,0 V, 15AH 535A L: 170,0 mm, B: 99,0 mm, H: 156,0 mm, Gewicht: 5200,0 g, M6-Anschluß
    Hawker Odyssey PC 545 12,0 V, 14Ah 545A L: 175,0 mm, B: 83,0 mm, H: 130,0 mm, Gewicht: 5200,0 g, M6-Anschluß

    Liege ich damit falsch?

    Gruß
    Carsten

    .

    Die Grundmaße der 535 ist das Maximale was geht ohne den Luftfilterkasten zu zersägen.

    Die PC 625 hat diese Voraussetzung bei nochmals nicht ganz 2cm mehr Höhe.

    Dafür muss das Mittelstück der Sitzquerstange herausgetrennt werden,
    was machbar ist.

    Hawker Odyssey PC 625 12,0 V, 18Ah Imax 625 A, CCA -18° 265 A
    L: 170,0 mm, B: 99,0 mm, H: 175,0 mm, Gewicht: 6000,0 g, M6-Anschluß


    Gruss aus Köln



    .

  9. hbokel Gast

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von monsterkuh.net Beitrag anzeigen
    mehr Startversuche verkraftet wie die Original BMW Batterie (ist in Wirklichkeit eine Varta).
    Hallo Jakob,

    wenn BMW die Batterien von Varta verbaut, dann sind es bereits Hawker ;-)


    Zitat aus http://www.enersys-hawker.com/german...ons.asp?lang=d
    Durch weltweit anerkannte, langjährige Erfahrung unter den früheren Markennamen OLDHAM und VARTA können wir Batterie-Lösungen unter der Marke "HAWKER" zur Verfügung stellen
    Der Markenname sagt also nichts über die Herkunft oder Qualität eines Produktes aus.

    Gruß
    Heinz

  10. Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    108

    Standard

    #40
    Kann man so sehen, kann man aber auch so sehen. Yamaha hatte an der XJR damals auch Öhlins Federbeine verbaut. Stand zwar Öhlins drauf, waren aber nicht mit Dämpfern zu vergleichen, die man direkt bei Öhlins bestellen konnte.
    Gleiches gilt für den Lenkungsdämpfer den Kawasaki nun serienmäsig seiner ZX10R spendiert. Bei allem was ab Werk verbaut wird, zählt nur der EK. Das schlägt sich dann leider auch auf die Qualität nieder. Bei der Serienbatterie dürfte das net anders sein...


 
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hawker Odyssey PC 680 (fast neu)
    Von Friedberger im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.05.2012, 22:34
  2. Hawker Odyssey PC 680 (fast neu)
    Von Friedberger im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.12.2011, 17:58
  3. Laden Hawker Odyssey via Bordsteckdose
    Von GS in RheinQultur im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.02.2010, 20:03
  4. Hawker Odyssey und BMW Ladegarät
    Von GS Jupp im Forum Zubehör
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 02.02.2009, 18:28
  5. Zustand Hawker Odyssey
    Von schon50 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.02.2008, 21:28