Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43

Problem mit dem ABS :(((

Erstellt von Sealiner, 19.05.2012, 18:46 Uhr · 42 Antworten · 8.501 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.04.2011
    Beiträge
    467

    Standard Problem mit dem ABS :(((

    #1
    43.000 km, alle Inspektionen genmacht. Letzter Wechsel der Bremsflüssigkeit bei 40.000 km.

    Heute bei der Ausfahrt:

    Lange Pause nach gemäßigten 50 km.

    Danach wieder weiter gegondelt.

    Nach wenigen Minuten leuchtete das rote Dreieck und das ABS Symbol. Angehalten. Ausgmacht. Gleich wieder gestartet. Alles ok. Leuchten blieben aus.

    Wenige Minuten später. Abbiegen eine Strasse. Vorderradbremse gezogen, wenig Wirkung. Jedenfalls bilde ich mir das ein. Gerade so um die Ecke gezirkelt. Beide Lampen leuchten wieder um die Wette. Ausgemacht. Sofort wieder gestartet. Alles ok. Auch Bremswirkung. Normal nach Hause gefahren. Alles ok.

    Was ist das für ein Scheiß????

    Hat jemand sowas schon mal gehabt? Muss ich zum Händler oder kann ich weiterfahren? Scheint ja nur temporär zu sein.

    Bremsflüssigkeit in beiden Behältern ok.

  2. Ojo Gast

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Sealiner Beitrag anzeigen
    ...Hat jemand sowas schon mal gehabt?...
    Ja, meine GS anno 2008. Im Rahmen der Gewährleistung wurde bei ca. 38.000 km das ABS-Modul getauscht. Seitdem ist Ruhe und die Maschine hat vor kurzem die 100.000 km Laufleistung überschritten.

    Schöne Grüße von
    Ojo

  3. Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    42

    Standard

    #3
    Was sagt denn die Tachonadel ? Bewegt die sich noch oder bleibt sie still ? Ich hab auch ab und an Effekte mit dem ABS (BJ ´04 m. BKV), da rührt sich der Tacho dann aber auch nicht mehr.

  4. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #4
    Wurde alle 2 Jahre nachweislich die Bremsflüssigkeit getauscht?
    Wann wurde der 40 tkm KD gemacht?
    Lässt du absichtlich und regelmäßig das ABS mal regeln oder bleibt es immer nur beim Selbsttest beim Startvorgang?

  5. Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    85

    Standard

    #5
    Moin Sealiner,
    hast Du einen Bremskraftverstärker? Nein ? ...dann kann ich dir nicht helfen.
    Falls ja, dann lies weiter.
    Bei mir war´s der Bremslichtschalter am Handbremshebel. War leicht verstellt. Sobald die Zündung an war, meldete der Schalter...."ich bremse schon"..... , zu hören am Pumpengeräusch und zu sehen am Bremslicht.
    Und: beim Bremsen keine Bremskraftunterstützung vom Bremskraftverstärker !!!
    Abhilfe: Schalter leicht verstellt und gut.
    Gleiches gilt auch wohl für den Schalter am Fußbremshebel.
    Gruss hebi

  6. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #6
    Bj. 2006. Da dürfte noch das FTE-ABS mit BKV montiert sein.

    CU
    Jonni

  7. Registriert seit
    14.04.2011
    Beiträge
    467

    Standard

    #7
    Tacho funzt einwandfrei.

    Ich habe das volle Programm. BKV und ABS.

    Natürlich gehe ich davon aus, dass ein BMW-Händler auch das macht, was er auf die Rechnung schreibt.

    Habe mal eben den Zündschlüssel gedreht:

    Am Tacho leuchtet das Zeichen ABS. Sofort hört man ein Mal kurz den BKV -> sssst. Bremsleuchte geht nicht an. Schalter scheinen ok zu sein.

    Ziehe ich an den Bremsen, hört man deutlich den BKV. Bremslicht geht an und nach Lösen wieder aus.

    Alles soweit normal.

    Würdet ihr weiter fahren? Ich würde das Problem gern wieder reproduzieren.

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #8
    Das mit den Bremslichtschaltern ist ein sehr guter Ansatz und relativ einfach selbst zu prüfen. Achte auch auf grobe Verschmutzungen und evtl. Beschädigungen, auch an den Kabeln (Knickstellen/Brüche der Isolierung).

    Sofern sich dort nichts Ungewöhnliches herausstellt wäre nach wie vor interessant wann der Service durchgeführt wurde. Ist erst 3000km her - es könnte sein, dass sich noch Luft im System befindet, dies kann auch zu derartigen Ausfällen führen. Normalerweise wird deshalb der Tester dran gehalten, aber man weiß ja nie.....

  9. lechfelder Gast

    Standard

    #9
    Hallo Micha,

    ich würde auf jeden Fall mal zum Händler fahren und dies prüfen lassen. Vielleicht ist ja im Fehlerspeicher etwas abgelegt. Bei der Gelegenheit sollte auch die Batterie kontrolliert werden. An der "könnte" es auch liegen.

  10. Registriert seit
    14.04.2011
    Beiträge
    467

    Standard

    #10
    Batterie ist niegelagelneu.

    Luft im System schließe ich aus, weil ich über 3.000 km ohne Probleme fahre. Es sei, dass etwas undicht wurde. Dann wäre aber ein Behälter leer.

    Wo ist eigentlich der Ausgleichsbehälter für das innere System, oder habe ich da mal was falsch verstanden?


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ABS problem
    Von dark-rider im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 14.03.2017, 18:03
  2. ESA-Problem?
    Von Hannes aus Mfr. im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.06.2010, 19:32
  3. ABS Problem
    Von boxerschmid im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.04.2010, 23:44
  4. EWS-Problem
    Von adventure-baerchen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.04.2009, 18:22
  5. BMW R80 G\S Problem
    Von mollrop1235 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.02.2008, 17:09