Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Problem mit fehlender Leistung bei 2012er GS

Erstellt von boro, 05.05.2016, 14:57 Uhr · 21 Antworten · 3.270 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.626

    Standard Problem mit fehlender Leistung bei 2012er GS

    #1
    Problem:
    Mein Motorrad hat seit ca. 2000 Kilometer ein Problem mit der Leistung/ Durchzug. Sie dreht nur noch unwillig über 7000 U/min, Tempo über 140 km/h ist nicht zu erreichen. Im ganzen Drehzahlband fehlt die Leistung. Merkt man es unter herum noch nicht so arg, nach oben raus wird es dann sehr deutlich.

    Das Problem ist urplötzlich aufgetreten. Ich fuhr in Korsika gemütlich 3 oder 4 Gang 3000 U/min, als der Motor auf einmal stotterte aber 2 Sekunden später wieder alles gut war. Das war kurz vor Fahrende und deswegen ist mir nichts weiteres aufgefallen.
    Am nächsten Tag das gleiche. Danach ist habe ich das mit der fehlenden Leistung gemerkt.

    Das Problem ist mal mehr, mal weniger ausgeprägt. Es ist nicht immer gleich stark.
    Temperatur ist aber egal. Habe das mit kalten und warmen Motor und bei Außentemperaturen zwischen 2°C und 20°C.

    Ich bilde mir ein, dass vor 2 Tagen der rechte Zylinder wärmer war, als der linke. Aber das ist meines Wissens nach, nicht ungewöhnliches.
    Heute beim anfassen, war es anders herum. Der Linke Zylinder war wärmer als der rechte.

    Das Motorrad verbraucht nicht mehr Benzin. Sie qualmt nicht, sie stinkt nicht.


    Eckdaten:

    2012er (TÜ)
    90.000km

    Vor 9000 km letztes mal Ventile eingestellt, synchronisiert, Zündkerzen neu, Luftfilter neu

    Was habe ich bis jetzt gemacht:

    1.) Luftfilter kontrolliert:
    Nicht verstopft, sauber, Ansaugrohr frei.

    2.) Mit GS911 Fehlerspeicher ausgelesen:
    Eine Fehlermeldung war gespeichert. Auspuffklappen Stellmotor (Fehler momentan nicht aktiv).
    Da dachte ich schon, dass das vielleicht die Ursache sein kann.
    Die Fehlermeldung haben wir gelöscht, den Stellmotor mittels GS911 kalibriert. Fehlermeldung kam nicht mehr.

    Andere Auffälligkeiten haben wir nicht gesehen. Der Test der Benzinpumpe war auch ohne Befund.


    Meine Vermutung:
    Ich tippe ja schwer auf ein Problem mit der Benzinversorgung. Gerade weil das so urplötzlich kam.

    Als Hauptverdächtigen hatte ich das Sieb an der Benzinpumpe unter Verdacht. Nachdem heute aber auf einmal der linke Zylinder wärmer als der rechte war, hätte ich den Kraftstoffverteiler auch als Möglichkeit.


    Nächste Schritte:
    1.) Zündkerzenbild kontrollieren (obwohl ich nicht von einem Zündungsproblem ausgehe)
    2.) Benzinpumpe und Kraftstoffverteiler ausbauen.



    Was meint ihr? Ich brauche mal bisschen Inspiration.


    Gruß
    Jochen

  2. Registriert seit
    23.09.2012
    Beiträge
    1.577

    Standard

    #2
    Würde auch erstmal die Kerzen kontrollieren.
    Zündkerzenwechsel und keine Leistung

  3. Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    5.100

    Standard

    #3
    Hi Jochen,

    ich denke auch, eine deiner Kerzen ist am A.rsch!

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #4
    War da nicht mal was mit der Endstufe für die Kraftstoffpumpe??
    Da gab es doch Probleme und eine Serviceaktion.

  5. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.674

    Standard

    #5
    Ist ein Unterschied feststellbar beim beschleunigen ? --------> bei langsamen Gas aufziehen
    ----------> bei Vollgas geben

    Sind die die Leerlaufstepper bedseitig mit den 2 Schrauben ordentlich angezogen ?.
    Sind die Einspritzdüsen odentlich befsetigt (1 Schraube) ?.
    Sind die Blindstopfen an den Drosselkörper drann ?
    -----> Falschluft

    img_0017.jpg

  6. Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.562

    Standard

    #6
    Hatte mal ähnliche Symptome...eine Zündspule hatte sich verabschiedet.

    Eine weitere Möglichkeit ist die Auspuffklappe (gerissenes Seil). Öffnet die nicht, sieht es ähnlich aus.

    Viel Erfolg.

  7. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #7
    Ich würde auch als erstes die Zündkerzen rausschrauben und schauen, wie sie aussehen. Sind die unauffällig, würde ich als nächstes die Kompression prüfen. Ist das auch in Ordnung, kann es eigentlich nur noch die Kraftstoffversorgung sein.

    Gruß,
    maxquer

  8. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    783

    Standard

    #8
    Ich gehe jetzt von einer korrekten Fehlerbeschreibung aus und wenn der Fehler wirklich auf beiden Seiten abwechselnd auftaucht, sind bei neuen Kerzen (noch dazu wenn es zwei pro Zylinder sind), die Zünkerzen als Ursache schon mal sehr unwahrscheinlich. Bleibt die Zündspule, die fällt wenn sie beginnend stirbt häufiger zuerst bei höheren Drehzahlen und höheren Temperaturen aus.
    Bleibt beim Zündgeschirr dann noch ein durchgescheuertes Kabel/Wackler, vor allem wenn es feucht ist, übrig. Weitere Fehler müßten im Fehlerspeicher sichtbar sein.
    Deshalb würde ich mir verstärkt den Benzinweg anschauen Kraftstoffverteiler eher weniger, vorallem, wenn es eine Tickerbenzinpumpe (mit Kontakten) ist und sie sich öffnen läßt, vielleicht die Kontakte anschauen, ob verbrannt. Pumpe mit abgezogenen Schläuchen laufen lassen bringt wenig, da manche Pumpe ohne Druck noch ganz ordentlichen Durchfluß erzeugen kann
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    (Bei Jochen sag ich das jetzt nicht, aber manchmal hilft auch eher tanken. Meine 2007er zeigt sowas übrigens, beim vorwärtsorientierten Beschleunigen (ich meine jetzt nicht Halbgas und großer Gang), schon ab Restreichweite 70-100Km und da half eher Tanken. )

  9. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Gerlinde Beitrag anzeigen
    ... Bleibt die Zündspule ...
    fast richtig ... bleiben die vier einzelzündspulen.
    von daher halte ich auch die für eher unwahrscheinlich.

  10. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.626

    Standard

    #10
    Danke für den Input bis hier hin

    Zu den Tipps von euch:
    Ob alles an den Einlässen ganz fest ist, habe ich nicht genau kontrolliert. Ich habe schon auf Korsika bisschen an den Sensoren und Einspritzdüsen gewackelt. Da war alles so weit fest und man sah auf den ersten Blick auch keine Schäden an den Kabeln.

    Die fehlende Leistung merkt man am besten bei Belastung.
    Am Simplonpass aufwärts habe ich mir genau überlegen müssen ob ich es wage einen LKW zu überholen. Da fehlte es deutlich am Bums.
    Ob ich das Gas langsam oder schnell ausziehe ist egal.

    Für mich fühlt sich das an, als würde die Kiste schon wollen, ihr fehlt aber was dazu. Daher tippe ich eher auf ein Benzinproblem.

    Am Benzin kann es nicht liegen. Habe mehrmals danach getankt. In Deutschland sogar das gute Super Plus wieder.
    Und es ist egal ob der Tank leer oder voll ist. Das hat keine Auswirkungen auf die Probleme.


    Auspuffklappe:
    Mit dem GS911 haben wir auf jeden Fall den Stellmotor ansteuern und kalibrieren können. Ob das natürlich dann auch die Klappe bewegt hat...keine Ahnung.


    Ich schaue morgen erst mal nach den Zündkerzen. Dann sehe ich weiter.



    Gruß
    Jochen


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.12.2015, 09:11
  2. Probleme mit Endschalldämpfer bei der 800er GS
    Von Thüringer84 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.07.2010, 16:34
  3. Probleme mit Gangschaltung bei GS 1200 Bj 2009
    Von andi76 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.06.2010, 00:48
  4. Getriebe Problem bei 1200 gs
    Von palmi5000 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2006, 10:32
  5. Getriebe Problem bei 1200 gs
    Von palmi5000 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.2006, 10:11